Texte ... ab 6.10. bis 16.11.2021

Reihenfolge aufwärts - der neueste Text .... oben

16.11.2021 - W. Schieweck

Ist das ein Wettbewerb?

 

Liest man die Meldungen der vergangenen Tage und die aktuellen "Njuus" ...

dann bekommt man den Eindruck einer völlig überforderten Politik, die nicht mehr in der Lage ist realistisch zu denken und vernünftig zu handeln.

Mal abgesehen von der Hetze gegen Ungeimpfte, den Todesdrohungen und Sterbensprophezeiungen über Weihnachten und den Winter ....

beginnt jetzt ( wieder einmal ) ein Wettlauf der Politiker um  bestmögliche Reglementierung des gesamten öffentlichen Lebens.

Gaststätten sollen auf Ungeimpfte überprüft werden und Täter ( Trinker und Kellner ) mit hunderten von Euro bestraft werden.

In Straßenbahnen, Bussen und Zügen sollen nur noch Geimpfte und Genesene Viren-Verbreiter fahren dürfen. 

Polizei, Armee und Zugbegleiter dürfen dann Strafgelder aufzwingen, Menschen aus dem Zug werfen, Delinquenten einsperren dürfen.

An den ersten Universitäten werden Ungeimpfte ausgesperrt.

Ungeimpfte sollen nur noch mit einer Person Kontakt aufnehmen dürfen ...

wahrscheinlich bald mit der Pflicht, einen Schutzanzug der chemischen Kampftruppen tragen zu müssen.

Milliarden Euro werden für neue Impfmittel bereit gestellt, die Pharmakonzerne gesponsert, die Wirtschaft, Kultur, der Tourismus und die Bildung herunter gefahren und dann mit Hilfsfonds über Wasser gehalten .....

Derweilen verlassen immer mehr Pfleger und Krankenschwestern die Stationen und Heime, es gibt immer weniger Plätze in medizinischen Einrichtungen und die angebliche Knappheit der Krankenhausbetten wird nicht den Sparmaßnahmen ...

sondern den Ungeimpften "Volksfeinden und Tyrannen" zugeschrieben.

Für den Bundesbürger gibt es noch intensiver als je zuvor zum Frühstück, zum Mittagessen, zur Kaffeezeit und zum Abendessen neue Horrorzahlen und Impfaufrufe von Prominenten.

Derweilen überprüfen wahrscheinlich Medizin-Spezialisten, ob man für 1-G-Bürger die Bars, Hotels, Bordelle, Fussballstadien, Weihnachtsmarktsondermeilen, Fachgeschäfte, Clubs und Tanzsäle wieder öffnet.

Zwar weiß man, dass diese Menschen nicht virenfrei sind und mittlerweile fast gefährlicher als Nichtgeimpfte sind ...

aber es geht ja bei dem ganzen Spiel nicht um Gesundheit....

Es geht um Macht, Geld, politische Ämter und das Gefühl der "ehrlichen Sorge".

Wie schon Erich Mielke sagte: "Ich liebe euch doch alle!"

10.11.2021 - W. Schieweck

Jeder

 

der raucht ...

zu viel Alk trinkt ...

zu lässig Auto fährt ...

zu viel frisst ... ( Verzeihung ... mehr isst als notwendig und vernünftig )

sich kaum noch vom Sofa weg bewegt ...

 

alle diese Menschen .....

sie dürfen das, 

weil es nicht verboten ist ...

weil es zu den persönlichen Rechten gehört ...

weil es der Wirtschaft dient, Steuereinnahmen bringt, Arbeitsplätze sichert

und 

weil das die Menschen seit dutzenden, ja hunderten Jahren schon so tun.

 

Das ist Freiheit!

Persönlichkeitsrecht.

Auch die Freiheit, sich durch ungesundes Verhalten zu schädigen und umzubringen.

 

Millionen dieser ungesund lebenden Menschen werden jährlich nicht nur krank und "belasten" die Gesundheitssysteme. Ja sie sterben auch oft viel zu früh.

Das ist aber "normal" ...

sagt man.

Und alle tragen die Kosten auf solidarische Art gemeinsam.

Ein Merkmal der modernen, freiheitlichen Gesellschaften.

Niemand käme auf die Idee, einem Alkohol-Kranken oder einem schwerstverletzen Extremsportler, einem Kettenraucher oder einem Dauer-Pizza-Esser die Krankenhauskosten selbst bezahlen zu lassen.

 

Es hätten ja auch Ärzte, Krankenhäuser, Pharmaunternehmen und Bestattungsinstitute arge Probleme, wenn es da nicht ständig Nachschub gäbe.

Und man denke an die Rentenversicherungssysteme.

Da würden wir gesagt bekommen, dass wir 100 Jahre alt werden und wir deshalb bis 80 oder 90 arbeiten müssen, weil wir ja sonst die Renten nicht mehr finanzierbar seien.

Also ...

es ist wie beim Kauf eines Fernsehers ....

1 Jahr Garantie ... pünktlich  am 366. Tag defekt

2 Jahre Garantie ... am 2. Tag danach .... defekt

und auch bei 3 Jahren Zusatzgarantie ist der Apparat in der Woche danach nicht mehr zu gebrauchen.

Das heißt: "Geplante Obsoleszenz"

 

Genau so ist das mit dem werktätigen Menschen ....

Geburt, ein bissel Schule, Lehre (oder auch nicht), Berufsleben ( immer schön flexibel ).... und am besten kurz vor der geplanten Rente .... mit 70 ...

schwere Krankheit und Ende!

Geplante Obsoleszenz. 

Es gibt ja auch den "Fachbegriff": "Sozialverträgliches Ableben".

 

In der Trauerrede hört man dann die Floskel "erfülltes Arbeitsleben".

 

Aber noch sind wir gesund ...

na zumindest denken wir das.

Unsere Gesundheitswächter denken und sprechen da eine andere Sprache.

Für die Pharmaindustrie sind wir alle potentielle Virenschleudern, Krankheitserreger, Gefährder.

Jeder ist krank!

Er merkt es nur nicht.

Nur die Dauerimpfungen bringen etwas Erlösung.

Andere Tatsachen werden zwar jetzt ausgesprochen:

"Die Impfung bringt keine Immunisierung sondern nur im besten Falle Schutz vor schlimmer Hospitalisierung. Jeder Geimpfte bleibt ein Kranker in Dauer-Desensibilisierung".

Und die Ungeimpften, die Gesunden .... sie sind an allem schuld.

Sie sind Tyrannen, die den anderen Menschen die staatlichen Restriktionen in Dauerschleife aufzwingen.

Was das Schlimmste aber ist, so tönt es aus Zeitung, dem Internet und aus dem TV,

dass die Ungeimpften das Gesundheitssystem an den Rand der Funktionsfähigkeit treiben und dass man den Ungeimpften, den Zugang zum staatlichen Gesundheitssystem sperren müsste. 

 

Und jeden Tag lesen wir Inzidenzwerte, Todesmeldungen und Todesdrohungen.

Drosten sprach gestern von weiteren 100 000 Toten über Weihnachten bis zum Frühjahr.

 

Und wieder bilden sich Schlangen an Impfstationen.

Und gläubige angsterfüllte Menschen hoffen, dass die 3., 5., oder vielleicht die 10. Spritze endlich wieder gesund macht.

 

Ein Irrglaube, den Millionen Menschen als Gewissheit pflegen. Müssen sie ja auch ...

weil ...

ansonsten müssten sie zugeben, dass sie seit fast 2 Jahren an der Nase herum geführt worden sind.

 

PS

Und die Pharmaunternehmen .... milliardenschwer ....werden als Helden gefeiert.

ab 8.11.2021

Und jetzt wieder eine Pause ....

Medien-Quarantäne!

Es gibt viel zu tun, was wichtiger ist als pandemischer Irrsinn!

Ich und Du ...

 

Ich und du,

Müllers Kuh,

Müllers Esel,

das bist du!

 

Du geimpft,

ich will nicht.

Du jetzt gut,

ich ein Feind.

 

Ich gesund,

du jetzt Schaf,

ich bleib frei,

du ein Sklav'.

 

PS

Gestern gelesen...

Die EU soll jetzt einen Hilfsfond für die rund 1 Million Impfgeschädigten einrichten. So lautet zumindest ein Antrag.

Ist das nicht menschenfreundlich!?

7.11.2021 - W. Schieweck

"Was dem einen sin` Uhl, ist dem andern sin` Nachtigall."

 

Jeder weiß, was dieser Spruch aus der norddeutschen Sprachkultur bedeutet. Ich hatte ihn zum ersten Mal in einem Film mit Hans Albers gehört.

