Neue Texte - 6 ( 18.7. bis 15.8.2022 ) ... 55 Texte

Nach kleiner Pause geht es weiter ...

Texte sind entstanden und liegen bereit ...

neue kommen hinzu.

 

Die Zeit, in der wir leben macht es zur Notwendigkeit und Pflicht!

Wieder geht es ...

von unten nach oben. Das bedeutet: der aktuelle Text ist oben unter der Überschrift zu lesen.

16.8.2022 - ich mache Pause ... oder ... na, mal sehen

Ein Plan

 

Mindestens 4-5 Versuche, mit einer Pause das Schreiben zu unterbrechen und auch  mehrfache Versuche, das Schreiben zu beenden ...führten doch insgesamt in der Zeit vom November 2020 bis zum Anfang des Monats August 2022 zu einer Gesamtzahl von zirka 450-500 Texten (Gedichte eingeschlossen).

 

Es ist höchste Zeit, diese Texte endlich zusammen zu fassen und zu einem Tagebuch der Gedanken zu vereinen.

Schon am Anfang des Jahres 2021 hatte ich die ersten Texte ... etwa 50 zu einer Broschüre vereint und glaubte, dass das genügt. Etwas später gestaltete ich ein Büchlein mit skurrilen "Corona-Gedichten".

Das Ganze war auch mit der Hoffnung verbunden, dass es nicht mehr lange dauern werde und sich die Menschen gegen diese Willkür und paranoide Situation wehren werden. Es war der idealistische Glaube an Vernunft auf beiden Seiten.

 

Jetzt leben wir im dritten Jahr einer künstlich am Leben erhaltenen "Pan ... " , oder besser gesagt Bankrotterklärung einer leider nur Wunsch gebliebenen Zusammenarbeit zwischen moderner Wissenschaft und kluger demokratischer Volksherrschaft. Beides gibt es nicht .... hat es vielleicht auch noch nie gegeben. 

 

Mein fragmentarisches Tagebuch aus der Coronazeit: „E bissel meschugge“  wird also ein weniger stärker, als ich es je vermutet hatte. Das Schreiben der Kolumnen, der satirisch-sarkastischen Texte hat mir im Sinne von Selbsttherapie gut getan. Es hat mir geholfen, nicht zum Herden-Schaf zu mutieren.

 

Es wird ein persönliches Tagebuch dieser Zeit, eine Art Spiegel der Absonderlichkeiten des Umgangs einer politischen Elite, die sich als "Volkserzieher" aufspielt und dabei völlig zum Vollstrecker pseudodemokratischer Weltverbesserungsideen und globalistischer finanzkapitalistischer Interessen geworden ist. Die Wandlung der Weltbevölkerung zur digital steuerbaren Bio-Masse ist in vollem Gange und ... die meisten Menschen finden es "hipp" oder für unvermeidbar.

 

Ich denke, dass dieses Vorhaben der Textzusammenfassung, der Korrektur, des Gestaltens, des Layouts und des Druckes bis zum Herbst dauern wird.

Bin selbst gespannt, ob es mir gelingt.

 

W. Sch. im August 2022

16.8.2022

Was ist los mit den Linken?

 

Nach fast 20 Jahren fortschreitender Anbiederung an das System "Bürgerliche Marktdemokratie", dem Willen, unbedingt mitregieren zu wollen und der damit fortschreitenden Selbstauflösung als Opposition und Vertretung der einfachen Werktätigen ....

da knallte sie seit 2020 "noch einen drauf" und lobhudelte die Bundesregierung, die Pharmaindustrie, die WHO und alle angeschlossenen Gesundheits-Erzieher dieser Welt ....

bekräftigte angebliche Wissenschaftlichkeit und Unvermeidlichkeit ...

denunzierte Protestbewegungen und Skeptiker ....

und 

stellte sich undifferenziert und regierungstreu offen gegen Russland.

 

Und jetzt?

Jetzt ruft sie zu "Montagsdemonstrationen" auf!

Holla!

Die sind doch "rechtsoffen" unterwandert!

"Beleidigen das Erbe der 89er!"

 

Was ist passiert?

Geht es um das eigene Überleben?

Will man jetzt plötzlich für soziale Ziele kämpfen?

  • Gegen multinationale Energie-Politik-Gewinnler
  • Gegen einen wirtschaftlichen Ausverkauf Deutschlands
  • Für Arbeitnehmer-Rechte und Sozialausgleich
  • Gegen "grünen Kapitalismus" 

Da fehlt ja nur noch:

  • Bemühungen um Frieden mit Russland
  • Kampf gegen Waffenexporte und 
  • Unterstützungsverweigerung für national-faschistische Regime
  • Abrüstung und Reduzierung der Nato-Präsenz auf deutschem Territorium
  • Abzug der Atomwaffen aus D. und Verweigerung der Drohnenkriegspolitik der USA ausgehend von unserem Territorium
  • Rehabilitierung der ausgestoßenen Reform-Linken.

 

Montagsdemonstrationen ....

wie stolz das klingt ...

 

Weil es wegen der Passivität von Links aber schon vergeben ist ....

 

Was wäre mit Dienstag oder Mittwoch ....?

oder Generalstreik?

Gut klänge auch "Rotwestenbewegung".

Oder mal so etwas Kreatives, wie die niederländischen "Jauche-Katjuschas"....

so richtig penetrant riechende "Öko-Gülle" gegen Energie-Kriegs-Gewinnler.

15.8.2022

Nachrichten des Tages ..

und schon ist uns klar ...

ALLES IST IN BESTER ORDNUNG 

Wieso?

Na weil sich der Staat, die EU und ... ja auch die Weltpolizei so gut um uns kümmert.

 

1.)

Zeit.de macht uns Hoffnung auf den Herbst/Winter ...

Großbritannien lässt ersten auf Omikron angepassten Impfstoff zu

Die britische Arzneimittelbehörde lässt einen neuen Impfstoff von Moderna zu, er sei wirksam gegen mehrere Coronavirus-Varianten. Auch die EU-Behörde Ema prüft ihn.

und

 

2.)

T-Online tröstet uns ...

"Die Gasumlage steht fest – was Sie jetzt wissen sollten."

( Es ist ja alles zu meistern ... da müssen wir zusammen stehen ... alles ist unumgänglich )

 

Gleichzeitig schicken amerikanische "Freunde des Weltfriedens" fast täglich Delegationen nach Taiwan ( auch mal ein bissel Militär ), um den Chinesen den Stinkefinger zu zeigen.

So zu sagen den "Demokratie-Finger" in der "Offenen Wunde".

 

Und der Habeck setzt noch einen oben drauf ... und das macht er jetzt wegen der notwendigen Kommunikation mit dem Volk ( damit wir denken, dass wir das alles selbst wollen ... so wegen der Demokratie! ) jeden Tag und verkündet:

  • Putin sperrt das (unser) Gas
  • Wir bauen endlich die Gesellschaft um
  • Wir brauchen eine neue modern-ökologische Wirtschaft
  • Das bringt viele Entbehrungen und Bereitschaft zum Verzicht
  • Alles wird teurer werden und wir ärmer 
  • Das muss den Menschen vermittelt werden, weil das gut und gerecht ist
  • Alle müssen es akzeptieren, so Schritt für Schritt
  • Die alte Zeit kommt nie wieder
  • Das wissen wir seit dem "Viruskrieg"
  • Denn schuldig an "Allem" ist Putin
  • Der Aggressor Russland
  • Und sein jahrelanger Angriff auf unsere Demokratie
  • Weil wir ihn sanktionieren ... boykottiert er uns und das ist "fiehhhhhhhhß"

Aber (und deswegen muss es täglich gesagt werden)

  • Wir schaffen das ... so in etwa ..... na ja .... wissen wir noch nicht so genau ...
  • vielleicht 5
  • oder 10
  • aber spätestens in 25 Jahren
  • alles "Gute" braucht seine Zeit 
  • der Kampf gegen das Virus läuft ja auch auf unbestimmte Zeit, sagt Karl.

15.8.2022

Wir Deutschen ....

so hieß mal eine TV-Doku-Reihe, in der mit viel Aufwand und sehr publikumswirksam, die lange Historie des Deutschen Volkes illustriert wurde.

Ein ganz sicher immenser Kraftaufwand ...

gut gemacht ...

auch für den Unterricht zugelassen, weil ... von vertrauenswürdigen Öffentlich-Rechtlichen produziert ...

Akzeptabel ... wenig parteipolitisch ... eben ÖR-Bildungsfernsehen.

Mal etwas, wo die Großzahl der zahlenden Bürger verstand, warum man das mit dem Beitrag akzeptiert.

Das ist einige Jahre her. Deutschland hatte sich gerade neu erfunden und im Schnelldurchgang etwas "organisiert", was in über 150 Jahren nicht klappte und jetzt in "Zeitnot" und getragen vom "DM-Wunsch-Volk" in Monaten durchgewunken wurde ... die Einheit des Staatsgebildes.

 

Sendungen, Dokumentationen, Mehrteiler über:

Deutsche National- Geschichte

Deutsche Musik und Literatur

Deutsche Volkskunst

Deutsche Märchen und Legenden

Deutsche Musikgeschichte

Deutsche Traditionen, Sprache, Alltagskultur ... 

in der heutigen politischen "Kultur-Abbruchsstimmung" genehmigt zu bekommen, das dürfte nicht so einfach sein.

Haben doch unsere führenden Politiker in den vergangenen Monaten und Jahren immer wieder deutlich gemacht, dass es so etwas nicht gäbe.

Unser grüner Wirtschaftsfachmann sagt ohne Hemmung in ein Mikrofon, dass er schon immer Probleme mit "dem Deutschen" gehabt hätte ... und dass die Kultur in unseren Gebieten immer schon ein Teil der europäischen Kultur und nie eigenständig gewesen sei. Alle anderen Behauptungen seien diskriminierend, nationalistisch, dekadent fremdenfeindlich und abstoßend.

 

Und da sind wir nun ...

wieder einmal in einer Phase einer "Selbstbewusstseinskrise" ....

Wir leben in einer Phase, in der einige Politiker lautstark propagieren, 

  • dass Deutsche Soldaten (natürlich in Kooperation mit NATO) endlich wieder Frieden auf dem Erdball sichern müssten ... natürlich mit Waffen ...
  • dass Deutschland endlich wieder eine politische Führungsrolle übernehmen müsse.

Dass der Kampf um den "Platz an der Sonne" und das "Arisierungsprogramm Europas" und das Ausradieren Russlands" in zwei Katastrophen endete, das liegt so weit zurück ....

daran können sich nur noch 90 Jährige erinnern.

Jetzt läuft das Programm aber in eine andere, eine grüne ... eine ökologisch vertretbare Richtung.

  • Vergeudung von Steuern für Kriegsteilnahme und Waffenexporte
  • Abbruch der traditionellen Wirtschaftsbeziehungen 
  • Ruinierung der Energiewirtschaft
  • Zerstörung der kleinen und mittleren Unternehmen
  • Umwandlung von Wissenschaft, Bildung, Kultur in eine Unterhaltungsbrache
  • Völlige Entwertung nationaler Politik in Richtung Europa-Zentrismus und US-Hörigkeit.

Der SPD-Abtrünnige-QuerundAndersdenker-Zauberer und Vorhersager ...

SARAZIN ( o.s.ä. ) 

der schrieb vor vielen Jahren über die "Abschaffung Deutschlands".

So ein BÖSER!

 

Jetzt warnen Wissenschaftler, Politologen, Soziologen, Ökonomen, Außenwirtschaftler, Kunstschaffende, ...

vor allem die, die das Denken noch praktizieren und vor Verzweiflung Mut fassen ...

sie warnen vor einem sozial-ökonomischen Ausverkauf unseres Landes.

 

Nur gut, dass unsere aktuellen Politiker in vehementer Beratungsresistenz solchen queren Denkweisen gegenüber stark bleiben!

 

 

 

15.8.2022

Bund

Bundeswehr ...

die lässt ab und zu werben. "Ein Arbeitgeber, wie jeder andere".

Es wird Nachwuchs gesucht.

 

Als Wehrpflichtiger in der DDR ...

ich bin so einer aus dieser Zeit, da wurde man eingezogen. Pünktlich nach dem Anschluss der Schule, Klasse 12, da rückten wir ein. 

Ja, ehrlich gesagt auch mit Angst und Schrecken vor dem, was man so hörte ... die üblen "Erziehungsmaßnahmen" der "schon länger Dienenden betreffend.

Auch Angst vor Krieg war dabei, denn der westdeutsche Gegner mit seinen Nato-Partnern galt als gefährlich und dem jungen DDR-Staat nicht wohlgesinnt.

Hätten wir geahnt, wie sehr man auch "drüben" vor uns "Bammel hatte", wie oberflächlich die Ausbildung ablief, wie wenig an Mannschaft an den Wochenenden in den Kasernen war.

Nun ja ... Es war gut, dass für uns nach 18 Monaten, ohne Schaden an Gesundheit und Gemüt, diese Zeit des Grundwehrdienstes vorüber war. Fast jeder hatte auch das Gefühl, etwas Wichtiges, der Heimat geschuldetes getan zu haben.

Es war die Zeit des "Kalten Krieges".

 

Vor einer Sache hatten wir keine Angst ... besser gesagt ... vor mehreren:

  • keiner hätte sich vorstellen können, gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt zu werden (heute trainiert man für solche Fälle),
  • jeder wusste, dass es um Heimatverteidigung ging, nicht um Krieg im Ausland.

 

Heute geht der "Freiwillige", der Berufs-Zeitsoldat zur "Fahne", um 

  • Deutschland auch im Ausland zu verteidigen,
  • Deutsche Interessen (also Demokratie) weltweit zu exportieren,
  • Nato- und Bündnisziele auch mal in Nachbarländern durchzusetzen

und neuerdings ...

  • soll der Soldat auch bereit sein, gegen Aufstände und Unruhen im eigenen Land zu kämpfen.

 

Deswegen gibt es Werbung ... an Plakatsäulen, in der Presse und

auch mal im TV.

Da kann ich mich erinnern, wie in einem Werbespot die Mutti zum Kind sagt, dass die Bananen nicht in der Auslage wären, wenn nicht tapfere Soldaten die Handelswege sichern würden.

Wurde dann schnell "geschreddert" ... klang zu sehr nach Kolonialinteresse.

 

Oft heißt der Dienst  in der Werbung: "Job".

Es wird geworben mit Begriffen wie: "echte Helden", "nützlich", "friedenstiftend", "sinnvoll",  .... "führen" ... "hier lernst du den Unterschied" ...

und jetzt gibt es Werbung, in der suggeriert wird, dass der Soldat auch die Menschen auf den Straßen, in den Restaurants und .... wahrscheinlich auch den Altenheimen schützt.

Tja ...

die Menschen in Westdeutschland wussten es schon seit 1949 ...dass der "Russe vor der Tür steht" ... und ihnen ihre Bausparverträge neidet.

Wir Ossies sind da ein bissel zu blöd, eine solche Gefahr zu erkennen.

 

Obwohl ... immer wieder .... sehr publikumswirksam ... es warnen Prominente!

 

Selenski, die Boxer-Brüder, der entlassene Außenminister Melnyk und auch der schon als Kind (damals noch in Russland oppositionelle) Schreiber Kaminer warnen ja fast jeden Tag vor dem Einmarsch ... wahrscheinlich noch vor dem Herbst.

 

Das Wort zum Sonntag - 14.8.22 ( letzter Text ... bis dann! )

die Bildende Kunst ....

