Kolumnen - ab 2.5.2021

"dystopisch - sarkastisch und optimistisch" - wie immer … )

wolfgang schieweck - 6.5.2021

"Tanz in den Mai..."

 

In Bayern wurde in der Nacht vom 30.4. zum 1. Mai um das "Goldene Kalb" getanzt.

Anders gesagt ...

da wo im Normalzustand eines menschlichen, zivilisierten Zusammenlebens Menschen bei Musik und Getränken, eng beieinander, fröhlich in den Mai tanzen, dort gab es in diesem Jahr den "VAKZINA-TANZ"...

ein Volksfest im Zelt mit dem Namen: "Impfen in den Mai".

1000 Dosen eines nicht so ganz sicheren Impfmittels (zuerst nur für Junge, dann für Alte, dann für Niemanden und dann doch wieder für ALLE empfohlen ...)

wurde "verimpft" .....in Ausverkaufs-Fest-Stimmung mit Anstehen, Nummer-Ziehen, Disco-Musik und individuellem Abstands-Show-Tanz....und einem Geschenk am Ende des "Events" ....ein Lebkuchenherz.

 

Ich habe die Information zuerst nur gehört...nicht verstanden und eine böse Satire vermutet.

Dann (nach Suche im Netz) konnte ich einen Video-Beitrag sehen...bei RTL, NTV.

Ich musste feststellen: es ist eine wahre Nachricht.

 

Mein Herz rast, ich will es nicht glauben, wozu man Menschen verleiten kann.

...........................................

Ich zitiere einige Original-Textstellen:

(Süddeutsche.de)

29. April 2021, 22:04 Uhr

"Mitten in Karlsfeld"...

"Der Impf-Tanz in den Mai

Traditionell wird der Mai mit einem Tanz begrüßt, in diesem Jahr wird dort gejauchzt, wenn man dort eine Spritze mit Astra Zeneca erhält"

 

...." Doch wenn es wärmer wird, verlagert sich das Leben ja auch immer mehr nach draußen. Der alljährliche Tanz in den Mai findet zum Beispiel häufig schon im Freien statt. In den Straßen vieler Städte wurde der Tag der Arbeit vor Ausbruch der Pandemie ausgelassen gefeiert. Manche demonstrierten, andere tanzten tatsächlich in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai. Das wird jedoch auch dieses Jahr kaum möglich sein. Oder etwa doch?"

...."Damit es an diesem Tag trotzdem einen Grund zum Feiern gibt, hat sich das Impfzentrum Karlsfeld etwas ganz Besonderes überlegt: Unter dem Motto "Impf in den Mai" sollen weitere 1000 Impfdosen des Herstellers Astra Zeneca verimpft werden, ganz ohne vorherige Terminvereinbarung und nur solange der Vorrat reicht."

...."Es sind eben doch die kleinen Dinge im Leben, die zählen, eine Dosis Vakzin zum Beispiel. Auch wenn ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern in der Menschenschlange vor dem Impfzentrum eingehalten werden muss: So nah kam man seit Ausbruch der Pandemie wahrscheinlich nur noch selten dem Gefühl, ungeduldig vor dem Tanzclub zu warten, von den samstäglichen Schlangen vor dem Supermarkt einmal abgesehen. Außerdem kann ja jede und jeder, beim Warten auf die Spritze das Tanzbein schwingen, in gebührendem Abstand natürlich. Für alberne Moves muss sich niemand schämen: Hinter der Maske erkennt einen ohnehin niemand."

....................................

 

Autoren einer großen Tageszeitung,

als gedankenlose, kindlich, naiv agierende Handlanger einer perversen Politik der Degradierung des menschlichen Zusammenlebens zum tragischen Comic.

Menschen, die sich wie Marionetten selbst vorführen, vorführen lassen und dazu noch lachen (natürlich hinter der Maske), sich selbst filmen und dabei zu Mutanten degenerieren. 