"Dem Einen Freud - Dem Anderen Leid"

Jetzt berichten Nachrichten in der "größten Krise seit dem 2. Weltkrieg"(Merkel) davon, dass sich unterschiedliche Entwicklungen im Bereich der Börsen- Finanzwirtschaft beobachten lassen.

Pharma-Konzerne kassieren riesige Gewinne und die Börsenwerte steigen in "den Himmel". Jetzt kommt noch hinzu, dass es bald Pillen gegen Corona geben wird. Regierungen, Gesundheitsministerien, Krankenhäuser wittern Morgenwind. Die Pharmakonzerne können über Sponsoring durch staatlich-steuer-finanzierte Vorschüsse ( besser gesagt: Spenden ) freuen.

Kreuzfahrtschiffunternehmen, Luftfahrtunternehmen, Reisebranche und ...

ja so manche gebeutelte Branche hofft auf gesund-"gepillte" Urlauber. Da klettern auf Verdacht sogar plötzlich die Aktienwerte.

Und die, die durch Lockdown und "stay at home"- Politik riesige Zuwächse hatten, die ahnen Schlimmes.

Bösenwerte von Fastfood-Ketten, Getränkeversorgern, Internethändlern und anderen digital-gesteuerten Multis werden wieder oder erstmals plötzlich auf der Verliererseite stehen.

Man wird das Gefühl nicht los, dass es eigentlich nie ernsthaft um Gesundheit ging. Ist es vielleicht wirklich so, wie es seit der Erfindung des Geldes, des Profites, des Mehrwerts ging: Die besten Voraussetzungen für Gewinne sind Krisen.

Selbstverständlich steht dann in solchen Krisen- und Kriegszeiten nicht jeder auf der Gewinnerseite.

 

"Dem einen sin Uhl' ... dem andern sin' Nachtigall".

Und dazwischen der betrogene normale Mensch, dem versucht wird klar zu machen:

"Wir sind an deinem Wohlergehen interessiert ... du musst dich nur so verhalten, wie wir es von dir erwarten .... dann wird alles gut"

7.11.2021 - W. Schieweck

Endlich einmal eine gute Nachricht ...

 

und die von Wieler

persönlich

auf Pressekonferenz

Anfang 11/2021 .... 6.11.? 

Link:

https://www.youtube.com/watch?v=3wkC5Dg6LYM

 

Sinngemäße Aussage:

  • Wir werden alle Menschen "boostern" müssen ( damit meint er alle schon Geimpften)
  • (So zu sagen ... einmal angefangen ... dann immer wieder)
  • Und die, die sich nicht impfen lassen, die müssen sich infizieren ( das sind sowieso schon viele Millionen Bürger ... ohne Symptome
  • ... und dann sind sie auch geschützt
  • Das sei aber keine gute Option ( warum?, na ja er will ja alle Menschen schützen, auch vor dem Tod, aber ich denke ... mit nicht so guter Option... da meint er auch den Absatz der Medikamente, der Spritzen .... )

Ob er das so sagen wollte ...

und geahnt hat, dass die Menschen ihn so verstehen könnten...

das ist schwer zu sagen.

Aber ich denke, das ist genau das, was vor 2 Jahren alle Mediziner ( und nicht nur die Protestler ) gesagt haben ....

Echte Immunität erhält man durch Ansteckung und die natürliche Reaktion des Organismus.

Schwache und Kranke unbedingt schützen!

Bessere Hygiene in Krankenhäusern und Heimen!

Die gesunde Bevölkerung in Ruhe lassen.

Steuergelder für wichtige medizinische Leistungen  verwenden.

6.11.2021 - W. Schieweck

LEIPZIG HEUTE

mitten in der "TODES-PANDEMIE"

 

https://www.leipzig-im.de/index.php?section=dir&auswahl=heute

 

VERANSTALTUNGEN 

in reichlicher Zahl ... nach dem Prinzip ...."eigentlich ist alles gut" (siehe Link)

  • Konzerte
  • Theater
  • Museen laden ein 
  • Fussball
  • Mitmachangebote
  • Kabaret
  • Kneipenfeste
  • Familien-Angebote 

usw ... usf ...

 

Alle Angebote sind gut, genehmigt, ungefährlich, hygienefreundlich, sind eben Alltagskultur und dürfen stattfinden. Noch ...! Weil nach 20 Monaten ist das eben so.

 

Die angemeldete Demo ...

Pfui!

ist gefährlich, unverantwortlich, ein Viren-Schleuder-Event

ist nicht gestattet .... !!!!!  ....

und muss von hunderten ... ja ... tausenden Einsatzkräften  verhindert werden.

Na was denn sonst...

wir leben doch seit 20 Monaten in der schlimmsten Situation seit dem 2. Weltkrieg

und an jeden Tag ...

kann es uns alle treffen...

der "pandemische Faustschlag".

 

Lest die Nachrichten!

Die Tagesschau weiß, wie schlimm die Lage ist ...

https://www.tagesschau.de/inland/corona-rki-143.html

 

Wieso komme ich mir vor wie bei einem Festival der Gaukler, Narren, Hellseher, Hütchenspieler, Taschendiebe, Heilsversprecher, Sektenverführer und Weltuntergangsprophezeier

6.11.2021 - W. Schieweck

einige Polizeigewerkschaften

 

fordern: VERBOT des

Böllerverkauf und das Böllern auch zum Jahreswechsel 2021/22

 

Begründung:

DIE CORONAPANDEMIE ...

DIE INZIDENZIEN SPRINGEN, GALOPPIEREN, KLETTERN und haben uns IM GRIFF

 

Liebe Polizei!

Ich schlage noch weitere Verbote vor .....

auch wegen der möglichen Ansteckung und den tödlichen Gefahren

  • Spazierengehen
  • Die Straße überqueren
  • auf Leitern steigen
  • Autofahren
  • Fastfood verspeisen
  • Alkohol genießen
  • Fahrradfahren
  • E- Roller- Fahren
  • Rauchen
  • Fussball, Handball, ...
  • Gaststättenbesuche
  • die Hand geben, umarmen, Küssen ... na usw
  • sich mit anderen Menschen in der gleichen Wohnung aufhalten
  • die eigenen Kinder nach Schulbesuch in die Wohnung lassen
  • Urlaub machen ... egal wo ....

überall lauert Corona.

 

Und wenn das nicht reicht .... ich kann weitere Vorschläge machen.

 

PS

Ich bin kein Freund der ganzen Knallerei. Die Gewinner sind die Produzenten von Pyro...und Co.

Und 1 Milliarde geschätzter Umsätze pro Jahr sind schon keiner Posten auf der Rechnung der Hersteller ( und der Steuern für den Staat ) ...

aber ....

es geht um eine Tendenz!

Wir befinden uns auf dem Irrweg zu einer "Verbots- und Reglementierungsgesellschaft"

Schluss mit der pädagogische Überbetreuung!

6.11.2021

W. Schieweck

wann?

 

wird Sprache wieder "Sachsprache".

Jetzt könnte man sagen, dass es ja Sprache in vielfältiger Art gibt:

  • Kinder-Bla-Bla
  • Lyrik-Sprache
  • Gestische Sprache der Sehbehinderten
  • Alt-Literarische Klassikersprache
  • Vulgär-Sprache

und schon immer auch:

  • Politische Propaganda-Sprache

Aber was wir tagtäglich in Nachrichten, im TV, in Zeitungen und Zeitschriften lesen, das sollte ja eigentlich "journalistische Sprache" sein.

Ist sie aber nicht.

Mittlerweile ist klar:

  • Niemand weiß, wie die Impfmittel wirken
  • Niemand kann sagen, ob sie wirken
  • Gar niemand weiß, wie lange sie wirken
  • Klar ist: jeder Geimpfte kann trotzdem an Corona erkranken
  • Und jeder Geimpfte kann die Infektion weiter geben
  • Eine Immunität wird nicht eintreten
  • Nebenwirkungen bleiben weiterhin unerforscht

Das äußern auch jetzt unsere Staats-Virologen und viele Mediziner. Das ist auch Konsens bei der WHO.

 

Dennoch hört man jeden Tag den Satz:

  • Corona ist jetzt die Pandemie der Ungeimpften
  • Nur Geimpfte erhalten Freiheitsrechte 
  • Nur Booster-Impfungen ( also Impfung 3-4-5ff ) bringen Immunisierung
  • und nur, wenn alle mit Impfstoff beglückt sind, dann sind wir gerettet

IMMUNISIERUNG...

die es nicht gibt, wird versprochen, obwohl sie seit 11 Monaten millionenfacher Impfungen nicht eintritt.