 

aus dem Alltag urzeitlicher Frühmenschen erwachsen ...

von Priestern als Kult-Ware ideologisiert ...

von antiken Weltanschauungen idealisiert ...

von Feudalherrschern als geistiges Machtmittel genutzt ...

von Freidenkern romantisiert ...

von frühkapitalistischen Bürgern als Lebensmittel vermarktet ...

von Gesellschaftskritikern als Kampfmittel genutzt ...

vom Geldadel als Kapitalanlage entdeckt ...

 

immer war die Bildende Kunst auch das Ausdrucksmittel für Menschen zur Widerspiegelung ihrer Gedanken, Gefühle, Ängste, Hoffnungen ...

und ...

widmete sich dem Leben, dem Menschen, dem Körper, der Liebe.

 

So gibt es den Akt, den Menschen ... das Nackte ... das Erotische ...

seit mehren tausend Jahren ...

die Frau, den Mann, das Zwischenwesen ....

auch die mythologische Verschmelzung mit der Tierwelt.

 

Doch diese Geschichte der Kunst wird bald ein Ende haben.

Verbote und Repressalien gab es zwar immer.

Jetzt kommt aber etwas ganz Neues!

Der politische gender- und multidiverse Korrektheitswahn wird jeden Künstler zur Überlegung darüber verleiten, ob er noch ausstellen und akzeptiert werfen will, oder ob er zu den Ausgestoßenen gehören möchte, den "Ewiggestrigen", den "Diskriminierern", den "YouToos" ... also den "Geistesverbrechern".

 

Vor einigen Jahren wurde die Übermalung eines Textes (die Medien berichteten) an einer Hauswand veranlasst, weil der dort sichtbare Text, eine Hymne auf die Schönheit der Frau, in den Augen und Hirnen von Studenten (!) nicht die Diversität der Menschheit widerspiegelte. Es sei außerdem ein übler Fall von "Sexismus".

Der Text an der Wand, das Gedicht des Lyrikers wurde liquidiert ...

https://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/berlin-alice-salomon-hochschule-laesst-gomringer-gedicht-entfernen-a-1189437.html

 

Wann werden Bilder von Menschen, in denen das Körperliche eine Rolle spielt aus den Museen und Galerien entfernt?

In der Literatur, im Film, an öffentlichen Plätzen der Denkmalskultur, in Schulbüchern, in der Musik ...

überall wird kontrolliert, redigiert, gegendert, gesäubert und vernichtet.

Die Filmhandlung von Orwells "1984", einst als böses Bild für Diktatur und Ideologie-Wahn künstlerisch überhöht ...

wird in der Gegenwart schleichend und mit Wohlwollen von der Mehrheit so genannter "guter Menschen der Zukunft" akzeptiert.

Die Sprache wird erneuert, gesäubert, vereinfacht, erweitert, gemischt, verroht und belangloser, primitiver und diverser, ....

und kommt immer öfter und intensiver aus Gerätschaften digitaler Hightech-Quellen.

Die volkstümlichen Mittelalter-Scheiterhaufen sind heute die Twitter-, Facebook-, Instagram-, LinkedIn-, TikTok - Plattformen.

 

13.8.2022

Deutsche Truppen ...

in Mali.

Wozu?

Wieso?

Nach Information unserer "Vertrauenspresse" ... um Frieden zu sichern. Und weil wir ja Partner der Franzosen sind. So zu sagen ...als Erbe der Vergangenheit .... als ehemalige Kolonialmacht ... um Ordnung zu schaffen ... auf dieser Welt.

Natürlich sind wir auch dort, weil wir NATO Partner Frankreichs sind. Und da, wo Nato-Partner Hilfe brauchen, da helfen Nato-Partner.

Unser Bundes-Präsident, der Kirchenmann sagte schon vor einigen Jahren, als es die DDR nicht mehr gab, dass wir endlich wieder Präsenz zeigen müssen ... auch militärisch ... "Frieden schaffen mit Nato-Waffen" ... und nicht nur pazifistisch gaffen!

 

Ja, die Franzosen ...

sie haben Probleme mit ihren ehemaligen Kolonien und die nun eigentlich freien Länder mit den "Mutterländern". Diese haben zwar die Kolonien "freigegeben", aber seit über 60 Jahren "pflegt" Frankreich ein Verhältnis, das mit dem Wort: "Schutzmacht" umschrieben wird.

Frankreich schützt:

  • seine Rohstoffquellen
  • billige Einfuhrmöglichkeiten und Vorkaufrechte
  • Steuereinnahmen und Kolonialentschädigung (so eine Art "Schutzgeld")
  • Rohstoffe wie URAN und Gold für Frankreich
  • gute Beziehungen zum Mutterland durch "Wunschregierungen" und Militär

was vor einigen Jahren auch noch kritisch durch unsere Presse thematisiert wurde.

 

https://www.wiwo.de/politik/europa/frankreich-der-rohstoffkrieg-in-mali/7629346.html

 

Heute las ich:

Deutschland zieht seine Truppen aus Mali ab.

Die Franzosen seien im Streit mit dem aktuellen Mali-Politsystem. Alle Versuche der "Beruhigung" und einer Wiederherstellung der echten Freundschaft zum Mutterland sind gescheitert. Nun seien auch die Deutschen nicht mehr "gewollt". Dabei wollte doch unser Land nur helfen. Das mit dem "Platz an der Sonne", das sagen wir aus Rücksicht schon lange nicht mehr.

 

Putin habe Schuld.

 

Wie schrieb doch ganz ehrlich ein Journalist vor knapp 10 Jahren:

"FRANKREICH

Der Rohstoffkrieg in Mali

Kommentar von Frank Doll

14. Januar 2013

Den Militäreinsatz in Mali mit Sicherheitsinteressen zu begründen ist zynisch. Tief im Herzen Afrikas will Frankreichs Staatspräsident Hollande die Versorgung seines Landes mit dem Atomkraftbrennstoff Uran sichern. Geht die Operation schief, ist seine Regierung am Ende."

......

"Als hätte Frankreich nicht schon genug Sorgen. In der vergangenen Woche startete Staatspräsident François Hollande auch noch ein militärisches Abenteuer im Norden Malis. Die Begründung: Frankreich müsse in Westafrika die europäischen Sicherheitsinteressen gegenüber den islamistischen  Terroristen verteidigen. Das erinnert stark an die Verteidigung der deutschen Sicherheitsinteressen am Hindukusch. Auch dort waren die Franzosen mit von der Partie. Der Erfolg war gleich Null, der Rückzug schwierig, von den Opfern ganz zu schweigen. Deutschland sollte sich nicht in diesen Krieg hineinziehen lassen."

...........................

Für solche Texte bekäme man heute als Journalist arge Probleme!

12.8.2022

Wer die ...

"Bunten" noch ernst nimmt ....

 

  • hat wenig Alltags-Grundwissen und in der Schule nur gepennt,
  • glaubt auch an Energie aus dem Nichts,
  • ist empfänglich für leere Versprechen, Glaube und Selbstgeißelung,
  • denkt, dass Geschichts-Lehren nur Märchen sind,
  • vergisst ganz schnell seine pazifistischen Grundwerte und schämt sich,
  • denkt dass "olivgrün" die Farbe der Natur ist,
  • plädiert für grüne Panzer und ökologische Schießübungen,
  • deklariert Hirngespinste als Philosophie,
  • und "Grüne Werbetexte" als Weltliteratur,
  • wäscht sich wegen des Natursterbens noch weniger als Habeck,
  • strickt ab sofort Pullover für die wenigen Politiker im ungeheizten Parlament,
  • denkt, dass jetzt alle Volksvertreter Fahrrad fahren,
  • und dass der Kanzler nix mit Steuer-Betrügereien zu tun hatte,
  • der denkt, dass die Amerikaner grünes Gas produzieren
  • und uns das über den "Teich" beamen können,
  • und dass der Weihnachtsmann 2027 wieder das Licht anschaltet.

 

... kann man unendlich fortsetzen ...

bringt aber nichts, außer Zweifel an der seit Jahrhunderten nur mühsam fortschreitenden Erhebung des Menschen aus seiner Sklavenmentalität.

 

Gerade las ich die weisen Worte unseres Wirtschafts-Fachmanns, der da meinte: "wer Putin schaden will, der sollte Strom und Heizung sparen" ...

 

Ob das der Mann in Moskau weiß, dass es ihm jetzt endgültig an den Kragen geht.

Vielleicht meint Habeck das Ganze aber ganz anders ... übersetzt im Sinne "grüner Philosophie" ...

wir sollten uns alle "warm anziehen" ...

grüne Politik, so wie sie seit Jahrzehnten proklamiert wird, die steuert ja schon seit Jahrzehnten (auch ohne den bösen Putin) auf:

  • Milliardenprofite für ausgewählte Multis
  • Einen "Neuen Feudalismus" mit "Geistiger Untertänigkeit" der "Freiwilligen-Geimpften-Leibeigenen"
  • Auf Verzicht, Besitzlosigkeit und Einfachheit als Ideal (zumindest für die Masse)
  • In Richtung der Abschaffung von Nationen, Völkern, Kultur und Identität
  • Reduzierung der Maßlosigkeit von Fortpflanzung, Überbevölkerung und Luxusbedürfnis zugunsten biologisch-kybernetischer Elite-Produktion
  • Das Ganze eng verbunden mit Krieg als Mittel zum Zweck, um das Gute zu retten und alles Böse auszumerzen

 

Ich werde nicht stricken.

Warme Sachen liegen im Schrank, da ich ein "Sammler" bin und oft nichts wegwerfen kann.

Und der Tipp von Angela war auch gar nicht so schlecht, auch wenn sie es anders meinte ...

Bewegen!

Hinaus an die Luft!

Und ... dem Blödsinn in den Medien und der für uns "geplanten Obsoleszenz" ... den Impfabos verweigern.

...............................

1965 "Eve of Destruction" ( Barry McGuire )

Damals in den USA boykottiert, gehasst und die Autoren diffamiert ... 

"antipatriotisch", "antiamerikanisch", "dem Feind in die Hände spielend" ...

Wieso hat das so intensiv mit uns und dem " Heute" zu tun?

 

https://m.youtube.com/watch?v=qfZVu0alU0I

12.8.2022

Liebe Menschen ...

der neuen "Corona-Weltordnung"!

 

Der Karl, unser Wunder-Professor, seines Zeichens: "Besitzer der geheimnisvollen Glaskugel für Prognosen und Dystopie"!

Er teilt mit:

"Der Wunder-Wirkstoff für den Herbst ... er ist da ...!!!...

und er wird den "Zauber der Freiheit" in sich haben. 

  • Er sichert 3 Monate "Angstfreiheit",
  • Diese Impfung befreit vom Masken-Tragen,
  • Diese Impfung sichert das "freie Gesicht" des "digitalen Neubürgers".
  • Maskenträger sind ab Oktober die Verweigerer, die Gefährder, die Aussätzigen. Das betrifft auch die bisher 1/2/3/4x Geimpften, die eine Folgeimpfung ablehnen.

Wer ganz sicher gehen will, der nutzt ab Oktober auch die neue "Ampel-Corona- App"

Diese zeigt dem Nutzer und allen Kontrolleuren sofort an, wer, wann, womit, mit welcher Gültigkeit und wie lange als Träger dieses "Abzeichens" als "ungefährlich gilt".

  • Nur diesen digital gekennzeichneten Gesundheits-Zombies steht der Rest der bürgerlichen Freiheiten und Menschenrechte offen.
  • Bitte aber beachten: nur für 3 Monate!
  • Verweigerern, Ungeimpften und Solidaritätsverächtern stehen nur noch Quarantäne, Isolation, Notunterkünfte, Wärmezelte, Straßen-Suppenküchen und ...
  • der Friedhof zur Verfügung. 
  • Das Tragen der Masken wird von der neu geschaffenen Bundeswehr-Abteilung für Coronaschutz überwacht und Zuwiderhandlungen strengstens bestraft.

Wir danken dem großen Führer der chinesischen KP und dem chinesischen Volk für die Erprobung dieser "Überlebens-Maßnahmen" und werden ihrem Vorbild folgen.

DANKE!

DANKE auch an die WHO und die angeschlossenen Institutionen!

11.8.2022

fast 52 Millionen  ...

 

Bürger unseres vorbildlichen Corona-Krisen-Bewältigungs-Landes ...

also all diejenigen, die bis Juli eine dritte (oder auch schon vierte) Impfung akzeptiert haben und sich endlich "frei wähnten" ....

sie werden nach dem Willen unseres Gesundheitsministers und seiner Ampel-Kollegen im Oktober ...

als ungeimpft gelten!

 

Als dann nicht mehr "aktuell Geimpfte" gelten sie dann alle wieder als "Gefährder" und müssen erneut an vielen Orten des öffentlichen Lebens Maske tragen. Zutrittsrechte und Reiseerlaubnis werden neu verhandelt und man darf sich durch weitere Impfungen für kurze Zeit "frei-kaufen".

 

Es wird die meisten Bürger nicht schockieren, aufschrecken oder ärgern!

Die Gewöhnung an unsinnige politische Beschlüsse und willkürliche Verhaltensregeln ist "perfekt" gelungen. Das psycho-soziale Experiment mit dem Startschuss im März 2020 ist ein voller Erfolg für die "Angstmacher" des Digital-Medizinischen-Komplexes.

 

Das 4. Jahr des solidarischen Feldzuges aller guten Bürger gegen das unsichtbare Virus kann beginnen und wird dafür sorgen, dass weitere mehrstellige Milliardenbeträge Steuergeld für "diesen Krieg" eingesetzt werden. Die Pharmaindustrie und die angeschlossenen medizinischen Berufsbereiche wird es freuen. 

Die alte/neue Angst vor der Infektion und dem grausigen Tod, ...

diese Angst, die schon im Strategiepapier der Bundesregierung im April 2020 als Zielstellung formuliert war, ...

diese Angst wird alle weiteren Probleme überdecken, die sozial, wirtschaftlich, finanziell, kulturell und militärisch auf uns zu kommen.

 

Und die Herde der Millionen treuen Schafe wird vor sich hin murmeln: "uns geht es doch gut ... denkt an die vielen Menschen auf dieser Welt, denen es schlechter geht". Da kann man auch mal frieren, das Geld wertlos werden und die Kerze als Licht herhalten.

Und wenn der Lauterbach die Gültigkeit der Impfung auf 4 Wochen reduziert, dann hält man eben seinen Arm immer wieder durch das Fenster der mobilen Impf-Mobile, bis das Virus "keine Lust mehr hat, uns zu töten".

 

"Endlich tut der Staat mal etwas für die einfachen Menschen. Da müssen wir alle eben mal verzichten und uns solidarisch unterhaken".

 

11.8.2022

Kanzleramt ...

heute schon ... eigentlich völlig ausreichend bezüglich der räumlichen Dimension ...

weil ...

es ist ja nur "Kanzleramt" nicht "Parlament" oder "Palast eines Präsidenten".

 

Es wird erweitert. Zumindest ist das der Plan.

Die Modelle verraten ...

"nicht nur ostasiatische Bauvorhaben sind überdimensionierte Entartungen und Verschwendung von Steuern der arbeitenden Menschen ....wir Deutschen haben auch ein Faible für's Monströse.

Das begann spätestens in der Zeit, als Deutschland sich auf den Weg zur Weltherrschaft begab.

Wir kennen ja auch die Skizzen vom Anstreicher-Alois 

 

600 Millionen soll der Luxus kosten.

 

Da könnte man urteilen: na ja, das ist doch weniger als das, was uns die Tests im Herbst kosten werden.