In der Video-Doku von RTL kommt der Wahnsinn noch schlimmer zur Geltung...

wobei ...

eine junge, hippe Moderatorin führt den Zuschauer locker und flockig durchs Zelt und ist sichtlich begeistert.

 

SCHÖNE NEUE WELT!

wolfgang schieweck - 5.5.2021

Mai kühl und nass

 

Wir wissen, Mai ist kühl und nass, 

dem Bauern füllt's so manches Fass,

die Bäuerin freut's, die Ernt' wird gut.

denn schließlich schaffen beide: "Magen-Gut".

 

Die deutsche "Guste" und der "Hein",

sie machen dicht und bleib'n daheim.

Sie schließen sich und andr'e aus.

Corona freut's, es klatscht Applaus.

 

Von oben tönt's: "geht ja nicht raus!

...sonst holt euch der Pan-Demia-Graus".

Die Menschen tun's und ducken brav,

die Mutation heißt: "Bürger-Schaf".

 

Der Grund egal, warum man stirbt,

das spart Hartz, Lohn und Rent'.

Die schlimmste Krankheit ist und bleibt:

der Treu-Untertanen Trend.

 

Die Wirtschaft boomt trotz Cor-O-Na.

Gewinn und Lob für Pharmaka.

Altmeier tönt: es geht bergauf!

und Drosten warnt, Tral-La-Bla-Bla.

 

In Schul' und Club, Arena, Pub,

die Lampen aus, die Stühle hoch,

es wächst die Scher' und Arm und Reich,

entfremdet im Sozial-Vergleich.

 

Corona "denkt": "Mensch seid ihr blöd"...

"es nützt euch nichts, von uns entwöhnt".

"Wir sind halt da, passt euch halt an,

dann jeder überleben kann".

 

Macht ihr Lockdown und alles dicht,

das macht euch krank und nutzt euch nicht.

Geht raus, lebt frei und seiet froh 

den ganzen Tag und macht euch fit.

 

Steckt Geld dahin, wo's nötig ist, 

in Schul', Kultur und Hospital.

Den Alten helft, die Kranken pflegt,

tut endlich das, was wirklich hilft.

wolfgang schieweck - 4.5.2021

... kann ein Virus auch Gehirne verseuchen?

 

EINE BEOBACHTUNG

 

Ich schaue aus dem Fenster, während meine Haferflocken eine wunderbare und wohlschmeckende Ergänzung mit trockenen Aprikosen, Feigen, Sultaninen, Datteln sowie Walnüssen und frischen Waldbeeren bekommen.

Dazu: Ingwer-Tee mit Honig.

So frühstücke ich seit mehr als einem Jahr und hoffe, dass ich gesund bleibe.

 

Ich schaue also aus dem Fenster. 

 

Ein Auto parkt. Mühsam kriecht ein älterer Herr aus dem Cockpit und...

er trägt Maske. Warum? Es tut mir in der Seele weh, denn ich weiß, wie schlecht man unter der Maske Luft bekommt und wie hoch die Konzentration schädlichen Gases ansteigen kann.

Ich frage mich:

WOVOR HAT ER ANGST?

Er kommt vom Brötchenkauf. Man sieht es am Beutelchen.

DORT IM LADEN HATTE ER BESTIMMT AUCH ANGST!

Steigt noch jemand aus? 

Vielleicht eine "haushaltsfremde" Person? 

VOR WEM HAT ER NOCH ANGST?

Nein! 

Keine zweite Person steigt aus.

Er saß tatsächlich allein im Auto. 

Er steigt also allein aus und geht allein über den Platz zu seinem Hauseingang.

WAS MACHT IHM ANGST?

Im Treppenhaus geht er sicher auch mit Maske.

ANGST!!!

Und in der Wohnung?

ANGST!!!

Ich bin mir nicht sicher.

