Neue Texte - 7 (einTagebuch) ... 31.8.-26.9.22 (25 Texte)

ABER ... NUN ... IST ... SCHLUSS!

Jetzt werde ich alle Texte korrigieren, zusammen fassen und als Tagebuch 5.11.2020 bis 26.9.2022 vereinen.

Es sind mehr als 500 Texte.

Das Büchlein wird ziemlich dick!

Aber, das leiste ich mir.

26.9.2022

Vom Virus erwischt ...

 

Da ist eine ganze Regierungsdelegation auf der Suche nach Energie und damit für die Rettung unseres Gemeinwesens in den Emiraten, 

man weist auf die Notwendigkeit der Durchsetzung westlicher Werte und bürgerlicher Demokratie hin, 

die Saudis nicken und lächeln ...

und dann kommt man zur Hauptsache:

SCHLUSS MIT STREIT UND ZURÜCKHALTUNG

Deutschland braucht Gas.

Es wird kommen ... in Häppchen ... in Containern und das ganze ähnelt ein wenig dem Versuch, ein mehrgeschossiges Wohnhaus mit einer Briquett-Kohle zu heizen.

Aber es klingt doch gut:

  • Die Saudis wollen über Demokratie nachdenken
  • Wir bekommen ein bissel Gas
  • und, was noch viel wichtiger ist, die Saudis bekommen dafür deutsche Qualitätswaffen.

Das ist doch "alles in Butter".

 

Kleiner Nebeneffekt:

Der Kanzler kehrt mit seiner Truppe zurück ...

wird getestet ... und 

  • der Kanzler ist positiv ... zumindest sagt das der Test.
  • Frau Faeser auch gleich mal und das bedeutet:

verdienter Urlaub in der Kanzler-und Ministersohnung und ein bissel Home-Office.

 

Ich gönne es den beiden.

Viel wichtiger ... wegen der Angst, der Moral, der Volkserziehung ...

der pädagogische Zeigefinger ...

und die Medien schlachten es genüsslich aus:

  • beide sind geimpft ... trotzdem!
  • beide waren noch nie ... jetzt trotzdem!
  • das Virus ist da ... trotzdem!
  • es gibt kein Ende ... deshalb!
  • liebes Volk, seid vorsichtig ... !!!

Da helfen auch keine 4 Impfungen!

Deswegen stehen die nächsten, die wahrscheinlich auch nichts ändern schon bereit.

Der Gesundheitsminister ... unser Karl ... er ist der einzige wirkliche ...echte Gesundheitsminister der Welt. Der Beste!

Und auch der Bestgeschützteste ... weil, es können ihn so viele nicht leiden und wollen ihm Böses!

Und wenn alle anderen Länder auch lockern oder die Pandemie-Politik beenden.

Sollen sie!

Werden sehen, was sie davon haben!

Deutschland bleibt konsequent im Panikmodus ... Vorsichtsmodus ... Soli-Modus ... Angstmodus.

Zumindest für die nächsten 30 Jahre ( er hat es gesagt, der Karl ).

 

Und ich habe sie heute beim Radfahren wieder gesehen:

Menschen, am Straßenrand, auf die Straßenbahn wartend, an der frischen Luft, Wind und Sonne ...

MIT MASKE.

 

Es funktioniert!

Baerbock ...

spricht vom Krieg im 19.Jahrhundert, der ja nur mit Panzern geführt worden ist ......

 

HALLO!

Frau Außenministerin!

Mal bitte im Geschichtsbuch nachschauen ... denn Unterricht hatte sie wahrscheinlich nicht.

Panzer gab es erst im Verlauf des Ersten Weltkrieges ... und das war dann doch mal schon das 20.Jh.

 

Dann erklärt sie uns, dass die Menschen im Donbass mit Kalaschnikow am Kopf unter Androhung von Erschießung ihr Kreuz machen müssen ....

Menschen, die in ihren ( selbsternannten ) Volksrepubliken seit 2014 von der Ukraine ausgegrenzt, bekämpft, boykottiert und mit Ausrottung bedroht worden sind und die jetzt mehrheitlich die russischen Truppen und ihre eigene Volksarmee als Befreier ansehen ...

die müssen mit Gewalt zum " Kreuzemachen" gezwungen werden ?

Wer denkt sich solchen Schwachsinn aus?

Anna plappert es so vor sich hin ....

und weiß nicht, was sie da eigentlich sagt.

 

 

Und das ist nicht alles, was diese "kreuzgefährliche Frau" da bei Lanz von sich gibt.

Das ist schlimmste Propaganda und erinnert an Dokumente aus 1914-18 und die Aussagen in Wochenschaufilmen von 1939-45.

Sie weiß nicht wovon sie spricht, sie bedient sich primitivster Vermutungen und Behauptungen und ist keine Außenministerin sondern erfüllt die Funktion einer Kriegsministerin im Auftrag des Pentagon, um Deutschland in den 3. Weltkrieg zu führen.

 

Und sie trägt es mit einer Miene vor, die vermuten lässt, dass sie glaubt, was sie sagt.

Das ist brandgefährlich.

Da ...

 

verkauft sich einer in Thüringen ( so wie viele seiner Politikerkollegen in Landtagen und in Berlin ) an die Medizinindustrie, fädelt dubiose Geschäfte ein, verdient Geld in Millionenhöhe als Provision, als Dankeschön ...

wird angezeigt ...

( was waren das nur für ekelhafte Neider! )

wird gar nicht erst vor Gericht gebracht ...

und ...

natürlich jetzt freigesprochen ... "Ermittlungen eingestellt".

Grund:

So viele widersprüchliche Angaben, keine direkten Nachweise, der Gedanke: wenn wir ihn ... dann müssten wir auch andere ... nein ... das geht zu weit.

Jetzt wird das Verfahren eingestellt.

Er bekommt sein Guthaben von knapp einer Million zurück!

Das ist ja rechtmäßig durch Dienst am Volk erworben.

 

"Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus"

 

Und ...

da er im Moment nicht in der Politik tätig ist ...

plant er ein Comeback.

 

Willkommen in Corona-Deutschland im Jahr 3. 

Das 4. beginnt bald!

Es lässt sich weiterhin in der Politik gut verdienen. Und weil das Abgeordnetengehalt so mager ist, deswegen ist doch der Nebenjob so wichtig.

25.9.2022

Alarm ...

 

Schlage die Zeitung auf und lese:

 

Kliniken in Deutschland schlagen Alarm.

Die Stadtwerke vermelden ... bald geht nichts mehr.

Schulen bitten um Hilfe ... kaum noch Unterricht möglich.

Kinder sollen wieder den "Maulkorb tragen" ... 

Nichtgeimpfte werde schon wieder als Gefährder identifiziert.

Gaststättengewerbe schließt erneut. Heizung und Strom zu teuer.

Kleinbetriebe melden Insolvenz an.

Energiefirmen erhöhen Preise ...

und bitten um Staatshilfe.

Großfirmen werden Staatsfirmen und gesponsert vom Steuer-Volk.

Sport- und Kultureinrichtungen schließen bald wieder ihre Pforten.

Das neue IfSG macht's möglich.

Die Bundeswehr braucht Geld und Waffen.

Supermärkte und Discounter müssen wegen der Energiepreise schließen.

Bürger sollen sich für 14 Tage Notstand rüsten.

Mal wieder wie vor 70 Jahren leben wird als Experiment gepriesen.

Scholz und Co. versprechen, uns nicht allein zu lassen.

Gute Demonstrationen werden gefeiert, böse verdammt oder reglementiert.

Dafür gibt es ab 1. Oktober auch die Bundeswehr für das Innere.