Wer aber weiß, dass diese Kostenvoranschläge nur symbolisch gemeint sind ...

die Kosten dann bis zu 5/10/15 mal höher sind 

( man vgl. Leipzig/Tunnel, BE, Stuttgart 21, Hamburg/Phil. ....)

dann weiß man:

Deutschland geht es richtig gut.

 

Die Dramatisierungen von Krisen sind nur ein bissel Medien-Zauber.

noch "ein Schuss Sarkasmus" zum Sonntag (7.8. )

 

Logik

 

eines FDP Finanzministers ... (und seiner gelb, grün, roten Kollegen)

 

Es wird keine Verlängerung des 9-Euro-Tickets geben, 

denn es gibt kein Geld! 

Das (also richtig viel Geld) gibt es nur für wirklich wichtige Dinge, wie:

  • Bankenrettung
  • Unterstützung der Energiefirmen
  • Aufrüstung
  • Profite der Rohstoff-Multis (steuerbegünstigt)
  • Waffenexporte, Waffenhilfe
  • Rettung des Klimas
  • Neue Impfmittel, Geld für Pharma-Forschung

 

Außerdem ... 

und da muss man erst drauf kommen ... (aber die FDP als Partei der Unternehmer, der Selbständigen, der Häuslebauer, der Auto-Lobby ... hat das drauf) ..

 

außerdem sei das 9-Euro-Ticket eine ungerechte Sache.

Menschen auf dem Lande 

  • fahren nicht mit der Straßenbahn
  • können kaum Busse nutzen ( es gibt sie oft nicht mehr )
  • fahren nicht gern mit dem Zug
  • haben viele Autos, die sich amortisieren müssen
  • können das 9-Euro-Ticket kaum nutzen

Und damit sei diese Sozialmaßnahme ....

UNGERECHT!

 

Lieber Herr Lindner!

Die Aufrüstung der Bundeswehr ist auch nicht gerecht!

Ich habe da nix davon ...

denn

  • ich bin kein Rüstungsunternehmer,
  • bin nicht militärisch angestellt,
  • bin kein Lobbyist der Waffenindustrie,
  • wohne nicht in einem Gebiet, in dem Soldaten die Kommune "ernähren",
  • empfinde deutsche Aufrüstung als Verstoß gegen die Nachkriegsabkommen.

 

Und so wie mir geht es Millionen Bürgern unseres Landes ...

außer denen, die immer noch glauben,

dass die Bundeswehr ....

  • eine nationale Verteidigungsarmee sei,
  • dass die Nato eine Friedensarmee sei,
  • dass Deutschland endlich wieder weltpolitisch eine Militär-Rolle spielen sollte,
  • dass man die "Freiheit" der westlichen Welt mit der Waffe in der Hand retten muss, weil man sonst kein Demokrat und Patriot sei.
  •  

7.8.2022

"Das Böse ist ...

immer und überall".

So klang es aus den Radios, vom Tonband und aus den Kehlen der Menschen 1986. Die Österreicher "EAV" hatten es kreiert und es schlug ein. Satire-Pop vom Feinsten.

So etwas würde heute wegen "politischer Unkorrektheit" oder wegen "Diskriminierung von Randgruppen" ... oder ähnlichen Gründen der "Freiwilligen Zensur" zum Opfer fallen.

 

Philosophisch, soziologisch, geschichtlich .... oder wie auch immer ...

gesehen ist es natürlich wahr.

Seit der Menschwerdung schwankt der Mensch, alle Menschengruppen, die Völker, die verschiedener Volksgruppen und Ethnien zwischen dem Versuch des Ausgleichs unterschiedlicher Auffassungen und Vorstellungen vom Zusammenleben und der Neigung, sich wegen angeblicher unvermeidlicher Gegensätze gegenseitig den Kopf einzuschlagen. So ist es mit dem Bösen ... überall.

 

Jeder von uns, die wir nach 1945 geboren wurden, der weiß aus seiner Kinderzeit, der Schule, der Ausbildungszeit und den nachfolgenden Arbeitsjahren, dass uns immer wieder von früheren, grausigen, menschenfeindlichen Zeiten erzählt wurde. Völkermorde in der Kolonialzeit, imperialistische Kriege zur Neuaufteilung der Machtbereiche in Europa und der Welt, eingeschlossen der Erste und Zweite Weltkrieg, ethnische Säuberungen, industriell organisierte Auslöschung der Existenz von Millionen Juden, Sinti,Roma, Kranken, Behinderten, so genannten Asozialen- und "Lebensunwerten", Ermordung von Kriegsgefangenen, Vernichtung von Klassenfeinden, ...

All das löste Grusel, Unverständnis und Zweifel aus und eigentlich wollte man es nicht glauben, dass das wirklich von Millionen Menschen im eigenen Land mitgetragen wurde.

Nie wieder sollte so etwas möglich sein. Dafür wollte die gesamte

Nachkriegsgeneration sorgen, sich mit aller Kraft einsetzen ... Bildung, Information, Erziehung, Kultur, neue Qualitäten der Arbeitsprozesse, neue Eigentumsformen, Sozialpolitik, internationale Verständigung und Zusammenarbeit, Abrüstung und Verzicht auf Gewaltandrohung ... alles das sollte in eine bessere, friedliche Zukunft führen.

Beide Systeme im "Kalten Krieg" , inklusive der beiden deutschen Staaten waren sich da im Prinzip einig und wetteiferten um die beste "Vergangenheitsbewältigung" und die modernste, ethisch vorbildliche und überlegene Zukunftsgestaltung.

Nie wieder! Das war die Losung ... auf beiden Seiten der Systemauseinandersetzung.

Da waren sich ... zumindest wir Europäer uns einig.

Bis 1990.

Spätestens seit 2020 ... aber eigentlich schon 20 Jahre früher ...

also spätestens seit dem März 2020 befindet sich unsere Gesellschaft in einer Phase des moralischen Verfalls in Richtung ... der Liedzeile:

"das Böse ist immer überall" ... in jedem Kopf, in jeder Seele ... auch von uns Menschen, die wir im 75. Nachkriegsjahr leben.

Es sind mit uns Menschen Dinge passiert, die hätte vor dem März 2020 niemand für möglich gehalten ... besser gesagt: total ausgeschlossen!

 

Das Phänomen:

Ganz viele ... schätzungsweise 80% der Bürger haben diese Wandlung des eigenen Denkens in Richtung "Böse"  ...

nicht bemerkt und glauben fest daran, schon immer und auch in Zukunft auf der Seite des "Guten" zu stehen.

Dabei tun sie genau das, was unsere Eltern, Großeltern .... unsere Vorfahren auch taten, das im Krieg endete und wofür sich dann nach 1945 so mancher schämte und alles schnell vergessen wollte.

 

 

.....................................

Link

Texte, Bilder, Quellen ....

"Verfall der Moral"

 

https://t.me/wolfgangskunst/3055

7.8.2022

5-10

 

Lirum, Larum, lauter Krach ...

liebe Leute werdet wach!

Habt ihr nicht den Schuss gehört,

euer Leben wird zerstört.

 

Mit der Impfung 5, 6, 7,

wird das Denken ausgetrieben.

Nach der Impfung 8, 9, 10,

ganz bestimmt, ihr werdet's sehn:

 

Geh'n wir krumm, gebückt und brav,

kriechen nur noch ...

Prost ...

Ihr Schaf'!

 

 

PS

(und das ist mit Sicherheit "alles Lüge")

 

Unser Gesundheitsminister schlägt vor ... ab Herbst ...

"Ungeimpfte" zu kennzeichnen. Seine Mindestforderung: mit Maske!

 

Denkbar sind aber auch "Aufkleber" ( so zitieren ihn einige Medien, was aber ganz sicher nicht der Wahrheit entspricht, denn das wäre ja .... ).

 

Wenn das wahr wäre, dann könnte man ja das Volk auch aufrufen ... abzustimmen, welches Mittel zur Anwendung kommen soll. (Rückgriffe in die Geschichte nicht ausgeschlossen).

Wir sollten dann aber wegen der Empfindlichkeiten mancher ausländischer Bürger und deren Kenntnisse der Geschichte, kreativ mit den Vorbildern umgehen!

 

6.8.2022

Ich will es nicht glauben ...

aber es ist wahr.

In vielen Ländern, sogar in manchem unserer Nachbarstaaten fallen alle Corona-Regelungen und die Beschränkungen. Die Pandemie und die Freiheits-Einschränkungen werden beendet.

Das Virus, die Mutationen und die Gesundheitsrisiken werden als alltägliche Belastungen eingestuft, gegen die man sich rüsten, aber nicht mit Restriktionen "versichern" kann.

 

In Deutschland ...

da ist alles anders!

Deutschland war schon immer anders!

Hier gibt es wahrscheinlich spezielle "deutsche Killer-Viren".

Gefährlich für alle Menschen, die in Deutschland leben und sie sind auch gefährlich als "Exportware". Da unterscheiden wir uns nicht von den Chinesen ...

und "wir lieben es ".

Das jetzt eigentlich auslaufende Gesetz wird verlängert und damit möchte unsere Regierung ihrem Volk zeigen ...

  • niemand auf der Welt sorgt sich so um euch, wie wir
  • wir betreuen euch auch in diesem Herbst, Winter und Frühjahr
  • es gibt sogar schon 4 neue Impfmittel ... sie sind bestellt und bezahlt
  • die "alten" liegen auch noch auf Halde und warten auf Einsatz
  • was neue Gefahren angeht, da sind wir in der Lage vorauszusehen
  • und irgendein Virus kommt ganz bestimmt
  • darauf könnt ihr euch verlassen

Sollte es dann nicht kommen oder es ist nicht so tödlich, dann versuchen wir es im nächsten Herbst erneut. Unser Gesundheitsminister sprach von 30-40 Jahren Pandemie. Die wollen wir ja auch alle möglichst glimpflich überleben.

 

Damit wir Deutschen auch verstehen, wie die neuen Maßnahmen geplant und strukturiert sind, deswegen haben sich unsere Volksvertreter auch wieder schöne Begriffe ausgedacht, bzw. "umfunktioniert".

Nach "Wellenbrechern" und "Alltagsmasken", "Brückenlockdown" und "Shutdown" ...und weiteren fantasievollen Veranschaulichungen für Regeln im Alltag kommen jetzt:

  • "Winterreifen" - Maßnahmen
  • "Schneeketten" - Regeln

 

Schöne ... einfache Begriffe aus dem Alltag der Menschen, so dass sich jeder bildlich vorstellen kann, was unsere "Erzieher" von uns erwarten.

Wir als "Volk der Dichter und Denker", wir lieben anschauliche, ins Herz gehende Begriffe und Beschreibungen.

Kein Wunder, dass die Mehrheit der Bevölkerung nie mehr eine andere Regierung haben möchte, als die jetzige "Bunte Ampel".

....................

Wir leben im 3. Jahr der tödlichsten Pandemie aller Zeiten.

Es ist nicht viel mehr und auch nicht weniger gestorben worden als vorher.

Hunderttausende Mediziner machen treu und brav mit.

Als Freiberufler oder Elemente eines hierarchischen Berufssystems haben sie keine andere Wahl, ihre Existenz zu sichern.

Eben so viele Mediziner und Wissenschaftler haben die Sinnlosigkeit benannt und werden nicht gehört.

Eine kleine Gruppe medizinischer Fanatiker in Liaison mit "BPh." erfinden Fortsetzungspandemien, erfinden marketingwirksame Angstszenarien

und finden Gefallen am Administrieren.

Es gibt keine wissenschaftliche Begleitung und Auswertung der Maßnahmen.

Die Pflicht-Evaluation endete im Sumpf politischer Propaganda.

Alle Hinweise und Daten zu Nebenwirkungen und Folgeschäden werden ... als übertrieben .... nicht so relevant .... oder als rechte Propaganda verunglimpft.

Dafür haben unsere Staatslenker aber großes Interesse am Pflegen der "eigenen Wertigkeit als Beschützer".

Das 4. Jahr ist beschlossene Sache.

Impfmittel sind bestellt, bezahlt und geliefert.

Es darf ...

zumindest in Deutschland ...

dem wichtigsten Land medizinischer Produktion ...

"kein Frieden sein".

Schon unsere 2020er Politiker sprachen vom "Krieg gegen ein Virus" ....

und Lauterbach sprach von 30-40 Jahren Kampf gegen einen unsichtbaren Feind.

Hier ist er schon ... der Text zum Sonnabend (6.8.2022)

Habe da ...

schon mal die Presse-Information für den 18.8.22.

Da endet die Quarantänezeit für unseren Gesundheitsminister und folgendes wird (so oder so ähnlich) in der Zeitung stehen, bzw. online verbreitet.

 

"Karl Lauterbach hat seine Amtsgeschäfte wieder offiziell aufgenommen, die er zwar häuslich auch virtuell pflegte, aber wegen Coronaerkrankung aus Sicherheitsgründen in Quarantäne ausübte".

Jetzt sagt er der Presse:

"Ich bin wieder da!"

"Und ich empfehle allen Bürgern, sich schnellstens impfen zu lassen. Die Coronaerkrankung kann jeden treffen, auch wenn er, wie ich, schon 4x geimpft ist. Das Virus ist unberechenbar und die Varianten werden uns noch Jahrzehnte begleiten. Weil ich aber bisher alle Impfungen akzeptiert habe, deswegen war mein Krankheitsverlauf erträglich und ich musste nicht sterben, so wie ich das allen Impfverweigerern prognostiziert hatte. Jeder kann also sehen: die Impfung hilft. Deswegen werde ich auch die nächsten Impfungen schnellstens annehmen und hoffen, dass ich dann immer aktuell gegen Schwersterkrankung geschützt bin. Dabei verkürzt sich die Wirkung zwar immer mehr ... sie beträgt jetzt aktuell nur noch 3 Monate ... aber wir sind durch Bestellung von mehreren Milliarden Impfdosen gut auf die nächsten Jahrzehnte vorbereitet.

Liebe Bundesbürger ... lasst euch impfen!

Dann habt ihr bei dennoch nicht auszuschließender Erkrankung einen guten Schutz, um dann auch wieder die nächste Impfung genießen zu können!

Ich werde mal schon überlegen, welche Namen wir den neuen Viren geben. Zugegeben ... die Bezeichnung für die jetzigen Herbstviren ist nicht sonderlich einfallsreich. Da müssen wir nachbessern".

5.8.2022

Wenn 

ehemals als rechtsradikale Nazibanden gegründete und von westlichen Staaten ausgerüstete Militäreinheiten ...

jetzt als schlagkräftigste und best-trainierteste Bestandteile der ukrainischen Nationaltruppen bezeichnet werden ....

und das vom Qualitätsblatt "zeit-online" (3.8.22) ... die mit dem großen erlaubten "Z" ,

dann stellt sich die Frage:

warum haben es sich die deutschen Strafverfolgungsorgane mit den "echten Rechten" so schwer gemacht in den vergangenen Jahren.

 

Rechtsradikale "Kampfsportgruppen", militärisch ausgerüstete Rechtsradikale mit enger Verbindung zu Rechten Parteien in Deutschland und Europa,

sie wurden:

  • beobachtet,
  • kritisiert,
  • bagatellisiert,
  • toleriert,
  • und auch mal kritisiert.

Wenn es das politische Klima so wollte, 

  • dann wurden sie vom Verfassungsschutz auch mal ein bissel drangsaliert und
  • mal auch verboten.

 

Warum hat sie das Verteidigungsministerium nicht einfach offiziell in die Bundeswehr integriert?