 

  • Aber vielleicht war sein Auto kontaminiert ...
  • und die Luft in Leipzig Grünau ist verpestet.
  • Er könnte kranken Menschen begegnen.
  • Vielleicht ist er selber positiv getestet, nur dann dürfte er ja gar nicht raus.
  • Aha...er weiß es nicht.
  • Vielleicht ist auch das Treppenhaus unter Vireneinfluss geraten
  • und seine Wohnung auch.
  • Ich glaube, dass er gestern eine Impfung bekommen hat und jetzt ist er infiziert.
  • Damit ist er ja erst einmal virusbelastet.

 

WERDEN MENSCHEN IN ANGST VERSETZT - DANN SIND SIE GELÄHMT - UND NICHT MEHR IN DER LAGE ZU DENKEN

 

ANGST VERSEUCHT DAS Gehirn und macht hilflos...

 

Das ist so schrecklich, dass sich manche Menschen sicher einen Chemie-Schutzanzug wünschen und künstliche Beatmung durch reinsten Sauerstoff.

Am besten irgendwo auf einem anderen Planeten.

 

DAS HAT DIE "ANGSTMACHE-POLITIK" IN 14 MONATEN ANGERICHTET!

......................................................

( Den Begriff habe ich mir nicht ausgedacht. Man lese folgende Quelle: 

bmi.bund.de

Im März 2020 (vielleicht auch schon vorher) ausgearbeitet und dann als Vorlage für die gesamte Politik bis zum heutigen Tag als Strategie-Papier Schritt für Schritt umgesetzt.

……….

Auf dieser Seite auch als PDF-Dokument (Download) seit dem 28.4.2020!

(kennt nur kaum jemand)

 

wolfgang schieweck - 3.5.2021

Die Sonderrechte grüßen...

(ein "lustig Lied" für ... morgen)

 

Wenn Sonderrechte grüßen,

im Magen wird uns flau,

Geimpfte wieder gießen,

Bier, Wein und Schnaps hinein

in ihre trocknen Schlünde,

in Pubs, Hotels, im Frei'n.

Den Ausweis in der Tasche,

den Grünen, der macht frei .

Und wer Papier nicht cool find't,

hat's Handy mit dabei.

Ganz easy auch das Chipping,

Inject-App "CORAFREI".

 

Wenn Sonderrechte grüßen, 

da gibt's auch die Ein, Zwei,Drei,

die das noch nicht genießen,

denn die sind vogelfrei.

Sie sind die Außenseiter,

weil krank und infiziert,

sie gefährden freie Bürger,

verquer kontaminiert.

Man muss sie isolieren, 

ausgrenzen, diffamiern'.

Und woll'n sie's nicht begreifen,

muss man sie zwangserziehn'.

 

Drum auf zum frohen Springen,

die Freiheit weit und breit.

Heija, nun hat uns Bürgern,

ein End' Corona-Leid.

Bis Ende 2022 ... voll in der Pandemie (Wieler)

wolfgang schieweck - 2.5.2021

Wir werden jeden Tag mit Informationen "verdroschen". 

Die Folge: 

nach 14 Monaten sind wir an dem Punkt, 

wo jede Information darüber, 

dass wir morgen noch nicht tot sein werden 

als positive Nachricht aufgefasst wird.

Dafür sind wir bereit, so ziemlich alles, zu akzeptieren, was wir noch vor 15 Monaten als unsinnig, totalitär, menschenfeindlich, demokratiezerstörend und autoritär bezeichnet hätten.

Jetzt sagen wir Danke und manchen Menschen ist das alles noch zu wenig an Restriktionen, "weil das Virus Nachlässigkeit und zu viel Freiheit nicht verzeiht".