 

Nachricht: "Gasspeicher sind leer"

Putin dreht ( nachdem wir gesagt haben, dass wir es nicht wollen ) Gashahn ab

Nachricht: "Wir bekommen die Speicher nicht wieder voll"

Wochen später ... plötzlich ... "Speicher fast voll" .... Wieso?

Woher kommt das Zeug in wenigen Wochen?

Wir werden betrogen .... niemand will es wahr haben.

Wir werden in Angst gehalten ... welch "geiles Gefühl" für manche.

Wir warten auf Staatshilfe ... die wird jeden Tag versprochen.

 

Banken brauchen Geld.

Die Wirtschaft braucht ein neues Ministerium.

Politiker gönnen sich wegen Überarbeitung mehr Diäten .

Waschen gilt als unsolidarisch.

Heizen gilt als demokratiegefährdend.

Und Sozialhilfe wird um 1-2 Euro pro Tag erhöht.

Neue Viren überfallen Deutschland ... krass! ... nur uns!

Noch mehr Waffen in Kriegsgebiete ...

und Widerstand gegen Kriegsmüdigkeit.

Wir sind im Krieg ... sagt Anna ...

und keiner begreift, was sie da gesagt hat.

 

Und dann doch noch was Gutes!

In der gleichen Zeitung:

"Wer den Sarg der Queen mit den Augen auf seinem Weg begleiten möchte und nicht in England dabei sein konnte ....

der kann bei der BBC über 100 Stunden Livestream abrufen".

Ganze 4 Tage ...

und dann wieder von vorn!

Wärme für das Gemüt ...

 

Ist das nicht schön?

 

PS

Ein paar mehr persönliche Freiheiten und ...

das DDR-System hätte gute Chance gehabt im Systemwettbewerb.

24.9.2022

von allen Seiten ...

 

der so genannten westlichen Welt hört man seit Tagen:

das Referendum der Menschen in den Gebieten der ( wie der Westen sagt: "selbsternannten Republiken" ) sei ungültig und völkerrechtswidrig.

 

Das sagen sie so ... alle westlichen "Demokratie-Verteidigungs-Staaten" ... täglich, stündlich, im Minutentakt.

"Alles eine Farce".

  • weil unter Kriegsrecht
  • unter Anwesenheit von Soldaten

und ...

das sagen sie nicht: 

eben nicht mit "Erlaubnis des Westens, der NATO, des Weltpolizisten USA".

 

Um die Menschen in unseren Landen davon zu überzeugen, dass das alles ungültig und menschenfeindlich sei, da werden Horrormärchen erfunden, die im Wortlaut so primitiv und hässlich sind, dass alle ...

die Politiker, die Zeitungen, die Reporter im Radio und TV, die Internetplattformen des Staates ...

ja alle ...

die gleichen Vokabeln verwenden, was sehr primitiv nach vorgegebenem Text klingt.

 

Kein westlicher Reporter, Journalist, Beobachter ist dort ... und

die wenigen "freien Beobachter" aus westlichen Ländern tun das mehr oder weniger in eigener Verantwortung und geraten in ihren Heimatländern in den Verdacht Putin-Unterstützer zu sein.

 

Woher also kommen die Horrornachrichten?

Da vermerken unsere Qualitäts-Journalisten immer wieder:

  • man vermutet
  • hat gehört
  • einige Twitterer und Facebooker hätten es gehört
  • man habe eigentlich keine unabhängigen Quellen
  • müsse der ukrainischen Staats-Information trauen
  • und den amerikanischen und englischen Nachrichten-Machern ( vom denen man dann einfach anschreibt)

 

Wenn man 8 Jahre zurück schaut, dann bemerkt man, dass eigentlich seit Jahren die Klärung der Rechte der "abtrünnigen, um Selbständigkeit und Unabhängigkeit kämpfenden Menschen in den östlichen Gebieten geklärt werden sollten.

Da gab es die internationalen Verhandlungen ... "Minsker Verhandlungen und Beschlüsse"

Da gab es Versprechungen der Ukraine-Führung, das Problem menschenwürdig zu klären.

Da gab es Vorschläge zur Unterstützung von Referenden, Zeitpläne, Absichten ....

 

Es bliebe Worte.

Und es folgte bis 2022 eine Politik der Ausgrenzung, des Boykotts, der Unterdrückung, Verachtung und des Krieges gegenüber den "Ostgebieten".

Solche Ziele wurden sogar offiziell im Parlament formuliert und von "Aushungern, Isolieren und  Vernichten gesprochen.

Mancher nennt so etwas mit Recht: "Apartheid-Politik".

 

Diese Menschen wollen jetzt wählen und sie tun das auch nicht ohne Grund unter Schutzbedingungen ihrer eigenen Soldaten und der russischen Militärhilfe, um die sie offiziell gebeten haben.

Da könnte es durchaus sein, denke ich, dass einige Millionen Bürger (und es sind insgesamt ca 6 Millionen) ...

dass viele keine "Waffe am Kopf" brauchen, um ein Kreuz für Selbständigkeit und 

"Russische Bruderhilfe" benötigen ...

 

währenddessen aus ukrainischer Richtung täglich geschossen und getötet wird.

Das ist für unsere "Wertemedien" kein Wort wert.

 

Ich denke, sie, die "Volksrepubliken"  brauchen auch nicht unsere Zustimmung, Erlaubnis und Wertung.

Sie brauchen endlich Frieden und Ruhe für Wiederaufbau.

 

Ergänzend noch ein Gedanke:

 

Und sollten wirklich Referenden, Volksentscheide über Selbständigkeit und Selbstbestimmung unter Kriegsrecht und unter militärischer Aufsicht ungültig sein,

dann müssten einige ... nein viele Entscheidungen nach 1945 bis heute für "Null-und-Nichtig" erklärt werden.

Da stellt sich zum Beispiel die Frage nach der Rechtmäßigkeit der Volksentscheide und Wahlen in Deutschland nach 1945!

Oder:

Was passierte im Jugoslawien-Krieg unter Anwesenheit und Waffengewalt der NATO?

In der Hälfte aller Länder dieser Welt werden Wahlen unter Polizei- und Militärschutz gestellt, um Übergriffe abzuwehren ....

 

(In manchen Teilen der Welt, wie z.B. in Berlin, da laufen Wahlen auch gleich mal ganz anders, ... nämlich chaotisch, fehlerhaft, manipulatorisch und mit Unterschriften von Kindern ...

aber das ist schon irgendwie in Ordnung .  

Das Ergebnis ist entscheidend!

Satire .... Schluss!)

 

Aber vielleicht verstehe ich auch nichts von Weltpolitik. 

Eines kann ich aber versichern: 

Ich bin kein Befürworter von Krieg. 

Ich vermisse schmerzhaft außenpolitische Vernunft und Bereitschaft zur Schlichtung von Konflikten von der Seite unserer Berliner-Regierung.

 

Und ich denke, dass das Völkerrecht nicht US-Eigentum ist .....

 

sondern universell!

..............

Quelle: wikipedia ( 24.9.22)

"Selbstbestimmungsrecht der Völker"

22.9.22

Was ...

 

stecke ich lieber in die Jacke?

Mein Smartphone oder meinen Personalausweis?

 

Ich denke ... meine Entscheidung fällt auf die Chipkarte.

Leichter, schneller, sicherer ... !!!

 

Die FDP hat im Moment keine weiteren Probleme, als die 2., 3. oder schon 4. Digitale Revolution für Deutschland auszurufen.

In den nächsten Jahren will man auch das Elbsandsteingebirge und die letzte bayerische Berghütte anschließen.

Und ...

der Empfang soll dann mindestens "gut" sein.

Toll!

Wenn ich mich richtig erinnere, dann war das immer schon, wenn eine neue Regierung ins Amt kam, das große Ziel.

 

Man schaue mal in so manche Schule.