Es scheinen doch "Nationale Demokratische Armeen" in westlichen Ländern (aber auch in den östlichen Nato- Ländern) so an sich zu haben, dass sie dann durch "Erziehung" und "Politische Bildung" tapfere Patrioten werden, die das "Schmuckstück" jeder Armee darstellen.

 

PS

Dass die faschistischen Asow-Nationalisten von 2014 bis 2022 die Drecksarbeit der Bekämpfung der "abtrünnigen Regionen" im Osten im Auftrag der ukrainischen Staatsführung ausführten und dafür sogar ... ab und zu mal ...international gebrandmarkt wurden ....

ist längst vergessen.

Sogar die Öffentlich Rechtlichen bei uns in D. lieferten damals dem erschrockenen Zuschauer schockierende Nachrichten und Bilder.

 

Das durften sie mal kurz .... in der Anfangszeit des mittlerweile 8-jährigen Krieges.

 

Jetzt fahren Reporter deutscher Qualitätsmedien, den Medien, denen wir nach den Worten von Angela vertrauen sollen, in die Kampfgebiete der "Asow-Helden" und interviewen sie.

Diese dürfen sich dann in Pose als Volkshelden präsentieren und die Soldaten der Gegenseite als "Unmenschen, Tiere, Zombies, als Bestien" diffamieren.

 

Wir leben in einer interessanten Zeit ...

moralischer Verkommenheit und "Brain-Washing" ....

5.8.2022

Realsatire 

.... bitte nicht so ernst nehmen, wie es in Wirklichkeit ist ....

 

Er ... Selenskyi kanzelt Schröder ab und nennt ihn "einfach nur ekelhaft" ...

und auch der geschasste Melnyk nennt ihn "ekelhaften Putinfreund".

Melnyk (der Leugner faschistischer Untaten deutscher und ukrainischer Truppen im Zweiten Weltkrieg), er will sogar Linkenpolitiker (wie Wagenknecht), die sich für Friedensverhandlungen einsetzen, vor einem "Nürnberg 2 " zur Verantwortung ziehen.

Buschmann sagte einst, es werde keine Verlängerung der Coronamaßnahmen geben ... nie wieder ...

und kann sich jetzt nicht mehr seiner Worte erinnern.

Anna sagt, dass man mit Putin nicht reden könne, hat es aber zum Jahreswechsel gar nicht erst versucht.

Lauterbach sagte vor Wochen gefrustet, dass mit den Deutschen keine Impfpflicht zu machen sei, löst aber jetzt schon wieder Maskenpflicht, Testpflicht, Zugangsbeschränkungen und indirekte Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen aus, mit denen er den Herbst/Winter überleben will.

Amerikaner, Deutsche und die Nato-Freunde provozieren in Ostasien und zündeln vor den Türen Chinas.

Habeck sucht nach Öl und Gas, funktioniert Steinkohle und Atomstrom zu grünen Quellen um.

Grüne Kollegen entdecken jetzt Bananenschalen als Energiequelle für Gasproduktion und rufen zum Sammeln auf.

Innenminister, Katastrophenschutzplaner und Sozialminister planen Wärmestuben für Menschen, die aus ihren kalten Wohnungen fliehen werden.

Das neue ISG beinhaltet den Gedanken, dass man nur frisch geimpft ist, wenn das innerhalb von 3 Monaten geschehen ist und die "ganze Ampel" wird zustimmen.

Und die grüne Energie-Wirtschaft empfiehlt ... weniger waschen und Pullover stricken.

Bei Umfragen wachsen die Stimmen für Grün auf bald 99,9% .... wetten dass?!

 

Alle Zeichen stehen auf fortschreitende Verblödung, Selbstgeißelung und Knechtung.

4.8.2022

Jeden Tag Lob ...

für Bearbock ... 

"super" ... "endlich" ... "eine von uns" ... "grüner Mut" ...

 

Wer da lobt, das ist nicht selten schwer heraus zu bekommen. In den Medien wird gelobhudelt und eingekratzt, wie nie zuvor in der deutschen Geschichte.

Das, was sie als Außenministerin tut, das ähnelt oft dem Beispiel Melnyk ...

und der galt als "Elefant im Porzellanladen".

Zuerst verprellt sie Russland und fördert den Kriegsausbruch.

Sie brüskiert die Regierung in Teheran und lässt sich von der Opposition feiern.

Dann fliegt sie um die Welt, besucht eine deutsche (ehemalige) Kolonie und verspricht ganz Polynesien europäische Hilfe gegen das böse Klima im Pazifik.

Dem ukrainischen Präsidenten-Darsteller verspricht sie Waffenhilfe bis zum Untergang Russlands.

Und jetzt ...

jetzt provoziert sie China und verspricht Taiwan solidarische Hilfe (etwa aktive Kriegsunterstützung?)

 

Nicht wenige fordern Scholz zum Handeln auf, entsprechend der Regierungsdisziplin, die Außenministerin zu zügeln.

Man bekommt den Eindruck, als wenn jeder Ampel-Mann und jede Ampel-Frau als Freelancer agiert.

Von Konzept ... von Team-Arbeit keine Spur.

Da spielen auch Wirtschaftsminister, Finanzminister, Gesundheitsminister und Innenminister kaum ein anderes Spiel.

Täglich neue Verlautbarungen, Gerassel, Drohungen, Versprechungen, Wind im Wasserglas.

 

Bei Anna hatte ich heute ein Bild im Kopf:

Sie ... mit kaiserlich-deutscher Pickelhaube auf dem Kopf ... auf großer Fahrt im 1900-er Kanonenboot in Richtung China ...

ganz allein … die Faust geballt!

3.8.2022

Die Amerikaner,

die sind ...

ein Volk von Superhelden. Auch die Staatslenlenker ... ob Bush 1  und 2, Obama und jetzt Biden ...alles Friedensengel mit bombensicherer Strategie des Schaffens von Frieden und Beruhigung der internationalen Beziehungen.

Jetzt hat Biden seine Truppen angewiesen, mit einem speziellen Drohneneinsatz, den Nachfolger Bin Ladens zu killen.

Ort des Schauspiels: Afghanistan.

Dort sind die amerikanischen Truppen ja längst r(ausgeflogen) ... aber egal ...

für Demokratie, Freiheit und eine bessere Welt, da gibt es keine Grenzen.

Amerikanische Sicherheit muss an jedem Ort der Welt mit Waffe in der Hand verteidigt werden.

Freudig teilen die Presseorgane der USA und natürlich auch die in Deutschland mit:

 

"So wird die Welt sicherer".

(Operation gelungen. Obama gratuliert Biden.)

 

Dass der Barak als Friedensnobelpreisträger so reagiert, das ist ja wohl Teil der amerikanischen Auffassung von Frieden ... eben altes amerikanisches Selbstbild ...

"God Bless America" ...

Frieden schaffen mit noch mehr Waffen. Millionen Waffen in privater Hand und mehr als 800 Milliarden Rüstungsetat pro Jahr.

Neidisch schauen deutsche Regierungsvertreter gen Westen.

 

Zitat (Süddeutsche, 2.8.22)

(US-Präsident Joe Biden, der betonte, dass der Angriff von ihm angeordnet wurde, sagte: "Egal, wie lange es dauert, egal wo du dich versteckst: Wenn du eine Gefahr für unser Volk bist, werden die Vereinigten Staaten dich finden und ausschalten." Nun sei der Gerechtigkeit Genüge getan. "Diesen Terroristenführer gibt es nicht mehr."

Bidens Vorvorgänger Barack Obama lobte seinen Nachfolger, die Arbeit der Geheimdienste und Anti-Terror-Kämpfer, dass es ihnen gelungen sei, al-Zawahiri zu töten - und das, ohne einem Zivilisten zu schaden. Der Einsatz beweise zudem, dass es möglich sei, "Terrorismus auszurotten, ohne mit Afghanistan im Krieg zu sein"...)

 

Den letzten Satz des Zitates,

den sollte man sich mal genauer ansehen und dabei das Gehirn und den gesunden Menschenverstand bemühen.

Der heißt nämlich übersetzt:

"Wen wir ... als Feind Amerikas und der Welt-Demokratie (so wie wir sie verstehen) betrachten, den erlauben wir uns "auszulöschen".

Dafür brauchen wir keinen Krieg.

Das tun wir mit chirurgischer Genauigkeit an jedem Ort der Welt. Immer dann ...

wenn, wann und wie oft wir das wollen.

Wir dürfen das!"

 

Eigentlich nennt man so etwas seit 150 Jahren "zündeln".

2.8.2022

Habt ihr eure ...

Hände gewaschen?

 

Wie oft haben wir das als Kinder gehört. Von der Mutter und auch von der Oma ... immer wieder. Es war die ständige Wiederholung, die uns nervte und die von uns immer wieder vergessene Pflicht.

Wir waren klein! Und als Kind hält man das Waschen für nicht für so wichtig.

Irgendwann war es dann Gewohnheit und sogar Bedürfnis. So ist das mit Erziehung und Erkenntnis.

 

Ich denke, man kann in unserer Zeit davon ausgehen, dass die Mehrzahl der Kinder durch Krippe, Kindergarten und Schule "trainiert", dieser hygienischen Verpflichtung nachkommt. 

Und Erwachsene .... na gut ... es gibt sie, die "Ferkel", aber die meisten tun es aus Gewohnheit. Manche sogar als zwanghafte Phobie.

 

Als es im März 2020 hieß, dass ein bisher unbekanntes Virus uns alle bedroht, da verfielen viele Erwachsene sofort in den Wahn, sich pausenlos zu waschen, sich zu desinfizieren und möglichst nichts mehr anzufassen.

Allein die wahnhafte Angst verleitete Millionen Menschen zum Waschen im Stundentakt und öfter.

 

Und ... als ob dieser kollektive Wahn nicht schon reichte ... überall begegnete man seit dieser Zeit im März Handlungsanweisungen, wie man sich "richtig" wäscht.

Bilder, Piktogramme, Schrittfolgen in schriftlicher Form belehrten uns, als wären wir kleine dumme Kinder.

Man hörte von Menschen, die sich zwanghaft ständig wuschen, Psychologen gaben Rat per Video, weil personelle Nähe ja als tödlich bezeichnet wurde.

Mit Desinfektionsmitteln zerstörten Millionen Menschen ihre Haut und klagten über Schmerzen.

Waschen wurde zur Überlebenspflicht.

Kinder wuschen sich wahrscheinlich auch noch in Träumen.

 

2,5 Jahre später werden wir von den gleichen "Erziehern" der Corona-Regierung oder ihren Nachfolgern der "Ampel" plötzlich ganz neu konditioniert ...

So, als ob das alles nur ein Spiel war, wird jetzt mitgeteilt, dass Wissenschaftler, Medizinpraktiker und Gesundheitsfachleute schon immer wussten:

  • zu viel Waschen macht krank ...
  • zu viel Waschen ist umweltschädigend
  • zu viel Waschen ist unsolidarisch und verschwenderisch.

Und wieder sind sie da: die Bilder, Piktogramme, Texte zu Handlungsfolgen mit dem Ziel, uns klar zu machen, wie man sich klimafreundlich wäscht.

Plötzlich wird wenig waschen zum politischen Programm im Kampf gegen Russland und die Energiekrise.

Selbst Politiker erdreisten sich ... ganz ohne Scham ... uns zu erzählen, wie sie sich waschen und erklären uns, wie man sich sparsam wäscht, um den Krieg zu gewinnen.

 

In so manchem Land der Welt schaut man mit Unverständnis und hämischem Grinsen auf uns Deutsche ... und unsere völlig im Nichts verschwindende Fähigkeit klar zu denken und zu handeln.

Und ( ich hatte es in einem anderen Text schon mal geschrieben ) .... sollte es unter uns Aliens von anderen Galaxien geben, die unser Leben beobachten, begleiten und studieren ) .... sie senden mit Sicherheit völlig entsetzt Nachrichten "nach Hause".

2.8.2022

50000 Bomben ...

auf Belgrad.

 

Unmöglich!

 

Wann soll denn das passiert sein?

Im 2. Weltkrieg ... ach so ... das waren damals die Hitlerdeutschen.

 

Dann noch einmal 1999, von März bis Juni?

50000 Bomben!

 

Nein, das kann nicht stimmen !

Oder doch ?

Na dann waren es wahrscheinlich "gute Bomben". "Bomben der Demokratie", "Frieden-Schaffende-Bomben".

Ach so … NATO-Bomben.

Das war also eine wichtige Maßnahme zur Freiheit-Sicherung.

 

Heute las ich, dass in der Umgebung Belgrads arsenhaltiges Wasser aus den Leitungen kommt.

Was denn wohl die Ursachen sind und wer die Schuld daran hat?

 

Wie ist das eigentlich mit der Verpflichtung zur Wiedergutmachung?

Damals wurde auch Strahlenmunition eingesetzt .... so zu sagen als "Testballon" für die Waffenindustrie.

Da wäre doch Aufbauhilfe und Schadenbeseitigung mal was Gutes, Menschliches, Solidarisches! Das würde der EU gut zu Gesichte stehen. 

Aber, die Betroffenen, die Opfer des damaligen Angriffs, die wollen ja nicht in die NATO.

Da ist ihnen leider nicht zu helfen.

 

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/serbien-kosovo-konflikt-100.html

1.8.2022

Was ist ...

eine Hitzewelle,

ein Kälteeinbruch,

eine Regenzeit?

 

Der normale Menschenverstand sagt: 

"Eine ungewöhnliche, relativ lange andauernde, der Jahreszeit nicht entsprechende, also abweichende extreme Veränderung der Wettersituation im Vergleich zum "normalen" Ablauf".

 

Seit einiger Zeit überschlagen sich die Wettermeldungen und Tagesnachrichten mit Warnungen vor extremsten ( man möchte schon sagen "extremistischen" ) "Wellen".

Nun gut ...

mittlerweile könnte sagen: alle Ereignisse sind jetzt Wellen.

Aber mal nüchtern betrachtet ... jetzt kommt wieder so eine Hitzewelle mit apokalyptischen Folgen und setzt die Reihe der Katastrophenzustände der vergangenen Wochen fort ....

 

Die Wetter-App teilt mit:

Montag ... 25 Grad

Dienstag ...28

Mittwoch ...33

Donnerstag ...35

Freitag ... 30

Sonnabend .. 23

Sonntag ... 23

 

Das Ganze ist einfach furchtbar ....!

Mitten im Sommer solche Ausnahmezustände!

Das war früher alles besser, denn da gab es im Sommer immer nur 20 Grad.

Oder?

 

Gut, dass die jetzt durch unsere Katastrophen-Presse aufgehetzte Jugend damals noch nicht geboren war, sonst würde man Wähler verlieren.

1.8.2022

Leugner ...

alles nur noch Leugner, sie zweifeln alles an, verlachen die klugen Entscheidungen der Ampel, kritisieren und hinterfragen den Sinn von Maßnahmen ....

Alle sind sie: Ignoranten ... Gefährder ... Leugner ...

Unsere Qualitätspresse, die einzig vertrauenswürdige Quelle der Information über das 

Weltgeschehen, die Innenpolitik, sowie die Weisheit und Klugheit unserer Volksvertreter ... ,

sie kommen gar nicht mehr hinterher beim Erfinden von "Schubladen-Beschriftungen" für diese 

"LEUGNER".

Und das ist "gut so", denn Leugner ist so ein Wort, das sofort das "ganz Böse" suggeriert. Man kennt es aus der Geschichte. Da muss auch nichts mehr erklärt werden ... da weiß jeder sofort, was dahinter steckt.