Aber...

das kennen wir ja: 

auch Blödsinn wird geglaubt, man muss ihn nur immer wieder in die Köpfe und angstvollen Herzen der Menschen hinein prügeln ...

  • mit KAMPFBEGRIFFEN
  • ERFOLGS- UND HORRORMELDUNGEN
  • mit GLAUBE, HOFFNUNG, ZUVERSICHT und APPELLEN an das Gefühl, die Solidarität.

Und wer nicht glauben will...

der wurde früher verbrannt, gefoltert, gekreuzigt, erschlagen.

Heute: diffamiert, mit Hausarrest bestraft, als Idiot beschimpft, als Rechter abgestempelt, sozial geächtet, ....

mit Ausschluss aus der Gesellschaft und den Sozialsystemen bedroht.

 

Wie unlängst gefordert wurde, dass Ungeimpfte in Zukunft die Krankenkosten selbst tragen müssen oder nicht mehr behandelt werden.

Faschistoide Gedanken und Forderungen ....

zu denen der deutsche Volksseelen-Depp brüllt: "hängt sie!"

5.11.2021 - Nr.2

Um die Ursachen zu erkennen ...

rerum cognoscere causa

 

Ein hoch angebundener Leitspruch einer Zeitung, die sich  ..... nennt.

https://m.tagesspiegel.de/politik/bald-nicht-mehr-genug-intensivbetten-ramelow-sieht-kliniken-ueberlastet-kretschmer-warnt-vor-neuem-lockdown/27772614.html

Und dann:

Ein Artikel (zumindest im Internet, die online-Variante).... (mit reichlich Werbung zur "Auflockerung")...

ein Artikel, der nur so von Angst-und Panikmache strotzt, der Fakten mit Vermutungen, politischen Agenden und unbewiesenen Behauptungen mischt.

Das Ziel ist klar!

Uns soll Angst und Bange werden!

Und die Freude auf Weihnachten und ... ja auch das Neue Jahr soll im Keim erstickt werden.

Das Schlimmste aber auch in diesem Artikel:

"die Feindbestimmung"!

Die Schuldfrage!

Der Leser soll und muss nach dem Lesen des Artikels in der Lage sein, die Ursachen des ganzen "Corona-Elends" auf einen Feind zu übertragen:

DIE UNGEIMPFTEN!

Um das zu erreichen werden Halbwahrheiten, Lügen, bloße Annahmen, Vermutungen und Behauptungen, Verdächtigungen, pseudo-statistische Rechenexempel und Ahnungen gemischt, dramatisch vorgetragen und mit einer reichlichen Portion schauriger Zukunftsvision vorgetragen.

Der Leser soll geschockt sofort seine Fenster schließen, die Maske in doppelter Ausführung aufsetzen und überlegen, wen er kennt, der noch nicht geimpft ist. 

Die Faust in der Hosentasche geballt, soll er Wut auf die Verweigerer aufstauen und auf das Startsignal warten, das die Politik in den nächsten Tagen setzt, um dem Virus und seinen "Verharmlosern" entgegen zu treten.

Dass Weihnachten wieder ausfallen wird, zumindest in traditioneller Stimmung, das wird schon klar gemacht.

Es ist eben wie im Krieg!

Nur ohne Schießen!

Und wenn der Weihnachtsmann die Boosterimpfung auf dem Weg zum Supermarkt, auf dem Friedhof oder in der Straßenbahn anbietet, da ist man gern dabei.

Impfen schützt zwar nicht ( das wird jetzt auch offen und deutlich gesagt ) ...

aber es beruhigt.

Wenn da nicht die Ungeimpften wären....

das könnte so ein schönes Leben sein.

Aller 3 Monate eine Genspritze. 

Masken an jedem Ort und zu jeder Zeit .... freiwillig! .... Natürlich keine Pflicht!

Und an jedem Ort, an jedem Tag, zu jeder Zeit .... höflich fragen, ob man am gesellschaftlichen Alltag wieder teilnehmen darf.

Wenn nicht!

Dann werden sich die "Genossen schon was dabei gedacht haben".

Geht man eben mal in die Verbannung, die Quarantäne .... das hat alles seinen Sinn.

5.11.2021 - W. Schieweck

Die Lage ist ...

 

na, wie wir es kennen ... Corona marschiert .... das 4. Mal .... oder ist es schon die Fünfte ... oder die Dauerwelle?

Die in 2 Jahren um zirka 25 Prozent reduzierten Krankenhauskapazitäten ( und das inmitten der "tödlichsten Pandemie aller Zeiten" ) bringen jetzt die Krankenhäuser in die Bredouille.

Tausende Pfleger haben den Beruf hingeworfen. Tausende waren zwischendurch freigestellt und kommen nicht zurück. Versprechungen der Politik für bessere Entlohnung blieben Versprechen ( Versprecher! )

Geplant ... Gewollt ... Manipulation.

Und die geplante Folge:

Vorwarnstufen, Alarmzustände, Warnungen vor Überlastungen des Gesundheitssystems.

Und heute die Nachricht, dass die Krankenhäuser, weil sie Kapazitäten für pandemische Fälle freihalten müssen ... oder wollen ( wird ja gut honoriert ) ...

dass sie den Regelbetrieb um mindestens 30% herunter fahren. Operationen und Behandlungen werden verschoben.

Der "normale Kranke" muss eben warten ...

selber schuld ...

falsche Krankheit.

Zu den damit verbundenen Todesfällen gibt es ja "günstigerweise" keine Statistik.

Das sind ja Alltags-Tote ...

jeden Tag in Deutschland so in etwa 2500!

Bis Weihnachten also mehr als 120 000!

Ja das ist so ... statistisches Mittel in 50 Tagen.

 

Und in den sächsischen Schulen tragen die Kinder wieder nach einer Woche "aufatmen" die Maske ... 6-8 Stunden.

Na ja, viele Kinder wollen sie ja ( weil in Angst und Panik erzogen ) nie wieder absetzen.

Da ist doch alles gar nicht so schlimm.

4.11.2021 - W. Schieweck

Wie hetzt man die Bevölkerung aufeinander?

 

Wie leicht das Spalten und Aufhetzen der Bevölkerung möglich ist ....das habe ich nicht vermutet ...und aus der Geschichte und den Erfahrungen der schlimmen Phasen unserer Historie heraus (und in Wiederholung) nicht für möglich gehalten.

Alle Unterrichtsstunden, Filme und Dokumentationen, Theaterstücke, Romane, Erzählungen und Lebensgeschichten, alle pädagogisch-psychologischen Planspiele und Experimente .... zum Thema: Verführung, Verfolgung, Ausgrenzung, Diktatur ...

alles "für die Katz".

Das „NIE WIEDER“ war eine Illusion.

Menschen waren und sind immer wieder verführbar, lenkbar, egoistisch und manipulierbar.

Menschen haben Angst vor Krankheit, vor dem Tod. Das ist etwas ganz Selbstverständliches. Im Alltag bedeutet das aber nicht, dass deswegen Menschen von Natur aus bereit sind, gesund zu leben.

Es gäbe sonst keine Raucher, Trinker, Verkehrs-Raser, Extremsportler, Börsenmakler, Berufssoldaten, Zucker- und Fettfleischesser, bewegungslose Fernsehkonsumenten und PC-Sklaven ...

Und obwohl jeder die Folgen kennt, machen Millionen Menschen genau das und feiern dieses Recht als Freiheit. Die Wirtschaft freut es. Der Profit ist frei von moralischen Kriterien und alles, was Arbeitsplätze sichert und Deutschlands Führungsrolle in der Welt, das ist sowieso gut.

Es sähe vielleicht anders aus, wenn Politik und Gesundheitswesen, jeden Tag Zahlen, Bilder und Videos von Kranken und Sterbenden veröffentlichen würden. Dazu immer wieder weinende Kinder, Kosten für den Steuerzahler und die Krankenversorgung, Sterberegister, Zahlen, Tabellen, Diagramme ...

Aber ich bin mir nicht sicher!

Gibt es nicht auf Zigaretten-Verpackungen böse Bilder, die den Raucher schocken sollen ....?

Alibi-Aktion der Produzenten.

Was aber funktioniert, das ist das Spiel mit der Angst vor einem unsichtbaren Feind, dem Geheimnisvollen, dem Unplanbaren, 

dem Teufel, den Hexen, der Pest.

Das war früher?

Nein!

Heute sind das:

  • Viren, Epidemien, Seuchen
  • Invasionen aus China, Russland, Nordkorea, Iran, ...
  • Terroristen, "Schläfer", "Zugereiste"
  • das Klima, das Wetter,  Naturkatastrophen
  • Plötzliche Engpässe bei Klopapier, Wasser, Zahnpasta
  • Vogel-, Schweine- und andere Tierkrankheiten
  • fremde Religionen
  • heimtückische Gefährder der bisherigen Lebensgewohnheiten
  • Menschen, die anders denken 
  • politischen Feinde
  • Rentenlücken und Wohlstandseinbußen.
  • ...