Da gibt es bis heute kein funktionierendes Internet und es gibt sie vielleicht noch immer, die Lehrer, die Angst davor haben, wenn ein Schüler das Notebook benutzt.

So habe ich es vor 5 Jahren erlebt. Seit 4 Jahren bin ich Rentner. Dazwischen hat der Corona-Kult das ganze Bildungswesen reformiert ... besser gesagt auf Vorkriegsniveau zurück geworfen.

Noch nie gab es so viele Analphabeten, Lernschwächen, Leseunkundige, Schulabbrecher, Studienabbrecher und junge Menschen, die nach Schule und Studium sofort ...

zum Sozialamt gehen ...

oder in der Politik landen.

 

Also ... ich stecke zur Sicherheit beim Verreisen meinen Ausweis ein. Das Handy ruht im Flugmodus und auch unsere Enkel werden 2030 oder 2040 lesen, dass die FDP oder irgend ein Nachfolger ....

die Verbesserung des Internets anstrebt.

 

PS

Im Moment sollten unsere "Lenker" andere Probleme angehen ...

sonst droht sozialer Notstand.

Aber das merken die meisten noch gar nicht.

Und wenn das Brot 10 Euro kostet, der Strom 8 Stunden ausfällt und Wasser in Fläschchen rationiert ausgegeben wird ...

dann 

haben wir auch nicht mehr viel vom Internet.

21.9.22

Man stelle sich vor ...

 

ein Politiker sagt im Parlament: 

  • er ist für friedliche Zusammenarbeit der Völker, 

ein anderer:

  • er ist für ein Land, in dem man von der Rente leben kann.

und wieder ein anderer:

  • möchte, dass endlich etwas gegen die ungeheuerlich gewachsene Kinderarmut getan wird ...

 

und alle diese Politiker, die das fordern sind ("ausgerechnet") bei der AFD.

 

Dann muss man man ( und so erwarten das solch hervorragende Journalisten wie LANZ ... ) ...

dann muss man:

  • schon während sie das sagen den Saal verlassen
  • man muss buhen, dazwischen brüllen und 
  • man darf das "so nicht stehen lassen" und protestieren

Man muss sich distanzieren.

Man darf diese Meinung nicht unterstützen.

 

Und sollte man dennoch zustimmen ... und vielleicht auch noch klatschen, dann "macht man sich gemein mit Demokratie-Feinden".

 

Dies war natürlich "reine Erfindung" ....

So etwas gibt es gar nicht im besten Parlament aller deutscher Historie.

 

Es war etwas anders.

S. Wagenknecht wurde gefragt, ob das Klatschen der AFD zu ihren Aussagen im Parlament (zu Nordstream 2, zu notwendigen Friedensinitiativen und zur Qualität der gegenwärtigen Innen- und  Außenpolitik der "Ampel") nicht ein Skandal gewesen sei und sie sich damit aus der Reihe der Demokraten verabschiedet hätte.

Gefragt von Lanz ... dem medialen "Inquisitor".

 

Gut, dass die Frau etwas besitzt, von dem sich soooooo viele Politiker, Journalisten und Politologen schon lange verabschiedet haben ...

Charakter,

Standhaftigkeit,

polit-ökonomisches Wissen,

kulturelle Bildung,

Ehrlichkeit,

Innere Ruhe und Anstand.

18.9.2022

ZDF .... Fachsprache.

 

Deutschland ... ja die ganze EU ... so heißt es jedenfalls ... habe genügend Panzer, um ein gemeinsames Kontingent an die Ukraine .... solidarisch natürlich ... zur Verteidigung der Freiheit und der Demokratie zu übergeben.

Vielleicht ... 10 ... oder 100 ... vielleicht auch alle 2000 Leos.

 

Nur der Kanzler ... so äußert man sich in der Ampel-Koalition ...

( und jetzt das Besondere: die neue Sprache .... militärisch aufgepeppt ...).

 

"der Kanzler hätte Ladehemmung".

 

Vielleicht ist er mit seinem Zögern, der Letzte, der sich darüber im Klaren ist, dass eine solche Aktion das letzte Fünklein zum Ausbruch eines europäischen Krieges sein könnte.

 

  • Tja, Anna war in Kiew und kämpft gegen "Kriegsmüdigkeit".
  • Von der Leyen bekommt eine Gedenkplatte mit Name und Datum vor dem Parlament. Dazu noch einen hohen staatlichen Orden ....

 

Deutsche und europäische Firmen planen den Wiederaufbau der Ukraine 

und Deutschland (sowie die Partner) rechnen mit knapp 500 Milliarden Kosten .... oder vielleicht auch 1 Billion, die das ganze kosten wird. Natürlich ist der deutsche Steuerzahler bereit für diese Großtat ..

oder ?

 

 

17.9.2022

Jetzt ...

gehen die Bäcker auf die Straße ....

überall ...

und ganz lautstark und massiv gerade jetzt in viele Städten.

 

Warum, das wissen wir und  bald werden wir es spüren, das Gefühl für ein Brot bis zu 10 Euro zahlen zu müssen.

Brot ... das symbolische Lebensmittel ... die Nummer 1 der Dinge, die zum Leben gehören wie Wohnung, Heizung, Wasser und Strom.

 

Man denke an 1789, da hat die Manipulation der Brotpreise eine Revolution ausgelöst, die die Franzosen heute immer noch als Nationalfeiertag begehen.

Brotpreise waren in der DDR von 1949 bis 1989 immer die gleichen. Das galt als Symbol für Lebensstandard im Sozialismus und ( auch wenn immer wieder auf die Sinnlosigkeit des gleichen Preises verwiesen wurde ... Brot wurde, weil billig, auch an Tiere verfüttert ) ...

die Partei blieb konsequent uneinsichtig.

Sarkastisch könnte man meinen, dass hier der niedrige Brotpreis Ursache für das Scheitern des Sozialismus war .... wieder eine (Art) Revolution.

 

Nach der Wende wunderten wir uns über die vielen Brotsorten, aber auch über die minimale Größe des Backwerks und den hohen Preis.

Nun gut, wir gewöhnten uns schrittweise an kapitalistische Regeln der freien Marktwirtschaft.

 

Jetzt also ... Steigerung auf 10 Euro und mehr ...

Keine Bösartigkeit der Bäcker ....

sondern Ergebnis der Spekulationen im Bereich der Rohstoff- und Energiemärkte.

Uns wird gesagt:

Alles dient dem Kampf gegen Putin und für die Umwelt.

Millionen Menschen glauben das sogar.

 

Jetzt sind Bäcker auf der Straße.

Sind sie jetzt Nazis, Querdenker, Demokratieverächter, .... ???

oder wie der Linke Gysi, den ich mal gut fand ...

er würde sie "rechtes Gesocks" nennen.

 

Nein! Es geht um den Mittelstand, um das Volkswohl, um Soziale Sicherheit und kulturelle Mindeststandards.

Und es ist gut, dass jetzt die Berufe auf die Straße gehen.

 

Wieder werden schwarz vermummte Anti ... Fa (sch)- Jünger gegendemonstrieren, stören, schlagen, Steine werden ....

aber ...

ganz ehrlich ...

die können nix dafür.

Viele von ihnen sind noch Schüler ( die Schnitte schmiert die Mama ), einige sind Studenten und werden ewig studieren, eine nicht geringe Zahl gehört zu Gesellschaftsausteigern. Viele von ihnen haben noch nie für Geld arbeiten müssen. Eine Großzahl von ihnen will das auch nie tun.

Deswegen werden sie nicht verstehen können, warum immer mehr Menschen diese Verwandlung der Gegenwart durch zweifelhafte, lebensgefährdende Politik nicht mehr mittragen wollen.

 

PS

Brot 10 Euro

... 20 DM

das wären ja ... 140 DDR- Mark!