Nach Querdenkern,

Antisemiten,

Idioten (Covidioten),

Putinversteher,

Montags-Spaziergängern,

Demokratiefeinden,

Rechtsstaatsverächtern,

Rechtsoffenen,

Rechtsradikalen,

Reichsbürgern ...

sind mittlerweile fast alle neuen Bürgerinitiativen, wenn sie nicht vom Staat erdacht und gefördert werden ...

Leugner!

Coronaleugner,

Pandemieleugner,

Wissenschaftsleugner,

Kompetenzleugner,

Wahrheitsleugner,

Putinistböse-Leugner,

Energiekriseleugner,

Sinndermaßnahmenleugner,

Sinnderwaffenexporteleugner,

inderUkraineherrschtDemokratie-Leugner

oder auch:

Russlandversteher

Putinversteher

Querdenkerversteher

Demonstrantenversteher ....

Da machen die deutschen Medien schon Unterschiede!

Die Demonstranten im Ausland, und da ist es egal, ob es die Menschen in Sri Lanka, Belarus, China oder In den Niederlanden gemeint sind ...

so wie auch im Freundesland Frankreich, also im Ausland, da sind immer tausende, zehntausende, hunderttausende aufgebrachte Bürger, also echte Demokraten, für die Erhaltung oder Schaffung von Demokratie kämpfende Menschen auf die Straße.

Wir Deutschen (mal abgesehen von den Guten) sind eben das Volk der Rechten, der Nazis, der Extremen, wenn wir auf die Straße gehen.

Da gibt es sogar den Hinweis aus den Reihen der Politik, des Innenministeriums, dass die Straße kein Platz für demokratische Meinungsbekundung sei.

Seine Meinung könne man auch gesitteter und infektionsschutzfreundlicher äußern.

 

Deutschland war immer schon was Besonderes.

VORSICHT ... SATIRE!

31.7.2022

Unsere Regierung ...

 

besiegt die Klima-Notlage, Putin, die Energiekrise und die Inflation ... daran gibt es keinen Zweifel!

 

Hier eine Idee für eine Meldung unserer "Vertrauenspresse":

  • als Verlautbarung der Regierung,
  • oder als eine Idee des Wirtschafts- oder des Innenministeriums,
  • oder als ein Vorschlag des Vorstandes einer beliebigen "Farb-Ampel-Partei".

................

S.A.T.I.R.E aus dem Monat Juli des Jahres 2022 

...............................................................................

Berlin, DAPA

"Um gemeinsam gegen die Klimakrise vorzugehen und vor allem die Energiesicherheit Deutschlands in den kommenden Monaten und Jahren zu sichern, haben die Bürgermeister aller Gemeinden und städtischen Kommunen einen Masterplan entwickelt, der sofort landesweit in einer konzertierten Aktion umgesetzt wird. Für die Wasserwerke ist es unmöglich, in den kommenden Monaten, die für die Toilettenspülung notwendige Wassermenge bereitzustellen. Da es nur noch 2 Stunden am Tag Wasser gibt, ist eine Nutzung der Innentoiletten aus hygienischen Gründen nicht mehr gestattet. Die Wohnungseigentümer werden verpflichtet, die Funktion der WC außer Kraft zu setzen. 

Alle Bürger sind aufgerufen, Zuwiderhandlungen an die entsprechenden Meldestellen zu melden.

Für alle Wohngebiete wird nach dem Schlüssel der Melderegister Außentoiletten eingerichtet. Diese funktionieren ohne Wasserverschwendung und auch ohne Heizung mit Stromzufuhr. Eine Notheizung über Solarpaneel wird eine Höchsttemperatur von 8 Grad sicher stellen.

Für den Bau der "Öko-Plums-Klos" gibt es noch exzellente Baupläne aus der DDR.

Da Holz im Moment nicht vorrätig ist und Putin wegen der Sanktionen kein Holz liefert, um uns moralisch zu zermürben, werden Sammelstellen eingerichtet. Hier soll jeder Bürger, der verstanden hat, um welche solidarische Kraftanstrengung es hierbei geht, sein in der Wohnung nicht mehr benötigtes Holz (alte Schrankwände, Parkett, Tische, Stühle, Holzreste aus Kellerboxen) abliefern. 

Im Verlaufe des neuen Jahres kommt dann Baumholz aus Deutschland hinzu, denn wegen des Ausbaus der Windkraftparks müssen unsere Wälder einem guten Zweck weichen.

Achten Sie bitte auf die schon ausgehobenen Gruben, damit sie nicht hineinstürzen. Noch laufen alle Vorbereitungen zum Aushub der 5 Meter tiefen Natur-Toiletten. Bagger der Meliorationsfirmen sind Tag und Nacht im Einsatz für unser Wohlergehen.

Alle neu geschaffenen Außentoiletten werden an zentralen Punkten des Wohngebietes oder der kleinen Gemeinde platziert, so dass die Örtchen auch nachts gut erreichbar sind. Da die Straßenbeleuchtung reduziert und ab 22 Uhr ganz ausgeschaltet wird, empfiehlt sich eine Taschenlampe oder Laterne.

Toilettenpapier ist selbst mitzubringen. Wir raten dringend, die Tageszeitung durch Knüllen dafür zu nutzen, um hochwertige Rohstoffe zu sparen.

Das Verrichten der Notdurft im Freien, hinter Gebüsch und an Bäumen wird strengstens bestraft. Hier erwarten die Kommunalpolitiker ebenfalls die Meldung durch aufmerksame Staatsbürger.

Wir, die politischen Verantwortlichen, wir sind guter Hoffnung, dass jeder Bürger diese Regelung akzeptiert und als für unser Gemeinwohl überlebenswichtig propagiert.

Außerdem hat schon eine repräsentative Umfrage von 57 Personen landesweit hohen Zuspruch von zirka 99,1% ergeben".

 

Auf denn ...

"Wir werden die Klima-Zerstörung durch uns Menschen aufhalten und Putin besiegen!"

30.7.2022

Die Nachricht des Tages

 

Das Statistische Bundesamt teilt mit:

  • die Inflationsrate sinkt,
  • schon das zweite Mal,
  • jetzt um 0,1 %,
  • und das Ganze ... geschätzt ... , genau weiß man es nicht.

Es gibt nämlich unterschiedliche Berechnungen, welche Waren, Dienstleistungen, Produkte ... eigentlich als Grundlage dienen.

So gibt es Inflations-Angaben von ... 7% bis 15%.

 

Diese Nachricht des Tages ist also:

eine Nachricht für die Rubrik: "Nutzloses Wissen". 

Vielleicht soll sie auch nur Mut  machen, beruhigen, ablenken, verschleiern  ...

aber eigentlich ist das "Unfug" und Ausdruck politischen Versagens.

 

So, wie auch viele Nachrichten in der Presse. Beispiel LVZ. Hier überraschte vor wenigen Tagen eine Notiz mit folgendem Inhalt:

Umfragen ergaben ...

  • 65 %der Menschen wollen freiwillig weniger oder gar nicht heizen,
  • wollen dicke Pullover tragen,
  • und sich in Decken einhüllen.
  • Dabei gäbe es aber einen Unterschied:
  • viel weniger Ostdeutsche seien dafür bereit, als Westdeutsche, ...
  • was wiederum ein Zeichen für die Sympathie vieler ehemaliger DDR-Bürger gegenüber Russland sei ... 
  • eine politisch skandalöse Situation!

 

Dabei wurde nicht gesagt:

  • wer gefragt wurde?
  • wie viele?
  • durch wen?
  • und wie die Fragen lauteten?

 

Wozu auch! Solche Artikel sind politischer Auftrag für Azubis in Redaktionsstuben.

Ich besitze noch originale Zeitungen aus der Zeit vor 50 Jahren ...

  • DDR,
  • Neues Deutschland,
  • das Presseorgan der SED.

 

Die dort verfassten Artikel sich reine politische Propaganda, Hurra-Politik, Polemik und Selbstbeweihräucherung.

Jeder, der das las, konnte es als solches beurteilen. Manche glaubte das auch und es waren ja auch Wahrheiten "eingestrickt".

 

Die Geistlosigkeit heutiger Artikel ist jedoch die Krönung!

Man hält den Leser für blöd ...

Und das Schlimme:

die meisten Leser merken es nicht.

29.7.2022

Im Land ...

 

der Untertanen ...

der Karrieristen ...

der Kriecher ...

der Stehkragenproletarier ...

der Obrichkeitsverehrung ...

der Mitläufer ...

der Hetzer ...

der Blockwarte ...

der Verpetzer ...

der Duckmäuser ...

der Medien-Gläubigen ...

der Überall-Maskenträger ...

der Denunzianten ...

der Schlüssellochgucker ...

der Hilfspolizisten ...

der Anschwärzer ...

der Denunzianten ...

 

da will jetzt eine studierte Lehrerin ohne Praxiserfahrung in Regierungs-"verantwortung" in "ihrem" Bundesland mit dem Integrationsministerium und ganz sicher in Zusammenarbeit mit dem Innenministerium, sowie der "Bundeswehr fürs Innere" .... die Bevölkerung schützen ....und ....

eine Datenbank erarbeiten, mit der ....

"Verdächtige, Gefährder, Kritiker, Politikverächter, Beleidiger, Querulanten" erfasst werden.

Es soll um "Straftaten" gehen, die eigentlich keine sind ... aber welche werden könnten ... also "vorausschauend" ... also Verdachtsfälle ... Vermutungen ...

Diese dürfen durch "besorgte Bürger" gemeldet werden.

Anonym natürlich und unentgeltlich .

Wo kämen wir den sonst hin?

 

Die Staatssicherheit der ehemaligen DDR war eine militärische Berufsorganisation, wie auch die staatssichernden Geheimdienste aller Länder der Welt.

Doch die, in ihrem Auftrag agierenden 100000 "informellen Mitarbeiter" ...

sie spitzelten ehrenamtlich, für kleine Honorare, Geschenke oder weil sie erpresst wurden.

Das Ganze sollte Geheimnis bleiben .... aber jeder DDR-Bürger wusste davon.

 

Im "demokratischsten Deutschland aller Zeiten" macht der in panischer Angst vor Widerstand, Sabotage, Verrat, Terror, Krankheit, dem Russen, dem Bürger auf der Straße ...

nervös gewordene bürgerliche Staat aus Bespitzelung ein gesamt-gesellschaftliches Anliegen ... einen "solidarischen Auftrag" 

und fordert seine Bürger offiziell zur Mitarbeit auf.

 

Ich habe die Vermutung, dass es viel mehr als 100000 freiwillige "Mitarbeiter" sein werden ...

nun gut, die BRD hat ja auch mehr Bevölkerung, als die kleine DDR.

 

Genial!

Erich Mielke ... vor Neid erblassend ... wiederholt im Grab in Endlosschleife:

"Ich habe euch doch alle lieb"

PAUSE

24.7.2022

Es kam Post ...

unser Geldinstitut (und da muss man sich ja heutzutage entscheiden ... in Urzeiten ... also so vor 40/50 Jahren, da bekam man Lohn und Rente noch bar ausgezahlt ) ..

also unsere "Bank des Vertrauens" ...

die hat geschrieben.

 

Es gibt wieder Zinsen!

 

Was dann auf dem Papier zu lesen war ...

das :

  • ist das Papier nicht wert, auf dem es geschrieben steht
  • ist Frechheit, Anmaßung, Beleidigung ...
  • ist eigentlich kriminell 

 

Unsere "notleidenden Banken und Finanzinstitute" berechnen uns, wenn wir einen Kredit haben wollen, zwischen:

4% und 12 % Zinsen.

Da gibt es sogar einige, bei denen nähert sich der Prozentsatz der 20%.

So ist das ...

im Zeitalter des digitalen Finanzkapitalismus.

"Von nix kommt nix"

 

Der Brief, das freundliche Schreiben, das teilt uns mit:

es gibt wieder Zinsen!

Bitte legen Sie Ihr Geld bei uns an! ... (damit wir es weiter verleihen können).

 

Es lohnt sich, sagt man uns und präsentiert fantastische Zahlen.

3 Jahre Laufzeit ...... 0,30%

5 Jahre .......

7 Jahre ....

und dann ("der Hammer")

10 Jahre .....1,2%

 

Ich bin immer noch schockiert von der Frechheit und Arroganz.

 

Haben diese Personen schon einmal davon gehört, dass wir in einer Zeit gnadenloser Inflation und damit Geldentwertung leben. 

Die Prognosen bewegen sich bei 6 ... 8 -15…% pro Jahr.

 

Einzig richtige Konsequenz: Geld ausgeben! Bald gibt es gar keins mehr. Da hat man nur noch Kredit ... soviel, wie man uns zum Überleben zugesteht. Ein Sozialkreditsystem wie in China. Die Chinesen sind uns immer so 1-2 Jahre voraus. Man denke an Corona 2020 ... Berichte von Anti-Corona-Maßnahmen aus China galten als unmenschliche diktatorische Beweise ... um dann 2021 ähnliche Mittel der Gewalt an uns auszuprobieren.

Jetzt lesen wir wieder haarsträubende Dinge, die dort passieren und sagen ... das würde bei uns nicht funktionieren ...

Ich sage: Doch!

Weil 75% dafür sein werden.

In einem Land, wo Personen wie Habeck als zukünftiger Kanzler gewünscht werden ...

da ist der Weg in chinesische Verhältnisse nicht ausgeschlossen.

24.7.2022

Meldung des Sommertages ... 23.7.2022

 

Genf – Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den Affenpocken-Ausbruch jetzt zu einem „Gesundheitsnotstand von internationaler Tragweite“ erklärt․ „Bis jetzt wurden der WHO 3․040 Fälle von Affenpocken aus 47 Ländern gemeldet“, teilte WHO-Generalsekretär Tedros Adhanom Ghebreyesus am Samstagnachmittag mit․ „Seitdem hat der Ausbruch weiter zugenommen und es gibt jetzt mehr․․․

....................................

 

Habe auch gehört:

Mehr als 75000 Menschen sterben jährlich ... nur in Deutschland ... an den Folgen des Rauchens 

 

Und das hat sich wie eine Epidemie seit Jahrhunderten über die ganze Welt verbreitet.

 

Die WHO ...

hat einstimmig ab sofort /24.7.2022/ für alle Länder den "Raucher-Gesundheits-Katastrophenzustand" ausgerufen.

  • Ab sofort darf nur noch mit Abstand von 5 Metern zum nächsten Raucher inhaliert werden
  • Das Loch-Maskentragen ist Pflicht ( ab Raucher im Alter von 10 Jahren )
  • Rauchern ist der Zugang zu Supermärkten und anderen öffentlichen Institutionen nur noch im Schutzanzug gestattet
  • Ein Rauchertest ( Teerkonzentration in der Lunge ) ist Voraussetzung für den Kauf von Nachschub im nächsten Dealer-Shop oder Automat.

 

Ähnliche Anweisungen der EHO sind in Arbeit und betreffen:

 

Erkrankungen wegen

  • Sonnenstich
  • Zuckermissbrauch
  • Exzessiver Konsum von Nachrichten "vertrauenswürdiger Medien"
  • Impf-Missbrauch

23.7.2022

Weiße Fahne ...

 

Unser Wirtschafts-Beauftragter der Ampel-Grünen sagt ... 

wenn wir jetzt Nordstream 2 genehmigen würden, dann wäre das eine Bankrotterklärung des Westens ...

"wir würden gegenüber Putin die weiße Fahne hissen".