Alles emotionale Ängste, Unsicherheiten, Vermutungen, Nichtmessbares, Nichtgreifbares, im Dunklen Bleibendes .... Urängste!

Und all das wird von Medien und um Macht und Einfluss bemühte Politiker gern benutzt, aufgebauscht, "medial aufgeheizt", vermarktet und als Druckmittel missbraucht.

Das "Beste" jedoch für alle politischen und ökonomischen Interessenten: sie liefern nur den Stoff: "die Droge"!

Sofort beginnt die aufgeputschte Bevölkerung sich zu beobachten, sich gegenseitig zu misstrauen, sich zu hassen, Allianzen zu schmieden und ....

das Volk wird zum Täter, zum Akteur von Ausgrenzung, Verfolgung und Gewalt.

Die Medien waschen ihre Hände in Unschuld und angeblicher Verpflichtung zum Kampf für die Wahrheit (der politischen Correctness) ... und betonen ihre Vertrauenswürdigkeit und Verantwortung.

Und die Politik gibt sich als volksverbunden, väterlich, mütterlich und sogar "volkserzieherisch".

Wirtschaftspolitisch versprechen all diese Praktiken ... wie auch in allen Zeiten der Geschichte ... hohe Profite.

 

Wozu Menschen in Angst gehalten und von Politik und Medien verführt fähig sind, das zeigen im harmlosen Fall die Bilder von maskentragenden Menschen in Parks, am Strand und auf Fahrrädern. Hinzu kommen Kinder, die Angst davor haben, die Masken absetzen zu müssen.

Im bösen Fall sprechen Menschen nicht mehr miteinander, Familien zerbrechen, Menschen verlieren ihre Arbeit, Kultur und Freizeiteinrichtungen, die wieder öffnen dürfen, sperren Gesunde aus. Hotels und Gasthäuser verweigern Eintritt nur noch für angeblich "Geimpft-Gesunde", also "wertvolle Menschen".

Noch schlimmer produzieren sich Politiker, die wider besseres Wissen Lügen verbreiten, Bürger als Unbelehrbare, Idioten, Nazis und Demokratiefeinde hinstellen.

Politisch "Nichtbelehrbare" werden als Volksschädlinge, Infizierer, Gefährder gebrandmarkt und ....

das in Angst und Panik versetzte "Volk" wird aufgehetzt ....

Was dann selbstverständlich folgt, das ist die Bereitschaft zur Selbstjustiz, zur Reinigung der Gesellschaft vom "Bösen".

Deutschland und ......

leider fast die gesamte Welt ...

im Jahr 2021, dem zweiten Jahr des größten sozial-psychologischen Experiments der Moderne.

 

3.11.2021 - W. Schieweck

bald nun ist ...

 

Sterbenszeit, traurige Zeit,

der Karl hat's gesagt, 

es ist gar nicht mehr weit.

Karl hat's gesagt

und es ist ganz schnell so weit.

 

Es hilft nur die Spritze, der Durchbruch ... oh...jeh!

dann bist du genesen, dann bist du 2-G.

Doch wer sich noch weigert, 

der landet im Grab

und Karlchen wirft schnell noch 'ne Maske hin-ab.

 

.................

 

Das wird wieder ein toller Jahreswechsel ...

und Frühling

und Sommer

und Herbst ....

Aber keine Angst!

Karlchen wird Corona-Minister und hat schon die Spritzen für die nächsten Jahre bestellt.

 

Die heißen dann "Booster II und III", "Rocket", "Peace", "Victory", "Glory", ....

es gibt so viele schöne englische Worte für "Waffen" im Krieg.

Jetzt  …

begebe ich mich für 

(… na ich nehme es mir zumindest für 10 Tage vor

... vielleicht auch länger)

in eine mediale 

FASTENZEIT

 

Eine Zeit für das "andere Schreiben" .... weitere Texte für mein Büchlein zur Kinder-Zeit auf dem Dorfe.

Da erscheinen immer wieder längst verschüttete Erinnerungen, die sich lohnen, festgehalten zu werden.

22.10.2021 - W.Schieweck

Abends ...

 

Der böse Geist heißt Karlchen,

der hat 'ne schwarze Seele,

die Seherbrille auf der Nas'.

... Und abends wenn es dunkel wird,

da ist er Medienstar.

 

Ein böser Geist heißt Karlchen,

der hat 'ne schwarze Seele,

die Haare ungestüm.

... Und abends wenn wir TV schaun'

jagt er Corona-Saun'.

 

Mein böser Geist heißt Karlchen,

der hat 'ne schwarze Seele,

die Zähne sehr defekt.

... Und abends wenn wir schlafen gehn,

verseucht er unsern Schlaf.

 

Und dann wachen wir eines Tages auf ...

und ...

er ...

der Experte 

für gesundes Leben ...

ist 

für 1460 Tage 

und Nächte

unser 

Krankheitsminister.

 

21.10.21 - W.Schieweck

Ich hab so eine Vermutung ...

 

Gestern las ich, dass endlich in den Schulen (in Leipzig und auch im gesamten Gebiet Sachsen) die Maskenpflicht ausläuft.

"Ausläuft" sage ich deswegen, weil erst einmal noch eine Woche nach den Ferien die Maskenpflicht gilt und dann ...

nur noch ...

die "verdammte" Testpflicht, von der wir, durch wissenschaftliche Erkenntnisse gestützt wissen, dass sie keine wirklich sicheren Ergebnisse liefert ....

Außer:

Angst, Unsicherheit, hohe Inzidenzzahlen, gute Zahlen für böse Statistiken und den Druck auf "Impfkritiker", um dann doch noch ein wenig die Prozente der Impfungen nach oben zu treiben.

Wäre doch schade das Zeugs wegzuwerfen, denn es war doch teuer und wie hieß es früher: "wer nicht aufgegessen hat, der darf nicht spielen".

 

Also zurück zur Maskenpflicht in der Schule und ....

ihrer Beendigung.

Ich habe da so eine Vermutung.

Weil ... ich bin ja ein Mensch mit Fantasie ... und einer Ahnung für böse Entwicklungen.

Meine Vermutung, Ahnung, meine böse Voraussicht:

 

Es wird Widerstand geben!

Widerstand von den Maskenträgern selbst.

Von ihren Eltern.

Von einigen Ärzten, Wissenschaftlern, Administratoren, Schulverwaltern ...

 

Vielleicht sogar:

"Monday For Corona-Mask" - Veranstaltungen, Demonstrationen, Protestmärsche immer als  verlängertes Wochenende.

Nachfolgend dann:

"Tuesday for Vaccine" und "Wednesday for PSR" und ....

 

... na gut, ein Tag bleibt noch für Schule reserviert.

 

Ich habe da so eine Vermutung:

Das mit der "Neuen Teil-Freiheit" ... das wird vielen weh tun!

 

Hoffentlich irre ich mich.

ACHTUNG: SATIRE!

20.10./21.10.2021 - W.Schieweck

Neue Auflagen für Linke Demonstrationen ...

ACHTUNG: 

(Satire)

 

( ausgelöst durch das Lesen eines Artikels in der LVZ vom 18.10.2021, "Strafverfolgung am Limit", ... 

und

Meldung vom 20.10.21 zum Verbot der Linken-Demonstrationen am  Wochenende)

 

Die Stadtverwaltung und die oberste Polizeibehörde der Stadt haben jetzt entschieden, dass ab sofort linke Demonstrationen nur noch stattfinden dürfen, wenn die Teilnehmer ohne Masken auf Straßen und Plätzen unterwegs sind.

Es wird speziell für diese Freunde demokratischer Willensbekundung Sonderregeln geben, die dafür sorgen könnten, dass die Leipziger Bevölkerung diese Menschengruppen wieder enger in ihr großes Herz einschließen kann.

 

Die Polizei möchte außerdem endlich wieder die vielen freundlichen Gesichter der überwiegend jungen Menschen sehen. Außerdem hat dann der Einsatz von Kameras überhaupt noch einen Sinn.

Hinzu kommt, dass auch bei Fernsehübertragungen und Mitschnitten für Youtube und andere soziale Plattformen aus dem Block heraus besser gewunken, gegrüßt und wiedererkannt werden kann.

Schließlich wollen doch junge Menschen in Kontakt miteinander treten und das natürlich weltweit.