Brotpreis in der DDR .......... 40 Jahr ... 0.93 DDR- Mark (0,78, 0,93, 1,04 ...je Größe)

 

PS

Es gibt Länder auf dieser Welt, da wird der Brotpreis vom Staat gestützt ...

als Vorsorgemaßnahme gegen Unruhen.

16.9.2022

Satire ...

 

Frage: Was würde mir passieren, wenn ich Geldscheine von 1923 kopiere, also fälsche und dann vielleicht auch noch zum Kauf anbiete.

Geldscheine zu 25 Milliarden ... 1 Billion ....

also Geld aus den Tagen der "Hyperinflation" .

 

Antwort: Wahrscheinlich würde man mich auslachen. Sie haben als Original und als Kopie keinen Wert.

Originale gibt es wahrscheinlich auch heute (nach 100 Jahren) noch Millionen Exemplare und sie waren auch damals schon als Papier mehr Wert, als das, was darauf stand.

 

Also ...

ich wäre der Narr und hätte die Lacher auf meiner Seite ....

oder man würde mich wegen Dummheit verspotten.

 

Warum schreibe ich diesen Text?

 

Soeben las ich von 

  • Hausdurchsuchungen in Baden W. 
  • Von Verhaftungen und 
  • Anklagen

Grund:

  • Razzia gegen Personen, bei denen vermutet wird, dass sie Impfnachweise gefälscht und in großer Zahl vermarktet haben.
  • Urkundenfälschung!
  • Wie beim Geld ( da stand ja auch mal drauf ... Wer Banknoten nachmacht .... usw )

 

  • Wenn man aber weiß,

dass viele Impfungen in den nächsten Wochen ihre Gültigkeit verlieren ( Nr. 1+2 ... über 12 Millionen  ) ...

  • Wenn man weiß, 

dass alle Impfungen nur einen symbolischen Wert hatten und eigentlich keine Immunisierung waren ( und sind )

  • Wenn man weiß,

dass in vielen Ländern dieser Welt kein Wert auf Impfnachweise mehr gelegt wird,

  • Wenn man weiß,

dass auch die so genannten Boosterungen eine Ablaufzeit von wenigen Monaten haben .....

 

dann drängt sich der Vergleich mit den Geldscheinen von 1923 auf.

 

"Viel Wind um Wertloses"!

 

Aber es ist ein Test:

  1. Urkundenfälschung ...gleich Straftat .... der Staat muss handeln 
  2. Die Strafverfolgung soll zeigen ... "wir kümmern uns"
  3. Und bald übernimmt dann wieder die Bundeswehr ... diesmal ab 1. Oktober sogar mit eigener Truppe für "Innere Angelegenheiten" das Pandemiegeschehen.

 

Na dann, mit Volldampf in die Zeit eines erneuten Corona-Winters bis Ende April 2023.

So war es ja sowieso schon 2020 vorgesehen.

Ich hatte es in einem Interview als Jahreszahl von einem "Top-Virologen" gehört.

Danach war dieses Datum aus Sicherheitsgründen ( um uns nicht zu verunsichern ) nie wieder genannt worden.

 

Ratschlag an alle Fälscher ( auch die von Impfmitteln, Heilsversprechen, Nachrichten ...na und so weiter .... Betrug lohnt nicht ... und wenn, dann nur kurzzeitig ).

 

 

14.9.2022

Habt ihr ..

es schon gewusst?

 

  • Anna war in Kiew ...... gut, hat jeder mitbekommen.
  • Anna ist Zug gefahren ... gehört sich so ( Sonderzug, allein, mit einer Delegation, Sicherheitskräften, Geschenken, Reportern, Technik .... ) grüne, auch nicht billige Variante
  • Anna hatte viele Fototermine ... na ja, ist eben so
  • Anna hat wieder vieles ... eigentlich alles versprochen.

 

Ein Reporter in Kiew wurde gefragt, was denn Annalena Baerbocks Hauptanliegen in Kiew gewesen sei ... so als deutsche Außenministerin ...

Die Antwort:

"ETWAS GEGEN DIE KRIEGSMÜDIGKEIT ZU TUN".

 

Mehr muss zum Thema: Qualität deutscher Außenpolitik und ihrer Propagandamedien nicht gesagt werden!

13.9.2022

Das Klopapier ...

 

wird uns wahrscheinlich nicht ausgehen. Dafür sorgen schon die Zeitungsverlage mit ihren Tagesangeboten. 

Schön sorgsam geknüllt ist es durchaus brauchbar.

Ein Problem sind aber die modernen Innentoiletten mit ihrem schwachen Abflussdruck.

Verstopfungen drohen.

Aber die Grünen machen da sowieso nicht mit. Es kommt demnächst sicher die Umstellung auf Plumps-Klo ... landesweit und Wasser wird knapp. 

Und "plumsen" auf dem "Donnerbalken", das ist ökologisch und (fast) klimaneutral.

 

Heute lese ich von insolventen Klopapier-Produzenten und Zellstoff-Herstellern sowie nicht mehr bezahlbare Preiserhöhungen wegen der manipulierten Energiekosten. 

 

Höhere Preise für die Rollware, das werden wir verkraften. Dann müssen wir eben sparen und die Stückchen kleiner reißen. Bewussterer Umgang mit wertvollen Ressourcen! Ehrensache!

 

Das Größte aber ist:

Verpflichtend für die Produzenten wird die Verarbeitung von Stroh!

Ja Stroh! Davon gibt es in unserem Land genug.

Wir kennen das doch vom Märchen.

Da wird aus Stroh sogar Gold.

Hoffen wir mal, dass das Rohmaterial gut aufgeweicht wird, bis man es mit Zellstoff zum Papierbrei mischt.

Sonst nehmen wir doch lieber wieder Zeitung, wie in den 50er und 60er Jahren und gönnen uns die Ruhe und die notwendige Knüllzeit.

Am besten im Wald, im Garten ... im kommunalen Plumsklo.

Hat auch was von Therapie ... und von Selbstfindungs-Trip.

Außerdem spart es den Einkauf bei der Duftstoffchemie. 

Auch so ein umweltzerstörendes Teufelszeug, diese "Luftverbesserer"!

 

Und im Winter?

Da kann man ja auch schon zu Hause "vorknüllen". Das spart dann Zeit und hilft Unterkühlungen zu reduzieren.

13.9.2022

warum wir ... ?

na weil wir die Welt -Impfstoffproduzenten sind!

Wir?

Na gut, ein deutsches Unternehmen, ein Börsenprofi mit Extremststeigerungen seines Gewinns in den vergangenen 30 Monaten.

Ist doch gut ... oder? Das sichert Arbeitsplätze. Das bringt Steuern für die Kommune.

Wer soll was dagegen haben?

Wer?

Wir alle!

Hier bereichert sich jemand auf Kosten des gesamten Volkes.

Erst waren es Fördergelder für die Entwicklung.

Jetzt sind es Riesenprofite, die natürlich "gerechtfertigt" sind, weil sie ja unserer Gesundheit dienen ... so heißt es.

Jetzt hat der Staat schon Millionen neuer Impfdosen vorbestellt, gekauft, bezahlt.

Die neuen Mittel sind viel besser, können alles (sagt Lauterbach) und sind sicher.

Das weiß man jetzt immer sofort nach kürzester Testungszeit (früher dauerte so etwas 10-15 Jahre) und das geht jetzt auch ganz schnell mit einigen Mäusen.

Alte Impfstoffe werden entsorgt.

Alles für uns und unser Wohlergehen.

Gegen die deutsche Virusvariante.

Drosten trommelt ...

Lauterbach warnt ...

Ärzte sind in Bereitschaft ...

Der Herbst wird schlimm, der Winter bringt wieder den Tod ... das 3. Mal ...

"tödliche Weihnachten".