 

Er kann sich nicht erinnern, dass er noch als junger grüner Aufsteiger mit Regierungsambitionen einen Gruß an Putin übermittelt hat, in dem er sagte:

(und das ist Jahre her ... !!!)

dass er Nordstream 2 niemals gestatten werde und dass man das russische Gas nicht brauche.

 

Er sagte nicht:

  • dass das rein ökonomisch nicht funktioniert,
  • dass er als Nicht-Ökonom über gar kein Wissen verfügt ...
  • und dass die Amerikanische Regierung Deutschland die Genehmigung verbietet.
  • Er sagte auch nicht, dass die Amerikaner das dürfen.
  • Genau so sagte er nicht, dass es gar nicht um Umweltfragen und Energiewende geht, sondern um amerikanische Wirtschaftsinteressen.
  • Und er sagt auch nicht, dass es nicht um Menschenrechte, Krieg, Blut ...usw geht, denn Kontakte zu "Blutregimen" waren für Deutschland noch nie ein Problem.

 

Jetzt also sein Statement:

"Wir zeigen keine weiße Fahne" ...

  • und werden lieber frieren,
  • werden 20 Millionen Arbeitslose mit Bürgergeld versorgen
  • werden die Wirtschaft ruinieren
  • Um sie dann nach globaler Neuorientierung und nach neuem Plan unter US-Führung und EU-Agenda neu zu strukturieren.

Das dauert so zirka 10 -20 Jahre.

In dieser Zeit ...

  • da waschen wir uns weniger,
  • treffen uns zum Reste-Essen bei der Tafel,
  • wärmen uns in Zelten,
  • laufen mal, wieder ein bissel mehr,
  • zünden mal wieder Kerzen an,
  • und verzichten auf den "perversen umweltgefährdenden Wohlstand".

 

Und weil der Robert seine Ideen so gut findet, deswegen mögen ihn auch so viele Bundesbürger.

Und die Medien feiern ihn als neuen Kanzler, weil ...

"mit einem Würstchen" ist kein Krieg gegen Russland zu gewinnen ...

und auch keine Energiewende in Richtung "Neues Mittelalter" durchsetzbar.

23.7.22

Eine Million ...

 

also 1 000 000 schwere Straftaten in Deutschland ....im Jahr!

Kaum zu glauben ...

aber Tatsache.

Ich denke nicht, dass das jemand, den man in einer Umfrage darauf angesprochen hätte, jemals vermutet hätte.

In den Nachrichten kommt diese Zahl einfach mal so, als wenn das eben normal sei.

"Eben der Preis der Freiheit".

Jeder 80 Bürger (Senioren und Babys eingerechnet) 1x Opfer von Gewalt!

 

Dass man manche Zahlen nicht vermutet, das ist ganz normal. Nachrichten von Gewalttaten gibt es nur sporadisch und wer denkt schon gern darüber nach. Ist ja auch kein schönes Thema.

Wenn dann jetzt plötzlich auch noch ...

und ich dachte das sei "rassistisch",

zugegeben wird, dass in der Mehrzahl die Gewalt von Zuwanderern, Migranten, ausländischen Mitbewohnern ... ausgeht.

SCHOCK!

 

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus240024857/Polizeiliche-Kriminalstatistik-Gewalt-zwischen-Deutschen-und-Zuwanderern-geht-meist-von-einer-Seite-aus.html

 

Ich dachte immer, dass man das so nicht sagen darf.

Jetzt sogar: 

"Die Welt"!

Da brechen ja Weltanschauungen in sich zusammen!

 

Aber das ist unser Problem. Wir können und wollen mit Fakten und Hintergründen nicht gern belästigt werden.

Und mit Zahlen erst recht nicht.

 

Zahlen!

Ich habe da eine Frage, die ich im Zusammenhang mit der C-Politik der vergangenen Jahre immer gern stelle, an einen lieben, guten, klugen Menschen gestellt:

 

"Was denkst Du, wieviel Menschen sterben in Deutschland im Jahr ... so ganz offiziell ...und ohne irgend eine Pandemie?"

 

Die Antwort (nach kurzem Stirnrunzeln und einem etwas gequälten Lächeln im Gesicht .... ich hatte ja eine ... an Mathematik erinnernde Frage gestellt) ...

"na  ... vielleicht 8 Tausend ... oder 10T".

 

Und da ist sie wieder, die Angst vor Zahlen, die Vermeidung des Rechnens, ...

aber: gleichzeitig das blinde Vertrauen gegenüber Horrorzahlen in den Nachrichten.

 

Als ich die korrekte Antwort nannte ...

also zirka 1 000 000 (1 Million) ...

folgte betretenes Schweigen. Als wenn ich etwas ganz Böses gefragt und dann gesagt hätte.

Dabei ist die Aufgabe ganz leicht. Mehr als 80 Millionen Einwohner hat Deutschlad. Die durchschnittliche Lebenserwartung beträgt 80 Jahre ...

 

Da müssen jedes Jahr eine Million Menschen "gehen".

23.7.2022

Die Polen ...

 

nicht ganz einfach, es diese Polen recht zu machen.

Vor einigen Tagen erfuhr ich aus verschiedensten Quellen, dass die Gasspeicher Polens zu 100% gefüllt seien.

Das hat Polen vor allem auch Deutschland zu verdanken.

Da gibt es Liefervereinbarungen, die mit sich gebracht haben, dass Deutschland seine eigenen Speicher nicht mehr auffüllen kann, aber Polen versorgt. Auch über Umwege.

Das ist das Besondere an Verträgen!

Jetzt sprechen Vertreter Deutschlands die polnische Seite an und bitten um Hilfe im Notfall .... also, wenn Deutschland dringend Nachschub braucht ...

so sei das auch EU-intern ausgemacht.

 

Antwort Polens: NIE!

(https://www.t-online.de/finanzen/unternehmen-verbraucher/id_100030502/gas-fuer-deutschland-polen-stellt-bedingungen.html)

 

Warum?

Na Polen möchte erst einmal, dass alte Verpflichtungen, Forderungen, Ansprüche noch erfüllt werden ....

zum Beispiel:

ENTSCHÄDIGUNGSFORDERUNGEN aus dem Zweiten Weltkrieg!

PENG!

Oder WOW (wie der Angloamerikaner sagt)

 

Es gibt da Leute, die sagen, dass das "Europäische politische System" nicht nur auf Sand gebaut sei, sondern kurz vorm Zusammenbruch steht.

 

Und wer hat wieder mal schuld an der ganzen Sache ....?

Natürlich der Mann mit dem P im Nachnamen.

22.7.2022

Rechenaufgabe

 

Nordstream 1

ist wieder in Betrieb ...

Noch nicht so, wie früher. Aber es gibt Hoffnung, dass der böse Agressor, trotz der gegen ihn verhängten Sanktionen und dem Ziel, diesem Staat maximal zu schaden, seine Pflicht erfüllt, uns mit Gas zu versorgen.

 

Ursachen der Drosselung der Leistung in den Vergangenen Tagen:

  • Reparaturmaßnahmen, turnusmäßige Wartung
  • Sanktionen des Westens, Wirtschaftskrieg, Finanzkrieg, Boykotte
  • Natürlich auch Defekte, denn

da die Anlagen seit Jahren in Betrieb sind, war vieles an notwendigen Wartungsmaßnahmen abzusehen und deshalb wurde ja Nordstream 2 gebaut.

 

Volle Leistung des "alten Systems":

67 000 000 ( 67 Mill. ) m3 Gas/Tag

 

Ansage der Koalition:

"Darauf müssen wir verzichten können".

Nicht heute ...

aber morgen.

Das bekommen wir hin ... die Klimaziele verlangen das von uns und

Das Gas und auch das Öl, das bekommen wir von anderen .... z.B. aus den USA.

......................

 

Nun mal etwas zum Rechnen ... weit unter dem Abitur-Niveau:

1 Gastanker ... aktuell ... Kapazität: 140000m3

 

Aufgabe:

Wie viele Tanker müssten jeden Tag in Deutschland ankommen, wenn wir pro Tag bisher 67 Mill. m3 erhielten, die wir auch benötigten (Verbrauch, Verkauf, Speicherung, Vorrat)?

 

Lösung:

450 Schiffe unter Vollast, pro Tag!

 

170-200 gibt es aber nur weltweit. 

Alle Schiffe müssten also pro Tag zwei mal nur für deutsche Importe über das Meer schippern!

 

Ob unsere Politiker rechnen können?

Wissen unsere Politiker um die Gefahren des Transports?

Haben unsere Politiker eine Vorstellung davon, wie die Abfertigung in Häfen erfolgt?

Hinzu kommt die Aufgabe des Transportes zu den Abnehmern.

 

Kann man ja als Frage mal in den Raum stellen!

22.7.2022

Anna ...

als Bettlerin - 

wer hätte das gedacht. (Satire)

 

Da bittet sie in Kanada um Herausgabe der reparierten Technik an Deutschland ...

b.z.w. an Russland ... den bösen Feind, mit dem man nie mehr reden wollte und will.

Sie bittet, bettelt, versucht zu erklären ...

Ja was?

Ihr wird Angst und Bange, dass bei weiterer Verschlechterung der Energiesituation, die ...

  • Unterstützung der Ukraine nicht mehr möglich sei,
  • die Menschen in D. die Politik nicht mehr verstehen und 
  • viele auf die Straße gehen werden.
  • Es soziale Unruhen 
  • und Aufstände geben könnte.

Holla,

Frau Außenminister .. in!

Mit ein bissel Verstand, politischer Weisheit (aber woher soll sie kommen?), ein wenig Realitätssinn und völkerrechtlichem Grundwissen,

da hätte "Mann und Frau und D." noch im Herbst und zum Jahreswechsel durch:

  • Gespräche,
  • Verhandlungen,
  • der Suche nach Kompromissen,
  • dem Versuch, Russlands Ängste zu verstehen
  • und dem Verzicht auf aggressive Nato-Erweiterungs-Phantasien ...

noch einiges zurechtbiegen können.

 

Aber "hüpfende grüne Elefant... innen im politischen Porzellankasten" sind schwer zu überzeugen. Insbesondere mit "US-Amerikanischer Sonnenbrille" auf der Nase.

 

"Jetzt qualmt die K ..... " 

und Anna, die Weise, die Völkerrechtlerin, sie bittet um Gnade, dass man die von Deutschland mitverschuldete Sanktionspolitik doch bitte nicht so ernst nehmen sollte.

22.7.2022

Selbst ...

Selenski musste handeln ...

 

und zog Melnyk aus Deutschland ab. Zu viel war aus dem unkontrollierten Mund des Hetzers ausgetreten und hatte in Deutschland, Europa und in der ganzen Welt nicht nur für Zustimmung bei anderen Hetzern, sondern heftige Proteste bei Kritikern ausgelöst. 

Eine Petition forderte sofortige Absetzung. Die Zahl der Unterschriften immens. 

Da nützte auch keine fadenscheinige Entschuldigung für das "Würstchen".

Seine Aussagen, vergleichbar mit Holocaust-Leugnung, sorgten für Entsetzen und der ukrainische Präsident musste schnell handeln.

Ist er also "weg vom Fenster"!?

 

Dem ist nicht so.

Einem Stehaufmännchen ähnelnd, weiß er, dass er bei seinem Chef ein "Stein im Brett" hat ....

und der hat ihm neue lukrative Pöstchen in Aussicht gestellt.

 

Er selbst ... der A. M. bezeichnet sich arrogant immer noch "Botschafter in D" und stänkert ...

nein er hetzt weiter.

Diesmal gegen Kretzschmer.

Der hatte zu Vernunft, Realpolitik, Vermittlung Deutschlands im Konflikt Verhandlungen und Kompromiss aufgerufen und ist jetzt für Melnyk (das speit er auf Twitter in die Welt ):

  • "ekelhaft"
  • ein Verräter, 
  • "ein Anbiederer an einen Kriegsverbrecher namens Putin"
  • ein Putin-Versteher

 

Und unsere Medien ...???

sie nehmen das erst einmal (in gewohnter Weise unparteiisch ... Ha, Ha! ...)

einfach kommentarlos zur Kenntnis.

Sie wollen auch unsere Regierung in Berlin nicht in Verlegenheit bringen.

Die Annalena war ... so hat sie es verkündet ... erst einmal von den Aussagen Kretschmers ... irritiert.

 

Ich denke ...

der Michael K. wird sich umgehend entschuldigen ... bei Melnyk persönlich und beim Volk der heldenhaften Ukraine ...

na zumindest  "bei Tausenden" (wie das auch Melnyk tat).

21.7.2022 - Text zum Abend

 

3 Nachrichten ... von einem Tag

 

aus einer surrealen Welt geistigen Schwachsinns kombiniert mit arroganter Selbstüberhöhung politisch korrupter Eliten:

 

a) Biden, der USA "Papa Joe", ist an Corona erkrankt. Es geht ihm gut, weil 2x geimpft und doppelt geboostert. Er hofft auf weitere Impfungen, um nicht gefährlich zu erkranken und ruft zusammen mit der PharmaLobby auf, ihm auf diesem Weg zu folgen.

 

b.) Der Supermarkt, die Firma "EDEKA" nennt ihr Eis nicht mehr "Nach Moskauer Art" sondern ab sofort: "Nach Kiewer Art".

Mein Tipp: im "Russkij Magasin" gibt's das Echte. Das schmeckt viel besser als die Fälschung.

 

c.) Der gechasste A. Melnyk, ehemaliger Botschafter der Ukraine, er hofft auf Rehabilitation und spuckt weiterhin Gift und Galle ...

nach Beleidigungen deutscher Außenpolitik, Verunglimpfung des Kanzlers als 

"Würstchen" und "Leugnung des Massenmordes an Juden" durch deutsche Faschisten und kollaborierenden ukrainischen Nationalfaschisten ...

nennt er jetzt den sächsischen Ministerpräsidenten: "ekelhaft" und "Anbiederer an Putin".

Die Berliner Regierung und die Presse halten sich dezent im Hintergrund zurück und hoffen auf Verständnis.

21.7.2022

"Putins Gas" ...

 

welch idiotische Wortverbindung ... 

( von den Medien gewünschte Assoziation: 

Putin = Verbrecher

Gas = Mittel zum Töten von unschuldigen Menschen )

 

Außerdem falsch, politisch hetzerisch und damit demagogisch.

Niemand ...

spricht von Bidens Todesdrohnen, Netanjahu's Todesmauer, oder Habecks grünen Vögel tötenden Windpropellern...

das wäre sofort politisch "gefährlich" und würde als Diskriminierung gelten.

 

Also dachte ich ...

das ist mal wieder so eine typisch "Süddeutsche Z. - Überschrift. Die haben sich in den vergangenen Jahren so eine vulgäre Sprache angeeignet und von "Bild" ... "gelernt".

Das tun andere verantwortungsvolle Medien-Produzenten nicht.

 

Die Recherche im Netz ergab aber, dass sich die gesamte Medienlandschaft solcher Kampfbegriffe bedient.

Die Unkultur politischer Hetzerei und Beeinflussung der Köpfe hat ein Maß erreicht, das Angst macht.

Wer alte Überschriften aus Zeitungen in den deutschen Dreißigern irgendwann mal gesehen und gelesen hat ... da findet man die Vorbilder.

Mir "geht die Haut hoch" - ein "Kalter Grusel" packt mich.

 

Das Schlimmste: 

Die Menschen, die Bevölkerung, der Alltagsbürger ... inklusive der deutschen so genannten "Intelligenz" ...

viele haben diese Sprache bereits verinnerlicht, akzeptiert und nutzen sie.

 

21.7.2022

Ist jetzt Sachsens ...