 

Auf dem Weg zu den Stellplätzen müssen die Teilnehmer aber Mund-und Nasenbedeckung vor allem in den öffentlichen Verkehrsmitteln tragen. Ebenso verpflichtend ist das Maskentragen beim Einkauf von Alkohol, Steinen, Kies, Brandbeschleunigern sowie Metall- und Holzlatten im Baumarkt.

 

Mit dem Beginn der Demonstrationen müssen dann die Masken bei der Polizei abgegeben werden, die dafür extra Beschäftigte aus dem Bereich Katastrophenschutz und Seuchenbekämpfung einsetzt um den Desinfektionsregeln entsprechend vorschriftsmäßig zu handeln.

 

Ansteckungsgefahr spielt bei den Demonstrationen aufgrund der Geräuschkulisse, des Qualms und des Rauches von pyrotechnischen Party-Spaß-Objekten dann keine Rolle mehr, da Wissenschaftler in neuesten Studien herausgefunden haben, dass die Stickoxyde und Feinstaubpartikel viel gefährlicher als eine Coronainfektion sind und Erkrankungen der Krawall-Demonstranten eher wünschenswert sind, um die Dichte und Intensität der Menschenansammlungen an solchen und dann zukünftigen Tagen etwas zu "entflechten".

 

Auch werden die jungen ( und auch älteren ) Demonstrationsteilnehmer gebeten, in Zukunft wieder etwas moderner, modebewusster und individueller eine Kleidungsauswahl zu treffen, die einer personenbezogenen Erkennung der Teilnehmer nicht entgegenstehen.

Da die Jugend doch Bunt, Queer, Rosa und Grün als ihre politischen Farben erkoren hat, sollte sie diese auch offen präsentieren.

Schwarz sollten sie in Zukunft besser meiden, um nicht mit Gewalt, Terror, Extremismus und Tod in Verbindung gebracht zu werden.

 

Ab wann git diese Regel ....?

Ja .... mmmm... wenn mich nicht alles täuscht ....

... ab sofort!

20-10-2021 - W.Schieweck

Gibt es Wissenschaftlich-Politische-Medien-Propaganda?

 

Ein Beispiel für Corona-Wissenschaft und 

daran angeschlossene mediale Propaganda 

im Zeitalter einer Pandemie

und dem, was man uns gegenüber als Wissenschaft vermarktet.

 

Ich nehme mir nur eine Zeitungsnachricht vor und wenn ich und der Leser des Textes nicht total auf den Kopf gefallen oder schon geistig durch Angstpolitik völlig verängstigt und gläubig verblödet ist ... dann wird sofort deutlich, dass wir täglich verblendet, betrogen und für dumm gehalten werden.

 

Es ist eine Nachricht vom:

15.10.2021 bei Spiegel-Wissenschaft (online)

 

Die Hauptbotschaft: 

Immer mehr Kinder sind jetzt von der Pandemie und seinen Gesundheitsfolgen bedroht.

Die strategische Botschaft (denn es geht um Propaganda) ist:

Wir sind nur zu retten, wenn in den nächsten Tagen und Wochen alle Kinder zum Impfen veranlassen.

Da dies durch Bedenken, Widerstand von Ärzten, Wissenschaftlern, Eltern, Pädagogen, Ethikern und vielen anderen verantwortungsbewussten Menschen behindert wird ... muss Angst geschürt und auch mit psychischem Druck nachgeholfen werden.

 

Wie macht man das?

 

Natürlich mit treu ergebenen Medien, Behauptungen, Halbwahrheiten, Falschaussagen, Übertreibungen, ...

alles schön gemischt und als Wissenschaft getarnt.

Dafür gibt es die "Vertrauenswürdigen Medien" (Merkel)

 

Ich übertreibe?

 

Na dann schauen wir uns die Nachricht bei Spiegel genauer an.

 

Erster wichtiger Satz:

Das RKI registriert seit einiger Zeit erhöhte Inzidenz-Werte bei .....

(und das wird besonders betont) ...

bei Kindern und Jugendlichen.

(auf weitere Informationen zur Bevölkerung wird verzichtet, weil das im Moment gar nicht wichtig ist ... bzw. es wird auf Stagnation verwiesen)

 

Zweiter Satz:

Jetzt wird es konkret ... nein, eigentlich nicht ...

"in einigen Landkreisen wurden erhöhte Werte registriert"

Dabei wird noch zugegeben, dass das RKI, die Gebiete nicht benennt und die Zahlen auf zirka 500 schätzt.

Gut wäre aber (und das ist wahrscheinlich besonders wissenschaftlich) die Markierung der Gebiete auf Landkarten (wegen der optischen Wirkung) mit Farbe (so wie bei Wetterberichten).

 

Dritter Satz:

Diese wichtigen Informationen eines Ministeriums werden nicht offiziell durch das Ministerium, Wissenschaftler, Institutssprecher oder andere kompetente Personen verkündet ...

nein ...

man TWITTERT!

(ist wahrscheinlich heute das Medium NR.1 für Politik und Wissenschaft)

 

Vierter Satz:

Zu möglichen Hintergründen macht das RKI keine Angaben. Wozu auch?

Die Nachricht soll pur und damit "für sich" wirken ...

so nach dem Spruch: "das haben wir schon immer gewusst".

Es gibt keine Information zur Anzahl von Tests, den Gründen für eventuell besonders zahlreiche Tests (es soll Schulen geben, wo jeden Tag getestet wird, vielleicht Veranstaltungen, Schulfahrten o.ä. besonders viele Ergebnisse zur Folge hat).

Und was es erst recht nicht gibt: 

Keine Aussage zu wirklichen Krankheitsfällen.

Das würde der Impf-Kampagne auch nicht gut tun und das interessiert die Politiker auch nicht.

Das Ganze, solche täglichen Nachrichten sollen ja nur wissenschaftlich und ernst gemeint klingen.

 

Mit Wissenschaft hat so etwas seit 20 Monaten nichts zu tun.

Wissenschaftlicher Meinungsaustausch stört nur, ist langweilig und braucht Zeit.

Wissenschaftlichen Streit und Diskussion sind anstrengend und führen nicht immer gleich zu dogmatischen Anordnungen.

Was verschiedene Wissenschaftler vertreten, das will der normale Alltagsbürger sowieso nicht wissen.

Der Bürger möchte kurze und knappe Anweisungen und Befehle. Am besten: Ausnahmegesetze ... Notstandsregeln  ... Gesetze, Handlungsanweisungen, Strafandrohungen.

 

 

19.10.2021 - W.Schieweck

wie eine sternschnuppe

 

selbstverliebt

verzogen und verwöhnt

verzweifelt

und verführt

käuflich und 

wütend

lässt er sich missbrauchen

für 

hass und streit

und 

medienschmutz

armer jung

ja

wenn's in die hose geht

dann stinkts

17.10.2021 - W.Schieweck

Die Stimmung ...

 

ist längst gekippt.

Aber nicht in Richtung Aufstand, Widerstand, Protest gegen die völlig ökonomisierte, profitorientierte, unwissenschaftliche, politiklastige, demokratiefeindliche Corona-Politik.

Sondern in eine Richtung, die ich vor einiger Zeit in einem Gedicht thematisiert hatte.

Hier der Auszug:

 

" ...Und dann...

eines Tages ist's aus mit der Pein, 

der Geist verflogen.

Doch du bist leer und schwach,

kannst nicht zurück.

Das Gespenst, die Angst,

sie bleibt und du denkst:

es war schon immer so".

 

Es ist das Gedicht: "Es gibt ein Gespenst"

 

Der fiktive Gedanke im Halbsatz: "und du denkst, es war schon immer so" , er wird immer mehr zur Wirklichkeit.

Ich las heute, dass sich ein Kultusminister (und ich weiß nicht, was ihn jetzt plötzlich zu dieser vernünftigen Zielstellung veranlasst hat) ... dass er, der Minister, -der für alle Kinder, Schüler, Studenten, Erzieher und Lehrer verantwortlich ist,

ja dass er sich für die Abschaffung der Maskenpflicht in den Schulen stark machen will.

Er wird da sogar von Kinderärzten, Psychologen und Therapeuten bestärkt. Zwar nicht von allen, aber neuerdings von vielen. Daneben gibt es natürlich die überwiegende Zahl der Ärzte, die warnen.

Und jetzt wird es besonders interessant und für mich schockierend ....

Elternvertreter und Schülervertreter protestieren gegen die Absichten des Ministers und machen sich für die Verlängerung der Maskenpflicht im Unterricht stark, um das Leben der Jugend nicht zu gefährden. Da fahren sogar Schülervertreter mit Petitionen zur Verlängerung der Maskenpflicht zum Ministerium.

 

Was ist in 19 Monaten geschehen?