Aber nur bei uns ... ( und in China, sowie Australien ).

 

Alle anderen Länder haben beschlossen:

Selbstschutz, Eigenverantwortung, Schluss mit Repressionen, Lockdowns und Angstmacherei.

Schutz der Alten, Kranken und Schwachen vor Atemwegserkrankungen, endlich bessere Hygiene in Krankenhäusern und Altenheimen.

 

Deutschland hat aber etwas besonderes zu erwarten ...

das Wintersterben 2022/23.

Und wir werden kämpfen ....

Wir haben die Mittel ...

und weil bei uns die Impfmittel für die ganze Welt produziert werden, deshalb kommt das Virus und all die Neuen immer wieder zu uns.

Wir sind Weltmarktführer für die Gegenmittel.

Wir haben Verantwortung für die ganze Welt.

 

Und noch steht Merkels Losung im Raum:

"Die Pandemie ist erst besiegt, wenn die ganze Welt geimpft ist".

Notfalls muss da die deutsche Politik ein bissel Druck machen.

Wir haben da ja einen, der die Glaskugel besitzt.

12.9.2022

übrig bleiben ...

(https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/neuseeland-beendet-corona-massnahmen-wir-ueberhehmen-wieder-die-kontrolle-81297562.bild.html)

 

  • ein Schurkenstaat ( so bezeichnen ja unsere Politiker gern China )
  • ein Kontinent, der eine Geschichte als Gefängnisinsel vorweisen kann
  • und 

DEUTSCHLAND

3 Staaten, die nach 30 Monaten Einschränkungen des öffentlichen Lebens und der Verfassungsrechte ( soweit sie so etwas haben ) in verzweifelter Rechthaberei den Zustand der Übergriffe auf ihr Volk fortsetzen ...

und immer wieder neue pandemische Gefahren erfinden.

 

Was China angeht ...

nun, wir wissen, dass hier das künstliche Virus von 2019/20 in den gemeinsamen deutsch/amerikanisch/ chinesischen Laboren erfunden und getestet wurde.

China als Milliardenvolk, gewohnt, sich Kaisern, Diktatoren und der Partei unterzuordnen, ist das ...

"IDEALE TEST-VOLK" , das "Testlabor" für alles, was so im Sinne von Menschenversuchen von den Konstrukteuren der "schönen Neuen Welt" aus- und angedacht ist.

Da ist also nur Wundern und Staunen angesagt.

Den Chinesen kann man nur zuschauen und hoffen, dass es ein wenig dauert, bis auch unsere Strategen chinesische Verhältnisse einführen.

 

Australien ...

nun gut, es sind ganz sicher nette, fleißige Menschen ... in interessanter Landschaft ... ein Sehnsuchtsland für so manchen Aussteiger ...

aber eben Nachkömmlinge von ..... Verbannten, Geächteten, Kriminellen ...

und das isolierte Leben, die Angst vor Ansteckung von Außen, die Einsamkeit und Unendlichkeit der Natur sind schon eine gewisse Grundlage für freiwillige Untergebung.

 

Und Deutschland ...

Wir sind eben das Volk, das sich immer schon benachteiligt fühlte, nach Weltmacht strebte, immer wieder eins auf "den Deckel" bekam, weil es sich erlaubte, der Welt seinen Willen aufzuzwingen ....

immer wieder aus Niederlagen und Demütigungen wie Phönix aus der Asche aufstand , 

um dann wieder in alte Muster zu verfallen.

Und, man braucht nur Menschen im Ausland zu fragen, die es bestätigen werden, ...

die Deutschen brauchen Führung und haben die unbedingte Bereitschaft zur Gefolgschaft.

Dabei ist es völlig egal, wie klug, wahnsinnig, unsinnig oder demütigend die Anordnungen sind.

 

Gehen wir also geschlossen und treu in das 4. Jahr der Maske, der Reglementierungen, der freiwilligen Unterwürfigkeit!

11.9.2022

Einige Fragen ...

zu einem sonderbaren Foto.

 

Vorbemerkung:

Vor Jahren gab es eine Ausstellung zum Thema: "Bilder, die lügen" ... Manipulation von Bildern, also Fotos und Filmen in der Geschichte. Im Mittelpunkt standen die historischen Propaganda-Manipulationen aus der Zeit des 1. WK ... der Stalinzeit ( mit primitiv retuschierten Fotos und Filmsequenzen, bei denen unliebsame Personen "einfach verschwanden" ....

Natürlich war Bild- und Film-Manipulation und Inszenierung aus den 40 Jahren DDR dabei.

Selbst Propaganda-Schweinereien der BILD-Zeitung waren Teil der Ausstellung.

 

Warum spreche ich hier von der Ausstellung, die damals Teil einer "Medienpädagogischer Aufklärungsinitiative" war .....

und auf den zu erziehenden medienkritischen Bürger zielte?

 

Nun ...

die Zeit der Medienpropaganda ist im Moment zur "Hoch-Zeit" aufgefahren. Bilder, Texte, Statistiken, Filmsequenzen, Interviews, Dokumentationen, Diskussionsrunden mit "Unterhaltungs-Touch", Fernsehnachrichten  und Kommentare sind ....

trotz Internet ...

wichtigster Teil der Kriegspropaganda im Jahr 2022. 

 

Nun zu meinen Fragen:

  • Wie eitel muss man sein, wenn man sich als Bundeskanzler mit Hilfe einer Haushalts-Klappleiter auf einen Panzer kletternd ablichten lässt?
  • Was motiviert einen Wirtschaftsminister, in eine Kampfuniform zu "steigen" und in der Ukraine den Soldaten zu mimen?
  • Ist das einer Außenministerin angemessen, sich vor einer Autoschrott-Collage fotografieren zu lassen, um an dieser Stelle in Kiew auf ein angeblich durch eine russische Mine zerstörtes Auto hinzuweisen ( wobei sich dem nicht blöden Betrachter die Frage stellt: Russische Mine ... September 2022 ... Kiew ....? ... wie ist das möglich? ) ...
  • Ach so ... das ist ein Denkmal! Ein Denkmalsprojekt ... mehr als ein halbes Jahr dort an dieser Stelle "gepflegt", um mit plakativen Aussagen auf die unzweifelhafte Menschenfeindlichkeit der Besatzer hinzuweisen.
  • Was dann folgt sind Behauptungen, Annahmen, Beschuldigungen, die dem Leser der Zeitung den kalten Grusel über den Rücken "zaubern" sollen ...Spielzeug mit Sprengkörpern, ein russisch-vermintes Umfeld der Hauptstadt Kiew,  brutale Hinterlist gegenüber unschuldigen Bürgern .... der "Russe = Bestie"

https://www.tagesschau.de/ausland/europa/baerbock-kiew-minenraeumung-101.html

 

"Bilder sagen mehr als 1000 Worte" ... so heißt eine Medienweisheit ....

In diesem Falle berichten sie uns vom Versuch, uns mit Medial- Inszenierungen", mit Regie-Bildern für dumm zu verkaufen, uns zu manipulieren und propagandistisch zur "Politischen Gefolgschaft" zu erziehen.

 

PS

hatten wir nicht vor Monaten gehört ...

  • die russischen Soldaten waren nie in Kiew
  • wollten auch niemals nach Kiew
  • hatten sich aus Vororten schnell zurückgezogen

hatten wir nicht gehört

  • die Bevölkerung von Kiew hatte tausende Waffen zur privaten Verteidigung erhalten
  • und bauten einen Verteidigungsring zum Schutz der Stadt und zum Kampf gegen die "Invasoren" auf

 

Sind das eventuell ukrainische Mimen, die jetzt zu tausenden dort das Leben sehr gefährlich machen?

Und deswegen brauchen die Menschen in der Ukraine jetzt Minenräumtechnik aus Deutschland.