(Satire)

 

Ministerpräsident, unser Meister im Kampf gegen die Pandemie ..

ist er jetzt ein Rechter ...oder zumindest "rechtsoffen"?

 

  • Er kritisiert die Regierungspolitik in Berlin ... und das offen!
  • Er betrachtet die Maßnahmen zur Energiewende als gescheitert!
  • Er versteht die sozialen Sorgen und Abstiegsängste!
  • Er mischt sich auch manchmal unter Demonstranten ...
  • und dann spricht er auch noch mit ihnen ...

 

Laut Einschätzung des Bundesverfassungsschutzes macht er sich damit verdächtig und unterstützt sogar die "Ambitionen der Rechten, soziale Ängste und Sorgen der Menschen für ihre politischen Ziele zu missbrauchen".

 

Da sollte man aufpassen!

Schnell ist man ein "Verdachtsfall".

Und das "sich gemein machen" mit rechten Zielen ... das ist ausreichend, um sozial geächtet zu werden.

Dann heißt es: "ach ... bist du auch so einer?"

 

.....................................

( nicht satirisch überhöht )

 

Ergänzung am 20.7.2022

Jetzt lese ich, das sich unser Ministerpräsident dafür ausspricht, dass Deutschland endlich damit beginnt, im Ukraine-Konflikt ...

  • zu vermitteln
  • sich für Friedensverhandlungen einzusetzen
  • um den Krieg (zum Vorteil aller) zu beenden

Ich fasse es nicht ...

das wäre doch genau das Gegenteil von dem, was unsere Ampel täglich verkündet.

 

Sollte K. das ernst meinen ...

dann sage ich "Chapeau"!

20.7.22

Unser Kanzler sagt ( 18.7.2022 )

wir müssen es schaffen "Klimaschutz und Wohlstand miteinander zu verbinden ...".

 

Meine Fragen:

  • Kennt er die Aussagen seines Wirtschaftsministers? Hatte der nicht gesagt, dass das mit dem Wohlstand für Jahre, wenn nicht sogar für ein Jahrzehnt vorbei ist.
  • Wie soll es gelingen diese zwei Dinge zu verbinden .... ? Das eine ist eine Handlungsorientierung .... das andere ein bestimmter Zustand, eine erreichte Qualität bezüglich Wirtschaftsleistung und Lebensweise der arbeitenden Menschen. Sonst könnte man auch Wetter und Rentenvorsorge, Straßenbau und Intelligenzquotient der Bevölkerung vergleichen.
  • Was nimmt unser Kanzler zur Zeit noch wahr ... ich meine bezüglich der gesellschaftlichen Realitäten ... oder ist er schon auf "Verabschiedungstour", wie die Amtskollegen in GB, It., USA, ...
  • Wann hat er zum letzten Mal mit wirklichen Menschen im Alltag gesprochen? Oder ist es zu seinem Prinzip geworden, auf Anfragen nur noch zu schweigen, zu lächeln oder die Fragesteller als Putin-Spione zu diffamieren.
  • Was macht ihn so schweigsam und sonderbar? Haben ihn die alten Affären so am Nacken gepackt, dass er sich am liebsten verstecken würde.
  • Und letzte Frage: Was versteht er unter einer lebenswerten Welt? Den bisherigen Kapitalismus lehnt er ab und bastelt mit Koalitionspartnern an dessen Untergang. Chinesische Verhältnisse ... sein Kollege Habeck findet die gut. Die Lebensweise in der alten DDR? Das wird doch von allen bundesrepublikanischen Parten als Diktatur verteufelt. Etwa die Zeiten des "Dritten Reiches" .... hoffentlich nicht, auch wenn er nicht versteht, wieso Bandera ein National-Faschist gewesen sein soll und die faschistische ukrainische Nationalbewegung für den Tod hunderttausender Polen, Russen und Juden verantwortlich ist ( wobei die Juden oft Bürger dieser und auch noch anderer Lander waren ). Also USA-Verhältnisse ... ? Kann aber auch nicht sein, weil immer deutlicher wird, dass die USA ein Staat ist, in dem das soziale Gleichgewicht in Richtung Dritte-Welt-Staat kippt.

 

  • Also was ganz Neues!
  • Marktwirtschaftlicher Kommunismus ? ... Vielleicht also doch Chinesischer Staatskapitalismus als Vorbild? Aber die Chance, die Chinesen ein- oder zu überholen, das ist nur ein Traum "unserer Ampel". Die Chinesen holt keiner ein!

20.7.2022

und wieder einmal ...

 

hat man einhundert ...

oder vielleicht auch tausend Menschen gefragt.

Es sind oftmals die gleichen, die auch mitteilen,

welche Sendungen im TV sie super finden, 

ob Spahn einen guten Partner hat, 

ob man Russland ausradieren sollte,

oder wann sie (die Befragten) das letzte Mal ihren Partner betrogen haben.

 

Diese Leute hat man jetzt wieder gefragt, ob sie bereit wären, im Kampf gegen die Klimaerwärmung und gegen Putin im Winter die Heizung abzudrehen, um dem Gasmangel solidarisch entgegen zu treten.

Und diese Befragten, 

 

die haben "repräsentativ für die Gesamtbevölkerung von mehr als 80 Millionen" gesagt ...

(und es gab da natürlich Prozentzahlen, wie vor 35 Jahren zugunsten der SED):

JA,

NATÜRLICH,

SO LANGE WIE NOTWENDIG.

 

Das sind die gleichen sinnvollen Umfragen, wie:

"Haben Sie schon gehört, dass in Deutschland wöchentlich mehrere hunderttausend Schweine brutal geschlachtet werden. Ist das nicht grausam?" ...

und die Leute antworten: "Um Gottes Willen, das ist ja furchtbar. Da muss man etwas dagegen tun".

Und dann kann man beobachten,

wie die selben Personen zum nächsten Bruzel-Stand gehen ...

und für die ganze Familie eine Ladung Bratwurst mit frischem Brötchen und Ketchup bestellen ...

für Papa gleich 2.

19.7.2022

500 Milliarden ...

 

500 Milliarden Schaden in Europa ....

in den vergangenen 40 Jahren ...

durch Klimaveränderung ...... so stand es als Nachricht in der Zeitung.

 

Das ist schlimm!

Keine Frage ... das ist eine Katastrophe!

 

Nur wegen der Klimaveränderung ... so als unabwendbares Schicksal?

Oder weil wir so schlechte Menschen sind?

 

Nein!

Nein, weil die meisten Unwetterschäden durch vernünftigen Umgang mit der Natur und durch Einschränkung des Raubbaues an der Natur hätten verhindert werden können. Aber seit 150 Jahren gilt: Ausbeutung der Natur zur Profitmaximierung. Und noch bis vor kurzem hieß es: "Wachstum, Wachstum, Wohlstand durch Wachstum und Globalisierung".

 

Aber ... der Glaube daran, dass man jetzt von heute auf morgen alles ändern kann ....

durch Verzicht, durch Sparen, mit Hilfe von 5 Jahren freiwilliger Armut,  durch Abschaltungen, Abbruch von Wirtschaftsbeziehungen und Boykotte ...

der grenzt an "kollektiven Selbstmord".

 

500 Milliarden ...

eine unerhört hohe Summe ... 

Oder auch nicht, denn in den 2,5 Jahren Pandemie-Politik ist mindestens die gleiche Menge an Euro hier in Deutschland für Tests, Masken, Impfforschung, Impfmittelproduktion, die Impfungen, nicht genutzte Intensivbetten, Krankengeld, Lohnersatzzahlungen, Produktionsausfälle, Schadensausgleichszahlungen ....

aus der Steuerkasse bezahlt worden.

Das finden bis heute viele Entscheider für so alternativlos, dass jede Diskussion darüber als kriminell abgetan wird.

 

Übrigens ...

500 Milliarden ...

das ist die Hälfte der Militärausgaben der USA im Jahr.

Und das Militär und seine Kollateral-Wirkungen ist auch nicht gerade besonders umweltschonend.

 

Und weil 500 Milliarden so eine eindrucksvolle Zahl ist ...

Man höre und staune ...

Ehemals von Frankreich kolonialisierte Gebiete in Afrika zahlen trotz der Tatsache, dass sie keine Kolonien mehr sind, jährlich 500 Milliarden Euro in die Staatskasse Frankreichs ....

so zu sagen als: "koloniale Ablöse" ... "Schutzgeld" .... 

Kein Witz und auch keine Fake-Info ....

Es lohnt sich, mal im Netz zu recherchieren.

19.7.2022

.......... alles nur Satire .........

 

"Wir müssen raus ..

aus Kohle, öl und Gas ... mit Vollgas" ...

 

Das sagt unser Kanzler und Baerbock tönt, dass die Klimakatastrophe alles andere in den Schatten stellt.

Plötzlich sind Ukraine-Krieg und Russland-Boykott Nebensache.

 

Jeder einigermaßen vernünftige Mensch ( und ich wundere mich über die Wirtschaftseliten, dass sie nicht auf die Barrikaden steigen ) ...

jeder weiß, dass ein Ausstieg aus Traditions-Energiequellen nur langsam und über einen Zeitraum von 10-30 Jahren möglich ist.

 

Unsere Regierung plant den sofortigen Ausstieg ...

und sie hat die Verbindungen zu bisherigen Quellen politisch gekündigt. Einfach so ... mit der Behauptung, dass wir das können.

 

Die Folgen sind mit Sicherheit so schlimm, so dass es ...

  • in den nächsten Wochen zu einem Zusammenbruch unserer Gesellschaft kommt
  • Firmen-Schließungen
  • Zusammenbruch von Lieferketten
  • Not-Programme für Energieversorgung
  • Ausfall von Heizung, Stromversorgung, Wasserwirtschaft
  • Minimale Funktion von Verkehrsmitteln
  • Schließung von Tankstellen, Ende des Privat-Autoverkehrs
  • Arbeitslosigkeit bis Herbst 5 Millionen, im Winter 10 Millionen
  • Menschen werden verzweifeln und sich isolieren
  • Ein nicht geringer Teil von Menschen wird die Straßen für Proteste nutzen
  • Zum ersten Mal seit 70 Jahren werden Soldaten gegen die Bevölkerung agieren
  • Die Koalition wird zerbrechen ... bzw. wird zu einer Notstandsregierung mit Berechtigung zu diktatorischen Eingriffen in die Verfassungsordnung.

 

Auch die letzten heimlichen Versuche zur Reaktivierung von Atomkraftwerken und Kohle-Tagebauen werden als umweltzerstörerisch kriminalisiert und abgebrochen.

 

Ich hoffe, dass das alles nur Quatsch ist ...

aber wenn unsere Regierung schon seit Herbst 2021 auf dieses Szenario hinweist und Politiker auf mindestens 5 schlimme Jahre verweisen ....

dann bekommt man schon "Magengrummeln".

Und auch Angela muss es schon vor 2,5 Jahren gewusst haben:

"nichts wird wieder so wie früher " ...

und alle dachten, sie meint nur Corona und die allgegenwärtigen Viren.

18.7.2022

Grusel, Grusel ...

die Sauen werden wieder durchs Dorf getrieben. Sie quieken und schnaufen ....

 

Jetzt also wieder Hitze.

Nach vielen Tagen moderater Temperaturen, bei denen man das Lied von dem Rudi singen möchte ...

"Wann wird mal wieder richtig Sommer ..." ...

da kommt doch jetzt tatsächlich Hitze!

  • für zwei Tage!
  • Temperaturen von 30-35 Grad
  • in Gebieten, in denen es immer wärmer wird sogar bis 39!
  • ZWEI TAGE ... VIELLEICHT AUCH DREI
  • und dann sinken sie wieder ... die Grade
  • und es kann regnen ... donnern ... blitzen ...

Das ist alles so furchtbar, denn das gab es noch nie ...

schon gar nicht im Sommer.

Unser Krankheits-Karl warnt:

Wer bisher nicht an Corona, dem tödlichen Virus verendet ist ...

der ist jetzt dran ...

TAUSENDE TOTE 

wird es geben ... 

Und er und die Seinen ergänzen:

wer dann immer noch ungeimpft überlebt hat, der ist im Herbst an der Reihe.

Oder 

irgendwann in den nächsten 20/30/40 Jahren.

Denn die Pandemien werden uns verfolgen, so wie Gesundheitsminister und die Sommerhitze.

Ein ...

 

Ein Hase hier im Parke saß,

genussvoll von dem Grase fraß,

er mampfte fröhlich, 

nahm sich Zeit,

und ringsherum kein Mensch,

ganz weit und breit.

 

Nur ich ...

klick!

Zuerst einige (12) Texte, die in den vergangenen Tagen entstanden sind ...

- ungeordnet

- ohne Datum

Böse Denunziation ..

haben wir mal gelernt ...

 

das war in 1933-45, wenn so genannte Volksgenossen, also Millionen Gläubige-Mitläufer-Bürger in Deutschland,

Kommunisten und "Sozi's" anschwärzten,

versteckte Juden verrieten,

Menschen denunzierten, die Kontakte zu so genannten "Volksfeinden" hatten ...

 

Die Personen, die so etwas taten, hielten sich selbst für die Guten und habe dann, nach 1945 nichts davon mitbekommen.

 

Denunziation 2022?

Nein, das Wort ist gestrichen. 

Heute heißen solche Taten "verantwortungsvoll".

 

Kinder werden dazu aufgehetzt 

in der Schule andere genau zu beobachten, ob sie sich an die Maskenregeln halten.

Kinder werden aufgefordert,

in der Schule darauf zu achten, dass alle die Masken richtig aufsetzen.

Kinder werden aufgefordert, dem Lehrer heimlich Missetäter zu melden.

Kinder werden dazu animiert, ihre Eltern in diese "Sachverhalte" einzubeziehen.

Kindern wird Angst gemacht vor Mitschülern, die augenscheinlich ihre Sicherheit und Gesundheit gefährden.

 

So erzieht man die junge Generation zu braven und solidarischen Bürgern für eine neue Welt.

Wie kann das sein!

 

Koalition der Vernunft,

Koalition der Ampel

Koalition gegen Rechts

Koalition der Solidarität

Koalition für die Zukunft

 

Und jetzt äußern sich in den vergangenen Tagen die Minister, welche Gefahr sie als die Größte für die Zukunft sehen.

 

Da ist nichts von Einigkeit zu spüren!

 

Anna hält das Klima und den Untergang der Pazifikinseln für die Gefahr Nr.1.

Karl kann sich nicht entscheiden und plädiert für Long- und Post-Covid und die Sommer-Todes-Hitze.

Der Olaf spricht von sozialen Verwerfungen und Vertrauensverlust.

Und Robert warnt vor dem russischen Gas-Krieg.

Nancy warnt vor militanten Querdenkern und Rechten, die sich für Frieden einsetzen.

 

Tja, und so gehts weiter ...

wirkt ein bissel wie:

"Jeder hat sein Hobby-Thema" und will es nicht aufgeben.

Glaube

 

Glaube keinem Foto, dass du nicht selbst mit PhotoShop bearbeitest hast

Vertrau keiner Nachricht, die du selbst manipuliert hast

Kauf kein Bild, dass du nicht selbst geschaffen hast

Liebe keinen Song, den du selbst adaptierst hast

Traue keinem Video, dass du nicht selbst geschnitten hast

Nimm keinen Politiker ernst, den du nicht selbst geschmiert hast

Glaube keinem Wetterbericht ....

.......... steck die Nase in den Wind ...

..................................und geh mal wieder raus!

... liebe ...

Mitmenschen!