 

Es ist das, was man schon sehr oft von Häftlingen gehört hat, die einmal aus der Haft entlassen, dann mit der Wirklichkeit, dem Alltag, der Freiheit nicht zurechtkommen und sich wieder den Schutz , die Sicherheit der Haft wünschen.

Ein Phänomen, mit dem sich Psychiater und Sozialarbeiter beschäftigen.

Ich übertreibe?

Nein!

 

Besonders erschütternd finde ich folgende wahre Geschichte aus dem Alltag im Oktober 2021, dem 20. Monat der "tödlichen Pandemie".

Eine Tanzpädagogin beobachtet mit wachsender Sorge seit Wochen schon, wie sich der Spaß am Tanzen, Bewegen und dem Lernen ihrer Zöglinge immer mehr in Lethargie, mechanisches Abarbeiten von Handlungen verwandelt. 

Nach langer Zeit von Ausfällen, Pausen und eingeschränktem Übungsalltag sollte es doch eigentlich genau gegenteilig sein.

Die Kinder wirken jedoch traurig, ängstlich, sind sehr still und introvertiert.

Nach anfänglicher Vorsicht und Rücksicht gegenüber den Befindlichkeiten der Kinder und dem Bemühen, die Kinder nicht mit Fragen zu belasten .... fasst sie Mut und sie schafft eine Situation für ein vertrauliches Gespräch mit allen. 

Sie äußert ihre Sorge darüber, das die Kinder etwas bedrückt, was den gesamten Übungsalltag schwer belastet und bittet die Kinder, über ihre Sorgen zu sprechen.

Was jetzt geschieht, das hätte sie, die sie seit fast 40 Jahren mit Kindern arbeitet, nie vermutet.

Völlig unter der Gewalt von Angst und Zweifel, den Tränen nahe, gestehen die Kinder, dass sie darunter leiden, wenn sie sich im großen Spiegel des Tanzsaales ohne Masken sehen müssen.

In Angst, sich und andere anzustecken und etwas Unmoralisches zu tun, haben sie körperliche und psychische Schmerzen und sehnen sich danach, nach der sportlichen Bewegung, bei der sie ja keine Masken tragen sollen, diese endlich wieder aufsetzen zu dürfen.

Einige äußerten auch die Anfrage, ob man den Spiegel nicht abdecken oder entfernen könnte.

 

Wenn ich diesen Text, diese Beschreibung eines Alltagserlebnisses, vor zwei Jahren als Element einer dystopischen Zukunfts-Horror-Vision erfunden und aufgeschrieben hätte, dann wäre ich mit Sicherheit verlacht worden.

Im Oktober 2021 ist es erst der Anfang von etwas, was mittlerweile immer schlimmer wird und bei dem man das Gefühl hat, dass es ein "Zurück" nicht gibt.

 

Wie in meinem Gedicht:

"und du denkst, es war schon immer so"

 

16.10.2021 - W.Schieweck

Ein bissel ....

(Natürlich Satire)

 

Sozialdemokratisches Rot + Radikales Grün + Liberales Gelb ...

das führt nach Farblehre ...

 

zu HELLBRAUN.

 

Man könnte auch sagen OCKER.

Da aber das Rot in größerer Menge beigefügt werden soll, geht es dann doch mehr in Richtung: K...-Braun.

 

Nun könnte man sagen, dass auch bei den anderen Koalitions-Varianten kein besserer Farbton herauskäme, denn viele Farben im Topf führen immer zu "Khaki".

 

Egal!

Es wird eine neue Regierung geben und wir werden gar nicht viel davon merken.

 

Und weil das egal ist, deshalb hört man auch nicht viel von Streit, politischen Grundsätzen und Zukunftsanstrengungen zum Wohle des Volkes und des Zusammenlebens aller Völker, Sozialer Gerechtigkeit, Abrüstung, dem Kampf gegen den Zerfall der Welt in Arm und Reich ....

Im besten Falle ist die Rede von Modernisierung und Digitalisierung ... ohne weitere Konkretisierung, wer und was damit gemeint ist. Und natürlich wird die Rettung des Klimas angestrebt. Am besten von heute auf übermorgen, koste es, was es wolle ... Das Ganze natürlich zugunsten weltweit verbundener Öko-Konzerne, die das aus blanker Menschlichkeit und Liebe zur Demokratie tun wollen.

 

Wenn Konflikte in den ganz sicher anstrengenden Sondierungsgesprächen  thematisiert werden, dann sind es "kindliche Streitfragen" wie:

... wer ist dafür, dass der Mindestlohn um 50 Cent steigt?

... wer plädiert für noch mehr Bodenversiegelung durch ineffiziente Propeller?

... Cannabis-Gut, Cannabis-Böse, Cannabis-Steuerpflicht

... wer würde gern noch mehr Sanktionen gegen das böse Putin-Regime?

... ist nun ungezügeltes Wachstum gut 

oder freier Fall in eine Verbotsgesellschaft?

Na ... usw.

 

Haben es die Bayern doch gut ...

in ihrem Freistaat, der gern ( und nicht erst seit 1923 ) ein kleines Deutschland mit eigener, unter UNESCO-Schutz gestellter Sprache wäre ...

dort wählen die Menschen seit 1949 Schwarz.

Das hat mit Farbe nichts zu tun ...

das ist Überzeugung, Weltanschauung, Seele, Religion, Tradition, Ein-Parteiensystem (mit eingeschlossener Bruderpartei)

das ist Konsequenz, Bodenständigkeit, Einfachheit und Bescheidenheit.

 

Da gab es selbst in der DDR noch mehr Abweichler beim Ankreuzen auf dem Wahlschein.

 

Obwohl...

was da jetzt in Bayern abläuft, das ist "Teufelswerk" ...

ein Volksbegehren ...

pfui!

bestimmt eingefädelt von irgendwelchen Sozis, Rechten, Extremlinken, Protestanten, Putin persönlich, Quer-Idioten ....

 

Aber ... keine Angst!

Es geht nicht um Bienen, Käfer, Kartoffeln oder das Reinheitsgebot von Bier oder Obstler.

Ein farbenfreudiger herbstlicher Luftballon .... zerplatzend vor düsterem November-Bayern-Himmel.

 

Alles wird gut.

Auch 2061 wird die Landkarte Bayern vom klaren Schwarz geprägt sein. 

Die konsequenteste "Nichtfarbe" in der Farbpalette.

14.10.2021 - W.Schieweck

Die Sachsen ...

 

jetzt weiß man es besser als jemals zuvor ....

„man" ...

damit sind die Bildungs- und Medienwächter in den westdeutschen Ländern gemeint.

 

Sie haben es jetzt definitiv zu Papier gebracht: "Die Zusammenfassung intensiver Forschungsarbeit zum Medienverständnis der Menschen in den ostdeutschen Bundesländern".

Speziell natürlich zu Sachsen, dem üblen AFD-Wählerland.

Man hat, wie das so üblich ist, einige Dutzend Menschen am Telefon befragt (das, was sich dann "repräsentative Umfrage nennt") und jetzt weiß man es:

Die Sachsen wissen nichts über Medien.

Sie verabscheuen westdeutsche Presseerzeugnisse.

Auch denken sie, dass Nachrichten einfach so nur auf dem Bildschirm erscheinen oder aus dem Lautsprecher kommen ... gewissermaßen aus dem Nichts ... ohne zu wissen, wer da als Medienschaffender mit Anspruch dahinter steht.

Wie kann man nur so dumm sein.

Dass fleißige Journalisten mit Kenntnissen, ethischen Ansprüchen und sauberer Recherche am Tag und in der Nacht mit voller Kraft für sachliche, kritische, investigative Informationen tätig sind, dass wissen die meisten Ostdeutschen (speziell die Sachsen) nicht.

Das Schlimmste ist jedoch, dass diese Sachsen-Ossis, die ehemaligen Zonies, Dunkelwäldler, Stasiverfolgten oder Stasimitarbeiter, diktaturgeprägten Demokratiefeinde denken, dass die Medien nicht immer die Wahrheit verbreiten oder sogar von staatlichen Agenden oktroyiert seien.

 

Die Ossis haben nichts gelernt!

Oder?

Es fehlt ihnen an Bildung. Sie hatten keine Medienerziehung und wissen bis heute nicht, dass die westdeutsche Medienlandschaft völlig frei, unabhängig und kritisch organisiert ist.

Sie glauben es einfach nicht.

Bockig, wie seit Jahrzehnten, sind sie widerspenstig und ungläubig.

 

Deswegen auch das Wahlergebnis, die niedrigen Impfquoten und die geringe Zahl der Inzidenzien. Der Sachse ist resistent gehen Influenz und Inzidenz.