Spenden direkt an Andrey Melnyk, der immer noch den "polternden Kritiker" spielt und deutsche Bürger, Politiker, Journalisten, Wissenschaftler, ... ja auch die Regierung maßregelt und beschimpft.

10.9.2022

Welch Segen für ...

die Schreiberlinge, die Hofberichterstatter, die Gazettentexter, die Anlernlinge und Praktikanten in den Schreibstuben der Verlagshäuser ....

endlich mal keine "Nachrichten" vom Krieg,

von dem man eigentlich nix weiß und von englischen Informationen, die oft frei erfunden sind, abschreibt.

Mal endlich auch keine Nachrichtenabschluss-Sätze, die beinhalten, dass diese Nachrichten nicht überprüfbar seien ...

und also ....

Phantasie.

 

Endlich mal was "Handfestes" ... die Queen ... Elisabeth ... und Charles.

Die Königin ist gestorben ... es lebe der König!

Die Engländer sind zu beneiden. Da gibt es etwas, was das Land und die gesamte Gemeinschaft der ehemaligen Kolonien zusammenhält ...

das Märchen vom "Guten König" und der noch besseren Königin. Ein Band, das alle, die sich als "veryBritish" empfinden ... zusammen hält ...

Arme, Reiche, Farbige, Weiße, Insel-Briten und Überseeische, Asiaten, Europäer, Afrikaner, Lateinamerikaner, ... vielleicht auch Außerirdische.

Unsere Presse schreibt, sie sei die Königin der ganzen Welt gewesen ...

 

also auch meine?

 

Da wäre es mir vielleicht doch lieber, wenn wir auch so einen "Vorzeigekaiser ... oder... - König" hätten .... 

so ein emotionales, streitschlichtendes, verbindendes Band für die Seele des gesamten Volkes.

Unsere Präsidenten des Bundes können der Elisabeth und Co nicht die Hand reichen, wechseln ständig, überbieten sich mit Eingriffen in die Staatspolitik und haben sehr oft eher die Bedeutung der Streitauslöser.

 

Es gab mal eine Zeit, da sangen die Leute in Deutschland ein Lied mit dem Text: Wir wollen unseren Kaiser Wilhelm wieder ham" ....

Tja, wann war das 1919 ... 1929 ... 1932.

Demokratieversuch hatte versagt ... Hitler stand bereit ... die Wirtschaft war nicht uninteressiert ... und die Welt schaute gespannt auf den "starken Mann", der die Welt verändern und im deutschen Sinne verbessern wollte.

Ach ja ... ein deutscher Kaiser ...

Wäre vielleicht für uns Deutsche nicht das Schlechteste.

Was hatten wir schon alles ....

Einschnitte in der Nachkriegsgeschichte ...

wichtige ... größte ... bedeutsamste ... Einschnitte in die Nachkriegsgeschichte

 

  • Atombomben auf Japan ( Krieg war in Europa schon zuende )
  • Einstieg in den Kalten Krieg 1947
  • Heiße Kriege ... Korea, Vietnam ... plus 50/60/70 weitere
  • Teilung Deutschlands ... Mauer
  • Aufnahme beider deutscher Staaten in die UNO
  • Helsinki
  • Tschernobyl
  • 1989
  • Auflösung des Sozialismus, Zerfall Osteuropas
  • NATO-Krieg gegen Jugoslawien
  • 9/11
  • Und wieder Kriege ... Kriege ...
  • Ukraine-Konflikt
  • Corona-Weltpandemie
  • ein Quasi-3. Weltkrieg ( 50 waffenliefernde Staaten + Ukraine gegen Russland )
  • uvam.

Und jetzt 

Elisabeth II / 96 Jahre alt ... 70 Jahre im Amt ... ist gestorben ....

 

und die Presse spricht vom 

"GRÖßTEN EINSCHNITT IN DER NACHKRIEGSGESCHICHTE"

Unser Kanzler sagt, sie habe fast 100 Jahre europäische Geschichte beeinflusst ...

Aber Hallo ...

wenn, dann 70 ...

aber von ihr weiß man, dass sie sich aus der Politik weitgehend herausgehalten hat.

Deutsche Politiker seien vom Tod "bestürzt" ...

Aber Hallo ...

Beileid-Bekundung und Anteilnahme ist ausreichend.

Die Dame war 96!

 

Geht es nicht ab und zu mal eine "Nummer kleiner"?

 

Was lesen wir morgen?

 

...............

PS

Da ist er schon ...

der nächste tiefe Einschnitt ... die nächste Katastrophe .... ein weiterer Einschnitt in der europäischen Geschichte.

RB hat verloren ...

gegen wen?

DONEZK

9.9.2022

Wir begeben uns  ...

 

in das 4. Jahr der Maske.

Lauterbach sagt: wir müssen verhindern, dass so viele Menschen sterben!

Klingt gut, hat aber nichts mit Corona oder einer Pandemie zu tun. 

Das wissen sie, unsere Politiker ganz genau.

Sonst hätte es keinen so entspannten Sommer gegeben.

Und keine Urlaubsreisen, keine riesigen Sportevents, keine Konzerte, keinen normalen Bummel in Einkaufspassagen ...

Hieß es nicht noch kürzlich: Alle Ungeimpften werden sterben oder schwer erkranken ... "Frühlings- Sommer- und Egalwasauchimmervirus" .... der Tod steht auch im Sommer ständig vor der Tür. Alles viel schlimmer, als jemals zuvor.

Endlich nach 3 Jahren will er (der Minister) bessere Informationsflüsse erreichen ... aus den Krankenhäusern, aus den Laboren, aus den wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen, denn ... die Datenlage sei sehr mangelhaft.

Deswegen war ja auch die so heiß gepriesene Evaluation der Maßnahmen so "ungut" und beschämend im "Sand verlaufen".

Redet niemand mehr darüber ... warum auch!

Wichtiger ist: Die neuen Viren, Mutationen stehen bereit.

Und ... das Wichtigste: die Verträge mit Big-Pharma, den "Aposteln des 21. Jh." in "Sack und Tüten".

Neue Impfmittel, Shakes, Mixturen sind gekauft ... kaum getestet, aber als "Quantensprung in Wissenschaft und Technik" propagiert, die sind von uns bezahlt, haben Milliarden gekostet und müssen "verabreicht werden".

Das alte "Zeugs", das wird entsorgt. Ist ja längst bezahlt. Wegwerfen ist laut Lauterbach ein "Luxusproblem". 

Gut, dass schon Millionen gläubige Abhängige Schlange stehen.

Alles wird gut!

Das neue  Infektionsschutzgesetz ist am 8.9.22 so gut wie beschlossen worden.

Und die Vernunft erneut begraben.

Wie immer stehen die Ampelpartner zusammen ... auch die, die eigentlich dagegen sein müssten, die haben solidarisch zugestimmt und die, die früher dafür waren, die haben jetzt abgelehnt.

So funktioniert Politik des Lobbyismus und der Veräppelung der Wähler.

Frei nach dem alten Slogan: "Was interessiert mich mein Geschwätz von Gestern".

Also geht es wieder maskiert, getestet und mit Vorschriften drangsaliert in den Home-Office Herbst. Die Länder dürfen sich im Wettbewerb um die härtesten Repressalien gegenseitig überbieten ...

Da kann es dem Reisenden durch Deutschland schon passieren, dass er mehrfach die Maske aufsetzen und wieder absetzen darf, mal nur getestet oder mit Impfnachweis essen gehen darf oder einfach nur in Ruhe gelassen wird.

Kinder und Jugendliche verstecken sich wieder 8 Stunden und mehr hinter Stofflappen, die sie im Gesicht tragen, um nicht reden zu müssen. Dann sieht man auch nicht das Lachen, Weinen, das mittlerweile emotionsfreie Gesicht.