Tagesaktuelle „Schmäckerchen“ der Angstmache und informationellen Abstumpfung:

 

  • Bundestagswahlkampf, Zahlen, Prozente, Tabellen ...
  • Waffenrasseln in der Ukraine
  • 4./5./6. Welle ... oder doch schon die 7. ?
  • Mord und Totschlag in Einrichtung des "Betreuten Wohnens" in Berlin
  • Nach 2. Impfung ... noch weitere notwendig und dann jedes Jahr eine Weitere
  • Fortsetzung der Einschränkungen bis 2023/24
  • Roter, Schwarzer oder Grüner KANZLER
  • Oder alles zusammen...
  • Ukraine will Atomwaffen
  • Deutschland und USA wollen helfen
  • Nebenwirkungen, "es gibt keine" .... "es gibt sie doch" ...
  • Mutanten
  • Mehr Impfungen ... mehr Mutanten ...
  • Englische Mutante tödlicher
  • Englische Mutante doch nicht tödlicher
  • Inzidenzien ...hoch, höher, am allerhöchsten ....
  • Krankenhausschließungen, Bettenmangel, 
  • Annalena ...
  • oder Markus ...
  • oder Armin...
  • oder vielleicht doch die Heilige...
  • Böser Putin macht Manöver an eigener Grenze
  • In Englands Pubs wird wieder gesoffen
  • Billionen Schulden
  • Deutsche saufen in Quarantäne
  • Tote auf Indiens Straßen
  • Rasantes Wirtschaftswachstum im nächsten Jahr ...
  • oder eigentlich auch jetzt? ( nur wo?) ...ratet mal!
  • neue Masken-Vorschriften
  • Privilegien (also Bürger- und Freiheitsrechte) für Geimpfte in Aussicht gestellt
  • Exportüberschüsse 2022 sichern Deutschlands Weltmacht
  • Keine Impfpflicht ...oder doch ...nur anders benannt...
  • Böse Künstler, die staatliche Willkür kritisieren
  • Verfassungsschutz und Querdenker
  • Great Reset
  • Nichts wird wieder so wie früher
  • Kein normales Leben bis 2023/24 ff
  • Schulen zu
  • Gartenmärkte auf
  • Alle impfen ....7 Milliarden Menschen ...mindestens 3x ...dann wird es besser ....vielleicht ....
  • Baumärkte zu
  • Wir wissen nicht wie die Impfungen wirken! .... aber es ist gut, dass wir impfen ...
  • Besuchsverbote im Krankenhaus
  • Eigentlich weiß niemand etwas
  • Aber die Nachrichten sagen uns jetzt was wir dürfen und was nicht.
  • Und .. was wollt ihr denn?..
  • früher mussten Menschen hungern ...
  • und heute ... begreift das endlich ...euch gehts gut ...

Es gibt geöffnete Supermärkte mit billigen Angeboten 

und vor allem preiswerten Schnaps....

und noch keinen Krieg ...

Und damit ihr eure Balkons ein bissel bunt schmücken könnt, deshalb sind die Gartenmärkte geöffnet...

sogar Sonntags...

und 

keine Angst: dort ist das mit dem Virus nicht so schlimm.

Das Virus weiß, dass ihr jetzt Blumen braucht und hält sich zurück.

 

Also: Saufen und Koma als Lebenshilfe und habt doch mal bitte ein wenig Geduld!

 

Die Menschen werden noch kleiner, gehen noch geduckter, ziehen die Masken noch weiter über die Augen...

verteufeln sich gegenseitig als Gefährder, bespitzeln sich gegenseitig, hetzen, verteufeln, zeigen sich gegenseitig an....

warten auf die "grüne Karte" mit der Erlaubnis "zum Alltagsleben" 

und wer sie nicht hat ...

der ist:

ein

"Aussätziger".

Er darf, kann, muss ....erschlagen werden ....ist "vogelfrei" ...

"Mittelalter-Reloaded".

 

Was ist die Lösung?

Bei 80% Bevölkerung, die dem Lockdown zustimmen und sogar Verschärfung erbetteln.

Es gibt keine Lösung.

Nur private Konsequenzen ....

 

Gestern las ich von einem Mann, der mit Handwagen und einigen Klamotten auf dem Weg von Sachsen nach Norwegen ist. Ohne Geld und nur mit Optimismus ausgestattet...in der Hoffnung durch Hilfe von guten Menschen nicht zu verhungern und dem Alltagsirrsinn zu entkommen.

 

Ein Wahnsinniger?

 

Vielleicht der letzte vernünftige Erdebewohner.