Vielleicht hat der Ossi auch den Vorteil, dass er schon einmal von angeblich guten Medien des DDR-Staates erzogen werden sollte und das irgendwie boykottierte.

In den vergangenen 30 Jahren hat der Ossi gemerkt, dass Medien-Information und Medien-Politik immer bestimmt wird durch die, die die Medien  besitzen, kontrollieren  und  vermarkten.

Dumm nur, dass es seit einiger Zeit die so genannten alternativen Medien gibt. Von den Erfindern und Entwicklern des Internets geschaffen, hat sich der Lehrling vom Hexenmeister befreit und hat sich sein eigenes Web geschaffen.

Staatsmedien, Private und Erziehungsmedien schreien auf und rufen nach Kontrolle, Verbot, Bestrafung.

Was sie vor einigen Jahren diktatorischen Schurkenstaaten vorwarfen, das tun sie heute selbst ....

Reinigung ... Verbot ... Strafen ... Schließung ... Löschung ...

und Politiker fordern auf, sich nur bei vertrauenswürdigen Plattformen zu informieren, weil die Landschaft der freien Medien so gefährlich sei.

 

Politik als Medien-Pädagoge mit Schlüssel.

 

Wenn das alles nicht so durchsichtig wäre, dann könnte man über den Artikel in der Süddeutschen nur spotten ...

(https://www.sueddeutsche.de/leben/gesellschaft-dresden-studie-viele-sachsen-haben-nur-geringes-wissen-ueber-medien-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-211011-99-556694)

aber, die denken, dass sie die Wahrheit gepachtet haben und üben sich in Denunziation, Beleidigung, Halb- und Falschinformation und wollen uns erziehen.

Das Schlimmste ist aber, dass die anderen Presseerzeugnisse und Medienanstalten sofort abschreiben, bestätigen und mit eigenen ( WIRHABENESSCHONIMMERGEWUSST ) - Knüppeln auf das selbe Opfer draufhauen.

Und das machen nicht nur die Medienanstalten ...

nein 

auch Politiker machen kein Hehl daraus, dass die Ostdeutschen demokratiefeindlich, rechtsoffen, unbelehrbar, dumm, ungebildet, diktaturgeprägt und EU-Kapitalismusfeindlich sind.

Und dann noch diese sonderbaren Sympathien gegenüber Russland, Friedlicher Koexistenz, wirtschaftlicher Kooperation und Interessenausgleich.

 

Eine Superfachkraft für Beleidigung der ehemaligen DDR-Bürger, der angebliche "Ostbeauftragte" musste zwar jetzt abtreten, aber neue "Ostbe-Lehrer" werden sich finden.

Der ehemalige DDR- Bürger braucht das ..... Demokratie-Erziehung und immer wieder Belehrung, Zurechtweisung und ein bissel Brot und Spiele.

Und natürlich die Qualitätspresse aus weltbeherrschenden Medien-Monopol-Konzernen.

 

 

 

12.10.2021 - W.Schieweck

bunt sind schon .... ?

Nein!

 

 

Bunt war'n einst die Masken,

gebastelt' Volkes-Kunst.

Die sollten uns beschützen,

vor Krankheit, Seuch' und Tod.

Das Virus ärgern, killen und ...

ja, und's Jahr begann.

 

Fast alle waren skeptisch ...

nun gut, wir machten mit.

Der Maskenball tagtäglich,

im Supermarkt und Bahn.

Und alle dachten heimlich

er hat 'nen Knall, der Spahn.

 

Dann kam ganz plötzlich Neues

der echte Masken-Wahn.

Zuhauf genäht in Taiwan

und ja, auch nebenan.

Jetzt sollten wir schnell siegen

im Kampf geführt von Spahn.

 

Der zahlte Milli-Arden

für Müll, für Fake, für Wahn,

aus uns'rer Steuerkasse,

ja, ja so war der Plan.

Die Lobby fand das super,

die besten Freund' vom Spahn.

 

Das Leben wurde irre, 

der Mittelstand jetzt frei,

Kultur und Schul'n geschlossen

dem Virus einerlei.

Gesicht und Hände schmerzten,

die Luft ward' knapp- juchei!

 

Schon bald da sollt' es enden,

der Krieg gewonnen sein.

Die Impfung sollt es bringen, 

und Menschen wieder frei.

Der Wieler wusst' es besser,

der Wirkstoff wirkungsfrei.

 

Sie machen uns zu Krüppeln

zu allem stets bereit.

Wir alle sind die Schafe

im weltweit großen Test.

Und Hoffnung, Angst und Glaube,

besorgen dann den Rest.

 

10.10.2021 - W.Schieweck

 

Aussage der Herrn Wieler (vor knapp einem Jahr):

 

Wir haben bald Impfstoffe gegen das "böse Virus" ... wissen aber nicht ...

wann es wirkt, wie es wirkt, ob es wirkt ...

Der Interviewer war nicht wenig erschrocken und fragte nach, worauf der Herr Wieler optimistisch bestätigte, dass das in der Wissenschaft eben so sei.

 

Diese Aussage (damals in offiziellen, vertrauenswürdigen Medienportalen ausgestrahlt) ist noch einfach zu verstehen.

 

Er sagt: 

"Wir haben keine Ahnung .... sind aber optimistisch"

Quelle: https://m.youtube.com/watch?v=-pxoXSFEqXA (phoenix)

 

Viele Menschen haben damals die Brisanz dieser Aussage nicht zur Kenntnis genommen. Das Gegenteil war der Fall ... man hörte in den darauffolgenden Wochen immer wieder: man könne doch stolz auf die Kraft der Wissenschaft, Forschung und menschenfreundliche Politik der Regierung sein.

Noch nie sei soviel Kraft, Energie, Knowhow in die Entwicklung eines lebensrettenden Mittels gesteckt worden ...

und deswegen brauche man jetzt auch nicht 5, 10 oder 15 Jahre bis zur Reife des Impfstoffes, sondern nur Monate.

Also Stolz, Respekt, Patriotismus, Glaube, Vertrauen wurde beim Volk eingefordert. Die Medien taten ihr Werk der Verblendung, Angstmache und Diffamierung von Kritikern.

Die Saat ging auf ....

die Impfmittel Nr. 1,2,3 ... waren plötzlich da und Menschen standen Schlange.

Vergessen die Worte Wielers, der ja gesagt hatte ...

das ist ein Experiment .... wir ahnen Möglichkeiten.... wissen aber eigentlich nicht viel.

 

Man kann nur immer wieder staunen, wie leicht Menschen in ihrer Angst zu verführen sind.

....................................................

 

Fast ein Jahr später:

Wieder Aussagen von Top-Medizinern ... in diesem Falle das PE-Institut.

Und diesmal muss man schon genauer hinschauen und ein bissel nachdenken.

Deswegen:

 

Ein Übersetzungsversuch

"Medizin-Deutsch" ... übersetzt ... in "Verständlich-Deutsch"

 

Quelle: Informationen auf der Webpräsenz vom PEI

Und jetzt das Ganze kurz erklärt ( mit einfachen Worten )

 

15.8. 

Die neuen Impfstoffe: schützen vor Infektion

7.9.

Die neuen Impfstoffe: verhindern schwerste Komplikationen, schützen aber nicht vor Infektion

27.9.

Die neuen Impfstoffe: könnten geeignet sein, um das Immunsystem zu stärken. Infektionen und Erkrankungen sind nicht zu verhindern.

 

......................

Ergo:

Wieler hatte damals Recht! "Geistig-Moralische Bankrotterklärung"

pseudowissenschaftlich medial vermarktet.

 

19 Monate "Pandemischer Notstand"

 

Milliarden Gewinne für die Pharmaindustrie

 

und

 

Milliarden Verluste für unsere zivile Kultur und den Mittelstand

 

........................

Und das Schönste für die Großverdiener ....

Es ist kein Ende geplant!

Die Mehrheit der Menschen glaubt an die Notwendigkeit von Alledem!

Und ist bereit zum freiwilligen Kniefall.

Wenn Impfung 1 und 2 nicht helfen , dann Booster 3 und dann Impfungs-Auffrischungen aller 2-3 Monate.

Wer es nicht glaubt ...

vor einigen Monaten erfrischte uns die Presse mit der Mitteilung, dass unser "Staatsministerium für Pandemische Gesundheit"  bei nur ein ... oder zwei Produzenten ( und es gibt ja bekanntlich viel mehr Firmen im Wettbewerb ) 1,8 Milliarden Impfdosen für die EU bestellt habe.

Wer rechnen kann, der bekommt schnell das mathematische Ergebnis:

EU ... 240 Mill. EW

Bedeutet: 6-8 Impfungen ( vorausgesetzt alle Menschen machen mit ).