Alle werde wieder Nummern, Masken-Zombies. Finden das gut und so solidarisch.

Und wenn der Herbst zu heiß wird, die Menschen aus Wut die Straße als Protestort wählen wollen, dann heißt es: 

Vorsicht ... Lebensgefahr ... Tödliche Viren ... bleibt zu Hause und begnügt euch mit Dschungelcamp oder Günter Jauch.

Und was werden die meisten Menschen tun?

Sie loben die gute Politik der besten Regierung seit .... seit dem sich deutsche Regierungen selbst loben.

8.9.2022

Österreich 

macht es uns vor ....

demnächst auch bei uns?

 

Wegen der 

  • Solidarität mit der "jungen ukrainischen Demokratie",
  • wegen des "Energiekrieges Russlands gegen die Freie Welt",
  • aufgrund der Energiekrisen ... von Putin ausgelöst,
  • wegen der Inflation, von Putin provoziert,
  • wegen der Geldentwertung, durch Russland ausgelöst,

weil wir jetzt Strom, Wasser, Rohstoffe, Nahrung, Wärme und Kraftstoffe sparen müssen ...

deswegen werden jetzt Eltern in Österreich aufgerufen, Energiekosten für Kindereinrichtungen mitzutragen.

Aufforderungen zur Zahlung von 100-150 Euro im Monat werden als solidarische Hilfe für den bankrotten Staat und die Kommunen eingefordert.

 

1964/65 ... in der alten, kleinen, armen DDR ...

da war der Winter so hart und die wirtschaftliche Lage der DDR so angespannt, dass nicht genug Kohle für die Heizung der Klassenzimmer bei uns im Dorf vorhanden war.

Auch die Boykotte von westdeutscher Seite, die sich über jede Krisensituation in unserem Lande lustig machte, spielten eine Rolle.

Die Lösung des Problems war damals auch eine solidarische Variante.

Die Lehrer und auch wir Schüler brachten Kohlen ... schön verpackt ... im Schulranzen mit und ..

wir hatten warme Klassenzimmer.

Wie gesagt: 60er Jahre, geteiltes Deutschland, Kalter Krieg, antisozialistische Boykotte, relativ schwache Volkswirtschaft 15 Jahre nach dem 2. Weltkrieg.

 

Ich denke .... moralisch war der Sozialismus .... auch in seiner sehr einfachen Daseinsweise ....

dem Kapitalismus ....

überlegen.

6.8.2022

"Es geht um den ...

totalen ökonomischen Bruch mit W. Putin ....

und wenn kein Gas mehr ankommt, dann für immer ...

und auch perspektivisch keins aus den USA und Katar".

 

Sagt sie ...

und im Publikum wird gelächelt und geklatscht.

 

"Grüne-Jung-Politiker" Aussagen im Endsommer 2022.

 

Fast (niemand) von den Polit-Newcomern hat jemals einen Beruf gelernt, irgend etwas mit Wirtschaft, Produktion, Handel und internationalen Wirtschafts-Beziehungen zu tun gehabt.

Sie kommen von der Schule, vom Studium, vom Praktikum. Sie leben seit ihrer Kindheit und frühen Parteilaufbahn in einer Fantasiewelt und werden über US-Amerikanische Polit-Denk-Schulen gesteuert.

Als Lobbyisten grüner Industrien, grüner Wissenschaftsbereiche und grüner Weltmarktstrategien globaler Konzerne der Nahrungsmittelproduktion, der Medizin und der Rohstoffmärkte verdienen sie gutes Geld. 

So erkläre ich mir den Beifall der im Saal anwesenden Vertreter der Wirtschaft, der grünen Partner, denn die Fördergelder des Staates, also der Steuerzahler sind sicher, wie das "Amen in der Kirche".

Derweil die traditionellen Wirtschaftsbereiche nicht wissen, ob sie diesen "Grünen Winter" überleben.

Dem Bürger rät man, Hunger und Kälte, Preissteigerungen und Entlassungen, Suppenküchen und Wärmestuben zu akzeptieren. Das Ganze sollte im besten Falle ja auch nur eine unbestimmte Zeit von Jahren dauern.

So ganz nebenbei jagt man uns mit Pandemien in Angst und Schrecken, isoliert Millionen Menschen im Home-Office vor dem PC, zwingt uns zum Verhüllen der Gesichter, zum Ducken und Abwarten auf Anweisungen und bessere Zeiten.

Notgetestete Medikamente versprechen Erlösung und sorgen für immer mehr Bedarf an Chemie in unseren Körpern, denn das Prinzip der Droge, der Sucht, der Abhängigkeit vom Dealer ...

das ist das Prinzip der Kolonialherren seit der Antike.

Die modernen ihrer Art basteln derweil an Cyborgs in Menschen und Tiergestalt und sind stolz auf  ihre Leistungen zur Erlösung der Welt von ihrer Unvollkommenheit.

Die uns bekannten großen Denker vom WWF (WEF) proklamieren:

ihr alle werdet ärmer ... aber glücklicher sein!

Und die Welt, die Natur, das Klima, ... alles, was uns Menschen eigentlich nicht braucht ... all das wird gerettet ... vor uns furchtbaren Kreaturen, von denen es viel zu viele gibt.

 

5.9.2022

Wird es das jemals ...  geben?

 

Menschen in Deutschland ... gemeinsam auf der Straße ... vereint im Bewusstsein, die demokratischen Rechte und Freiheiten zu schützen.

 

Die Tschechen machen es vor. Wobei unsere Nachbarn eigentlich ein sehr gemütliches und leidensfähiges Volk ist ....

aber jetzt gehen sie gleich mal zu fast 100 Tausenden auf den Platz des Wenzel.

 

Die Franzosen machen das schon länger und sehr zahlreich, auch wenn der Staatsapparat sehr "beratungsresistent" an alten Strategien hängt und das Volk als Mob, als unerzogene Masse ignoriert ...

aber das ist ja Tradition seit der Zeit der Ludwigs.

Neu ist der Zustand des Notstandes, den der Französische Staat .... wegen des Terrorismus .... gleich mal auf Jahrzehnte ausgeweitet hat.

Polizei mit Maschinenpistolen auf den Straßen ....

das gibt es nicht überall.

Aber sie gehen los, die Franzosen. Ziehen gelbe Westen an, schließen keinen aus, egal, wie er denkt und .....

sie haben Worte, vor denen sie keine Angst haben:

"Liberte,

Resistance

Revolution".

Und sie haben etwas, was uns Deutschen fehlt:

eine Fahne,

die Staatsflagge,

die Farben der Revolution.

Unsere Staatsflagge, von Merkel verachtet, von Habeck diskriminiert, von Extremlinken verbrannt, von Regierenden durch Regenbogenfahne ersetzt ...

sie gilt mittlerweile als nationalistisches, rechtes Relikt ....

und wer sie bei Demonstrationen trägt ist automatisch ein Rechter.

5.9.2022

Liebe Ampel ... Regierung!

 

Macht euch keinen Kopp!

Deutschland im Großen und die Provinz ( wie Leipzig ) im Kleinen ...

die garantieren euch .... Machterhalt und Ruhe.

Das ist Tradition seit 1848.

Der Protest der DDR-Bürger war nur ein Ausrutscher ( und nicht typisch für das deutsche Wesen ).

 

Deutschland ist nicht Frankreich ( mit Paris als Zentrum ), Deutschland ist nicht Kanada, mit landesweit solidarischen Bürgern, die die Streikenden unterstützen, Deutschland ist nicht Tschechien (mit Prag und Wenzelsplatz), wo ein Querbündnis von Rechts bis Links gemeinsam auf die Straße geht.

Nein ...

Deutschland ist und bleibt das, was es immer schon war ...

ein "Partikulares Gemeinwesen".

Ein "Viel-Deutsch-Völkergemisch", mit klarer Grenzziehung zwischen Gemeinden, Ländern, Parteien, Vereinen, Zirkeln, Gartenvereinen, Interessengruppen, Sprachen, Dialekten, kulturellen Absonderlichkeiten, Traditionen, Verwaltungen, Regeln, Steuern, Rechten, Pflichten, Anordnungen, ....

na usw.

Man schaue nach Leipzig.

Da gibt es zur ersten "offiziellen Herbstdemonstration" ... auch "Montagsdemo" genannt:

  • Befürworter 
  • Gegner
  • Beleidigte
  • Traditionspfleger
  • Demonstranten
  • Gegendemonstranten
  • Gute
  • Böse
  • Zufallsteilnehmer
  • Linke 
  • Ausgestoßene Linke
  • Linksradikale
  • Grüne
  • Tierschützer
  • Altgrüne
  • Neu-Grüne
  • Veganer
  • Erbe von 1989-Pfleger
  • Impfkritiker
  • Kaisertreue
  • Baerbocktreue
  • Merkel-Nachtrauerer
  • Nationalisten
  • Bezahlte Provokateure
  • Nazis
  • Kluge
  • Dumme
  • Mitläufer 
  • Skandaltouristen
  • Neugierige
  • Touristen

und ganz sicher auch einfach nur "Fenstergucker".

 

Alle haben ihre eigene Anmeldung, ihren eigenen Stellplatz, ihre eigenen unversöhnlichen Ziele und damit das Potenzial zur Abgrenzung, zum Streit.

Die Polizei hat leichte Beute ... überschaubare Rudel.

Und wenn sie sich kloppen, dann wird mit Wasser und Gas nachgeholfen.

 

Ganz sicher heißt es dann im Resume:

"Der rechte Mob wurde durch demokratische, freiheitlich gesinnte und ihrer Verantwortung bewusste Kräfte multikultureller Leipzig-Initiativen und der ganzen Härte der Staatsmacht in die Schranken gewiesen.

Wie auch in den vergangenen 30 Monaten waren die Gegner unserer Demokratie an unverdeckten Gesichtern erkennbar. Ihr Anliegen zur "Verseuchung" der Gesellschaft darf nicht toleriert werden.

Deswegen sind Demonstrationen ab sofort untersagt ....

bis die Pandemie weltweit besiegt ist. 

Dem Rat von Frau Innenministerin ist Folge zu leisten. Protest sollte leise und am besten im eigenen Wohnzimmer artikuliert werden ...

friedlich, konstruktiv und solidarisch. Damit der Staatsschutz mithören kann ... bitte ALEXA nicht ausschalten!"

 

PS

Wenn damals 1989 

  • die "unterschiedlichen" Unzufriedenen ....
  • die Kritiker
  • die Klugen
  • die Dummen
  • die DM-Affinen
  • die DDR-Verbesserer
  • die Linksradikalen
  • die Rechtsradikalen
  • die Alten
  • die Jungen ....

an verschiedenen Plätzen auf die Straße gegangen wären, 

dann gäbe es diesen Staat wahrscheinlich immer noch. Und die BRD hätte keine Chance gehabt, uns so billig zu beerben.

 

Das Ganze ist natürlich Satire, Sarkasmus und wie immer gilt ....

Ähnlichkeiten mit wirklichen Ereignissen  sind Zufall.

 

4.9.2022

Achtung 

... hier spricht die Sprachpolizei!

 

Sollte jemand in Voraussicht auf die "komplizierten" sozial-politischen Verhältnisse im Herbst/Winter/Frühling Worte zur Beschreibung der Situation suchen ....

dann gibt die LVZ am 4.8.22 folgende Ratschläge.

 

Von "drohenden Volksaufständen" zu reden ...

das durfte nur eine. Unsere Außenministerin hatte sich aber nur versprochen (oder auch ein bissel überspitzt). Längst hat die Ampel das entschuldigt. Das ist eben manchmal so bei ihr ... ihr "hüpfendes Wesen" beim im "Sich-Ausdrücken" und nach "Worten-Suchen".

 

Vom "Wutwinter" zu sprechen ist verboten!

Außer ... man möchte zu den "Demokratieverächtern" gezählt werden.

 

Richtiger ist:

und es ist vom Verfassungsschutz genehmigt ...  der Begriff:

"Herbst der Dissonanzen".

 

Ist das nicht herrlich!

Im Land der Dichter und Denker ... 2022 ... solche lyrisch anmutenden Begriffsfindungen.

Da weiß man doch gleich, dass wir in einem freiheitlichen System leben.

Umsorgt, gut aufgehoben, beraten und sogar sprachlich betreut.

 

https://www.lvz.de/politik/energiekrise-inflation-corona-und-co-wir-gross-ist-die-gefahr-von-volksaufstaenden-MRDCFOWMHYCRGVCFMZR45CIGZA.html

 

PS

Derweilen ...

und so kann man es im Text auch erfahren ...

sind die Sicherheitsbehörden aktiviert, aufmerksam und einsatzbereit.

Ein Bündnis Bundeswehr, Staatsschutz und Polizei ist "geschmiedet".

Und Herr Scholz hatte ja sehr "geschichtsträchtig" auf die Frage (Schießbefehl) geantwortet:

"Niemand habe vor, auf Demonstranten zu schießen"

 

Aber wenn Politiker schon seit Jahren Mitmenschen als "unbelehrbar", als "Idioten", als Unsolidarisch, als "Mob", als Demokratiefeinde", als Gefährder, als "Rechtsoffene", als "Blinddarm der Gesellschaft" und "Putin-Kriegsbefürworter" bezeichnen, dann gelten sie ja schon nicht mehr als Menschen, als Bürger, als Demonstranten, die ein Verfassungsrecht nutzen.

3.9.2022

Lieber Kanzler ...

 

aller Deutschen und der anderen Mitbürger!

 

Zur Trauerfeier,

zum Begräbnis,

da wird man nicht eingeladen!

Da begibt man sich von selbst hin. 

Vor allem dann, wenn man den Menschen, der da beigesetzt wird als Person, als Persönlichkeit, als Partner, als eine für das eigenen Befinden wichtigen Menschen achtet.

Alles Gerede auf Parteiversammlungen, in der Presse und in den Medien über die "Bedeutung und die historische Rolle" ...

wird ansonsten zur Farce!

 

Und was heißt schon Sanktionen!

Das Öl und das Gas nehmen wir doch auch! Trotz alledem!

 

Also ...

die Ausrede, man sei nicht eingeladen worden ...

die ist schäbig und eines deutschen Kanzlers im 32. Jahr der Einheit  ... unwürdig.

 

Millionen  Menschen auf der ganzen Welt haben das zur Kenntnis genommen.

31.8.22 ( ein Nachruf )

Ein

 

idealistischer Träumer

zugunsten

einer besseren, friedlichen Welt,

ein Türöffner

für Verständigung

und 

Zusammenarbeit,

ein

vertrauensseliger

und 

gutgläubiger

Politiker, 

der die Brutalität

kapitalistischer Welt-Polizei-Politik

des amerikanischen "Partners" 

und seine realpolitische

Hinterhältigkeit 

unterschätzte.

 

Wir Deutschen gedenken in Dankbarkeit ...

 

Die Menschen vieler Völker der ehemaligen UdSSR sehen das anders ... aber das interessiert uns nicht.

Das politische Amerika feiert ihn als genialen Vollender dessen, was sie selbst in 100 Jahren nicht bewältigt haben ...

und trauern um die modern-koloniale Ausverkaufsstimmung in den 90ern.

 

Seine Worte vom "Zuspätkommen" sollten unseren heutigen Staatslenkern in den Ohren klingeln!