9.10.2021 - W.Schieweck

Armes Deutschland ...

 

Hatten wir nicht alle erschreckt beobachten dürfen, wie vor einigen Wochen durch die Natur- und Zivilisationskatastrophe in westdeutschen Ortschaften nahe Bonn zehntausende Menschen von einem Tag zum anderen fast alles verloren haben. Eine bis heute noch nicht genau festgelegte Zahl von Menschen auch ihr Leben.

Sofortige Hilfsmaßnahmen, Versprechungen der Politik, lustig anmutende Besuche von Politikern, Wiederaufbaugarantien und Selbstlob politisch Verantwortlicher füllten Zeitungsnachrichtenseiten und die Medienportale im Netz. Versicherungsunternehmen warnten sofort vor zu großen Erwartungen und schoben die Schuld auf die Menschen selbst.

Dann wurde es ruhig ... die Wahlen standen an .... die Menschen halfen sich weiter gegenseitig ... schlimme Nachrichten über stockenden Wiederaufbau wurden nur vereinzelt publik gemacht oder bösen rechten Störenfrieden zugeschoben. Noch immer herrscht in diesen Gebieten totale Verzweiflung und viele Menschen fühlen sich von der Politik verraten und verkauft.

Man hört auch keine Erfolgsmeldungen in den Medien. Zu groß ist wahrscheinlich das Problem, vor dem das reiche Land: Bundesrepublik steht.

 

Heute las ich, dass der Aufbau noch lange, sehr lange dauern werde. Es fehle an allen, was man brauche: Baumaterial, Baufirmen, Fachkräfte, funktionierende Zulieferketten, ....

und: bürokratische Regeln und Auflagen erschweren den Wiederaufbau, die Planung und Realisierung.

Dann wird auch noch die neu vermutete Summe von 6 Milliarden Euro genannt, die das Ganze kosten soll ....

und die man nicht habe .

 

Ich muss da als normaler, unwissender Alltagsbürger, der nur normalen Menschenverstand besitzt sofort stutzen.

6 Milliarden .... Ist das für so ein reiches Land wie unseres ein "Pappenstiel", wie man so schön sagt.

Wieso behaupte ich das?

Ganz einfach.

Ich las auch, dass im März 2020 ganze 6 Milliarden Euro für die Beschaffung von Masken freigestellt wurde. Dafür durften Politiker wie Spahn und andere Kollegen, Geschäftspartner und Freunde Masken bestellen und einkaufen. Und das sofort, ohne Terminvorgaben, ohne Kontrolle, .... ohne bürokratische Hindernisse.

Es ging doch!

Das betraf ... hier noch einmal betont ... nur die Ausgaben für Masken am Anfang des ersten Corona-Jahres.

Und ... ich höre noch unseren geplante Bundeskanzler Scholz verkünden, dass es unwichtig sei, wieviel die  Corona-Krise die Bundesrepublik, also uns Steuerzahler kosten sollte ... Geld sei da ... wenn notwendig auch in Billionenhöhe.

 

Wo ist also das Problem?

 

Ach so ... bei den Menschen in den Hochwassergebieten geht es nur um Privatleute, einfache Bürger. Hatten eben Pech und waren nicht genügend versichert.

 

6.10.2021 - W. Schieweck

eine Bitte ...

 

an alle Lehrer in diesem Lande (und natürlich auch an alle Lehrer der Welt).

 

Selbst war ich 39 Jahre im Beruf des Lehrers tätig und glücklicherweise durfte ich das Schulsystem der DDR und dann das "vereinigte" Schulsystem der neuen Bundesrepublik erleben. So kenne ich zwei Bildungssysteme in zwei gesellschaftspolitischen Systemen und die positiven, wie auch negativen Auswüchse in beiden gesellschaftlichen Modellen.

 

Warum  benutze ich das Wort: "glücklicherweise"?

 

Ja weil ich froh bin, die im Moment in vielen Teilen des gesellschaftlichen Lebens  pervertierte gesellschaftliche Praxis nicht mittragen zu müssen.

Ganz sicher hätte ich als aktiver Lehrer im Dienst in den vergangenen 18 Monaten Probleme bekommen. Probleme mit meinem Selbstverständnis bezüglich der Aufgaben des Lehrers, Probleme mit Anordnungen und Anweisungen des "Dienstherren" und seiner administrativen Werkzeuge in Form von Vorgesetzten.

Ich hätte Probleme mit Schülern, Eltern und gesellschaftlichen Institutionen bekommen....

ganz bestimmt!

Vielleicht ... nein ...  mit großer Wahrscheinlichkeit hätte ich gelitten, wäre krank geworden ... hätte gekündigt.

Ich weiß es nicht. 

Im Sommer 2018 bin ich mit 63 Jahren freiwillig aus dem Dienst (mit Abzügen bei der Rente) ausgeschieden.

Das war ein Glück für mich.

 

Mal abgesehen davon, dass ich mich in meiner Tätigkeit für mein Fach, meine Schüler in den vielen verschiedenen Alters- und Entwicklungsstufen eigentlich immer mit "voller Kraft" eingesetzt habe und oft auch viel Freude, Genugtuung, Zufriedenheit und Sinn erleben durfte ...

ich konnte meinen Beruf in der überwiegenden Zeit meines Berufslebens mit "eigenen Ansprüchen, tausenden Ideen, viel Fantasie und zum Glück mit wenigen Vorschriften und Reglementierungen "leben".

Das alles kann ich mir heute nicht mehr in der Praxis vorstellen.

Hygiene-Wahn, Abstandsregeln, maskenhafte Verkleidung, Angst vor Nähe, gegenseitiges Beobachten, Schikanieren, Kontrollieren, Protokollieren, Denunzieren ...

all das würde die Arbeit in meinem Fach ... der bildnerischen Praxis ...unmöglich machen.

Unterricht, Zusammenarbeit, beiderseitiges Lernen, Suchen, Entdecken, Experimentieren .... Freuen, Lachen, Streiten, Fehler machen, sich gegenseitig unterstützen, beraten, helfen, zupacken, .... all das gemeinschaftliche Tun ...

das ist am PC, per Arbeitsblatt, Lernplattform, E-Mail-Hausaufgabe ....

mit ständig desinfizierten Händen, Abstand einhaltend und gesichtsverhüllt nicht möglich.

Das Schlimmste was ich jetzt im Alltag beobachte ist ...

dass die Wirkung der administrativen "Vergewaltigung" junger Menschen so weit geht, dass Kinder und Jugendliche in totaler Gläubigkeit und Aufgabe des Selbstwertgefühls und des menschlichen Stolzes nicht nur in der Schule maskiert zu Lernrobotern werden, den Anweisungen mit Todesangst folgen .. 

Nein!

Sie tun das auch im Freien, auf dem Nachhauseweg, beim Radfahren, Spazierengehen, bei Zusammenkünften in der Freizeit, im Jugendclub, am See, beim Sport ....

 

Bitte, liebe Lehrer ....

ihr müsst ja nicht im Schulhaus gegen Dienstanweisungen rebellieren, ihr müsst nicht eure Gehaltszahlung in Gefahr bringen oder gegen Beamten-Regeln und die Untertanenmentalität rebellieren.. 

aber ....

kommt bitte eurer Verpflichtung zur Gesundheitserziehung nach!

Sagt euren Schülern, dass Händewaschen, regelmäßige Aufnahme Getränken, vernüftiges Frühstück und Zeit und Ruhe zum Mittagessen, saubere Taschentücher, Niesen in die Armbeuge, Arztbesuch bei Unwohlsein ... 

dass das alles wichtig ist.

Sagt aber den Kindern und Jugendlichen auch:

 

  • die Masken sind an der frischen Luft Unsinn und Krankmachend
  • frische Luft ist nicht mit Todesviren verseucht
  • Maskentragen bei Bewegung und Sport ist gesundheitsschädigend
  • und es schädigt das natürliche Immunsystem
  • anderen Menschen begegnen, mit ihnen sprechen, lachen, diskutieren, sich gegenseitig anschauen ....
  • all das ist wichtig für die "Menschwerdung"!

 

Bitte .... sprecht mit den jungen Menschen.

SIE GLAUBEN EUCH!

IHR SEID ZUSAMMEN MIT DEM STAATSAPPARAT IM MOMENT DIE HEILIGEN!

Sagt ihnen, dass Angst zu schlimmen Krankheiten führt.

Gebt ihnen wieder Mut und stärkt ihren gesunden Menschenverstand.

BITTE!

Seid Menschen!

Seid Pädagogen,

die junge MENSCHEN zum MENSCHSEIN führen

und nicht

ZUM UNTERTANEN ... VERFÜHREN!