 

Was werdet ihr in den nächsten Tagen und Wochen tun, wenn, wie Habeck es bei Lanz andeutet, die Energiepreise  um das 3,4,5,6,7,8 fache steigen? Und das mit voller Umlagerung auch auf die Verbraucher ... also uns alle?

 

Was werdet ihr tun, wenn es nur noch zu bestimmten Zeiten des Tages Wasser und Strom gibt?

 

Was macht ihr, wenn ihr zum Supermarkt kommt und dann erfahrt, dass er wegen Totalausfall von Strom und Heizung geschlossen bleiben muss.

 

Was tut ihr, wenn keine Bahn mehr fährt, aber auch an der Zapfsäule darauf hingewiesen wird, dass es ab sofort nur noch ein Mal im Monat eine fest-geschriebene Menge Sprit gibt.

 

Was tut ihr, wenn dann eure Kinder erneut den ganzen Tag über in Kita und Schule Maske tragen müssen und gleichzeitig mit Wintersachen, Mützen und Handschuhen in Zimmern mit geöffnetem Fenster unterrichtet werden.

 

Wie reagiert ihr, wenn ihr erfahrt, dass das Versprechen: "eure Sparanlagen sind sicher"! nicht mehr zeitgemäß ist und deshalb ein Teil der Kontoeinlagen zur Erfüllung unserer Solidarverpflichtungen beschlagnahmt werden.

 

Wie verhaltet ihr euch, wenn es dann heißt: "Bleibt zu Hause. Das Virus ist wieder unterwegs. Bleibt dort, bis wir euch sagen, dass alles wieder gut ist"!

 

Ich kenne die Antwort:

Millionen Bürger werden sagen:

"Endlich tut unsere Regierung mal etwas für unsere Sicherheit und unser Wohlergehen"!

 

Und deswegen kommen schon wieder die Heilsversprecher vom RKI und erklären euch, dass nur ein Abo für die nächsten 5-10 Impfungen etwas Erleichterung für unser aller Leben bringt.

Ich habe die Vermutung ... die ersten Willigen haben sich schon in der Warteschlange eingereiht.

Es ...

 

ist noch gar nicht lange her ...

und wird auch bald wieder so sein ...

da wurden wir 80 Millionen "Kinder" belehrt:

  • Dass wir und täglich mehrfach die Hände waschen
  • Es wurde uns auf "Bildchen" sogar gezeigt
  • Da gab es sogar Mindest-Rubbel-Zeiten
  • Gekrönt durch Desinfektion ... sooft wie nur möglich

Alles, was wir berührten galt als toxisch. Jedes Antlitz eines Mitmenschen fast schon als "optische Gefahr". Oh wehe, wenn dann der Mitmensch noch sprach, schniefte oder hüstelte. Da wurden Millionen Menschen panisch und rannten zu nächsten Wasch- und Desinfektionsstelle.

 

Das ist ... das war unser Alltag ... und scheint es bald auch wieder zu sein. Für die jetzt in die Sommerferien entschwindenden Schüler droht im Herbst wieder Test, Maske, Desinfektion, Home-Schooling und Social-Distancing.

Die meisten wissen dann sicher noch, wie man sich richtig wäscht ... aber jetzt in der Energie- und Pandemie-Krise ganz neu:

 

Jetzt heißt es:

  • weniger waschen
  • kürzer waschen
  • schneller waschen
  • kälter duschen
  • nicht mehr duschen
  • noch mehr desinfizieren
  • doppelt und dreifach Pullover tragen
  • und mehrfach am Tag flottes Treppensteigen zum Warmhalten

 

Einige Jugendliche üben schon fleißig für das richtige Herbst-Verhalten.

Gestern sah ich bei Sonnenschein und gefühlten 25 Grad, wie ein Jugendlicher auf dem Fußweg an unserem Wohnhaus entlang lief ...

  • mit Maske
  • mit Brille
  • dicker Jacke und Kapuze
  • und aufgesetzten Monster-Kopfhörern

So zu sagen  ... "Anti-Infektions-und Distancing-Vollausrüstung".

 

Wieso musste ich an die drei berühmten Affen denken?

Ich glaube ...

 

die Amerikaner, ich meine das normale Volk, aber auch die Eliten ...

die haben es immer noch nicht "geschnallt".

 

Atomwaffen-Tests ... Ende 40er ... Anfang 50er Jahre ...

man glaubte ...

dort könnte man zuschauen ...

sollte man aber nicht.

Erst als Teilnehmer des "Public-Viewings" ganz plötzlich verstarben, da wusste man: OH! ... das kann ja tödlich wirken ... und das sogar über viele Meilen hinweg.

 

Atomkrieg 1945, das bedeutete

das Abwerfen von zwei "Zwerg-Bomben" auf Feindesland ...

weit weg von USA ...

so mal als Warnung, ganz unverbindlich, "um weitere Menschenleben zu schonen".

Die Japaner konnten nicht zurückschlagen und 

die Sowjetunion hatte noch keine einsatzfähigen.

 

Atomkrieg ab den 50er bis 80er Jahren, das war allen klar, das hätte nach wechselnden Einschlägen kaum jemand überlebt.

Noch immer glaubten aber Katastrophenschutz-Planer in West und Ost, dass man sich mit Decken, schwarz gefärbten Brillen und Jodtabletten in Bunkern schützen könnte.

 

2022 drehen Katastrophenschutz-Verantwortliche in New York Verhaltensvideos für einen mögliche russischen Atomschlag. In Läden werden Schutzausrüstungen angeboten und Bunker sind schon ausverkauft. 

 

Hallo!

Egal, wer als erster solche Waffen einsetzt, er wird es nicht überleben. Die Kettenreaktion ist per PC programmiert.

Unsere Zivilisation wird untergehen!

 

Und übrigens:

Da hilft auch kein vierter Booster!

Querdenker ...

und "andere Spinner" ( Welt +)

 

Immerhin ...

unsere Qualitätspresse verwendet nicht mehr so oft den Begriff: "Idiot", "rechtsoffen", "Antisemit" ....

jetzt sind es also weiterhin Querdenker (also kritische Geradeausdenker) und "Spinner", die gegen die sonderbar, selbstzerstörerische Ampelpolitik Kritik anmelden und Protest auch mal in Massen und lautstark verkünden.

"Spinner" ...

ich kann mit dem Wort gut umgehen. Er ist nämlich gar nicht so böse, wie er gemeint ist. Ein Spinner ist meiner Meinung nach 

  • ein Unangepasster
  • ein Andersdenker
  • ein phantasiebegabtes Wesen
  • ein Mensch, der nach Lösungen von Problemen sucht
  • keine einfachen Lösungen akzeptiert
  • sich "einen Kopf macht"
  • ungewöhnliche Strategien entwickelt
  • keine Angst vor Fehlern hat

Mein Ziel war es, in meiner 39-jährigen Lehrertätigkeit "kreative Spinner" zu fördern.

Und das ...

habe ich meinen Schülern auch immer versucht als Persönlichkeitsziel (des Erziehers)

deutlich zu machen.

Mancher hat es nicht verstanden.

Nicht wenige sind mir beim "Spinnen" im Unterricht gefolgt und sind hoffentlich immer noch Spinner.

Nur ...

7,6% statt 7,9% Inflation! ... Hurra!

Das haben wir dem 9 Euroticket und dem Tankrabatt zu verdanken. 

 

Lebensmittel Preissteigerungen 12%+.

Seid froh, das ist erst der Einstieg!

 

In Presse und im Netz übertreffen sich die Meldungen des Qualitäts-Journalismus mit Beschwichtigungen und Schuldzuweisungen. Nachrichten wirken wie Mathematikaufgaben.

Energie-Vorkostenzahlungen sollen auf 500€/monatlich steigen.

Na, da ist doch gut, dass gerade die Renten gestiegen sind, von denen 40% der Rentner nicht mehr leben können und bei dem Mindestlohn sind es ein paar Groschen.

( Groschen: "alte Bezeichnung für das 10 Pfennige-Geldstück )

 

Und wer ist natürlich an allem schuld?

 

Na klar ... der Russe!

 

Jetzt kommt die Gasturbine nach D ...

und Selenski tobt.

Man wird sich wohl bei ihm entschuldigen müssen, dass man überhaupt darüber nachgedacht hat, sie nach Russland zu transportieren.

Erst war Scholz ein "Würstchen" ...

jetzt ist er mit Sicherheit ein "Verräter" der ukrainischen National-Interessen.

Nur gut, dass Melnyk nichts mehr zu sagen hat. Er hätte bestimmt noch bösere Betitelungen formuliert.

( Gefunden als Nachricht im WWW - 14.7.2022 )

 

Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger macht sich daher große Sorgen um die deutsche Wirtschaft. Der Süddeutschen Zeitung sagte er am Donnerstag:

"Es sieht so aus, als ob Russland das Gas stark verknappt oder auf Dauer gar nichts mehr liefert."

"Wir stehen vor der größten Krise, die das Land je hatte."

Ein Gaslieferstopp stelle die deutsche Wirtschaft vor ernste Probleme. Das bleibe nicht auf die Industrie beschränkt, sondern betreffe alle. Er ergänzte:

"Wir müssen uns ehrlich machen und sagen: 'Wir werden den Wohlstand, den wir jahrelang hatten, erst mal verlieren'."

 

Ich übersetzte:

 

Er macht sich "Sorgen um die Wirtschaft!"

Toll!

Die Menschen sind zweitrangig.

 

"Es sieht so aus, als ob Russland die Lieferungen verknappt und dann aussetzt."

Ich kann mich erinnern ...

Habeck und Baerbock tönten: wir brauchen keine fossilen Brennstoffe aus Ru.

Wir können ohne Probleme verzichten!

Es folgten Sanktionen ...

und es wurde befohlen: Kein Start für die fertig gebaute Ostseepipeline!

Da liegt ja die Schuld bei uns!

 

"Die größte Krise, die das Land hatte ..."

das heißt ...

schlimmer als Weltkrieg 1 und Folgen, schlimmer als Weltkrieg 2 und Kriegsfolgen ...

Man schaue sich mal die Bilder an und lese Berichte ...

Wirklich ... schlimmer?

Na dann ... warm anziehen!

 

"Wir werden den Wohlstand verlieren ..."

also vielleicht sogar ..

zurückfallen in die Lebensweise vor der industriellen Revolution!?

 

Das war doch das  immer das Ziel der " grünen Weltenretter"!

Da haben wir es bald geschafft!

 

Interessant, dass diese Herrschaften ihre Porsches schon im Ausland geparkt haben und die Zweit- und Drittwohnungen warten auch schon auf ihre Herren und Damen.

 

Aber es gibt Hoffnung!

Portugal, Griechenland, Italien, Spanien, die Türkei ...

alle sie werben für "kostengünstiges Überwintern" im Süden. Besonders für "Rentner und von Arbeit Freigestellte".

Nur ...

wie kommt man dort hin?

  • Auto .... zu teuer
  • Bus ... überfüllt und strapaziös
  • Bahn ... planmäßige Ausfälle und Erkrankungen
  • Flugzeug ... planmäßige Streichungen und Erkrankungen
  • Fahrrad ... zu weit

Vielleicht dann doch am besten eine Pilgerreise in kleiner Gruppe und  ... im besten Falle ...

morgen loslaufen.

neuer Maßstab ...

 

wann ist man ein guter Regierungschef, Minister, Staatsmann?

Früher ...

ja, ich weiß, das waren Zeiten der Männerdominanz, Zeiten konservativen Denkens, Zeiten der Ignoranz gegenüber Minderheiten, ....

ja früher, da wurde man in ein solches Amt gewählt und berufen ...

wenn man einen Beruf gelernt hatte,

ein Studium absolviert hatte,

dann in dem abgeschlossenen Hochschulberuf gearbeitet hatte,

damit Lebenserfahrung gesammelt hatte.

Man hatte Schritt für Schritt politische Erfahrungen aufgebaut,

Stationen politischer Verantwortungsebenen durchlaufen und 

man konnte im besten Falle auf politische Auslandserfahrung verweisen.

Dann wurde man in das hohe Amt berufen ...

so zu sagen als "Krönung der politischen Laufbahn".

 

Heute wird man Premierminister,

wenn man cool ist,

wenn man das richtige Geschlecht nachweisen kann,

am besten gleich divers mehrere,

wenn man jung ist,

hipp erscheint wie eine Abiturientin,

möglichst wenig Berufserfahrung nachweisen kann,

(das nennt man "politisch unverdorben")

sich jugendlich, alternativ, modern kleidet,

auf Rockkonzerte geht und sich da vorteilhaft ablichten lässt,

wenn man der US-Vorgabe des "Young-Global-Leaders" entspricht

und sofort allen Vorgaben der amerikanischen Freunde nachkommt.

 

Aber wir müssen nicht neidisch auf die Finnen sein ...

zwar sind unsere "Globals" nicht mehr ganz so jung ...

aber in vielen Punkten entsprechen sie den Vorgaben.

 

Wieso die Amis ... 

auf Politiker jenseits der 80 vertrauen, das ist mir schleierhaft.

Aber vielleicht ist das der Unterschied:

Führungsmacht ... Vasall

Russischer Machthunger ...

(Baerbock ... 15.7.2022)

..........................

 

Nachdem nun ...

dieses Land in mehr als 80 Kriegen versuchte, die Welt seinem Diktat zu unterwerfen,

 

nachdem dieses Land ...

über 150 Militärbasen, Militärstützpunkte weltweit betrieb, auch weiterhin betreibt und ausbaut,

 

mittlerweile über 800 Milliarden Dollar für Rüstung im Jahr ausgibt (mehr als alle anderen Länder der Welt zusammen),

 

ist es an der Zeit, alle Beziehungen zu diesem machthungrigen imperialen System abzubrechen!

 

Wobei ...

"Au weiha"!

Ich glaube ... ich habe es verwechselt ...

 

die Daten sind ja die Daten der USA!

"grundrechtsschonend"

... also verhältnismäßig ( Buschmann )

 

So sollen sie sein, die Corona-Pandemie-Regeln im Herbst.

Keine Lockdowns

Keine Ausgangssperren

Keine Masken im Freien

Keine Schulschließungen

Keine Impfpflicht

 

Aber Masken in Innenräumen ... !!!

denn die Wirkung sei unbestritten !!!

 

Welche?

Die des Schutzes vor pandemischen Viren?

Das ist längst widerlegt, auch wenn Buschmann und Co anderes behaupten.

 

Ich denke, dass sie eine andere Wirkung meinen.

 

Wer uns Menschen in den vergangenen Monaten und Jahren beobachtet hat, und das durften wir ja noch ( bisher gibt es keine Schutzbrillenpflicht ) ...

der konnte beobachten, was mit Menschen passiert, die einen "Maulkorb" tragen.

Sie ...

vermeiden Nähe,

vermeiden das Sprechen,

lächeln nicht mehr,

ducken sich,

bekommen kaum Luft,

schauen ängstlich auf den Boden ...

 

... perfekte Schafe, die Herde, die gezähmte Horde.

 

Bei all dem, was im Moment so auf uns zu kommt ...

  • der schwersten Zeit nach 1945
  • einer Zeit des Verlustes unseres Wohlstandes
  • einer Zeit mit Stromsperren, Heizungsabschaltungen und Wassermangel
  • einer Zeit extremer Inflation
  • der Jagd nach Lebensmitteln
  • einem Zusammenbruch von Wirtschaft und Handel ...

( und ich nenne nur sinngemäß Aussagen von Politikern in den vergangenen Tagen )

 

nun ...

da braucht man Schafe, mit Maulkorb ...

denen man dann sagt:

"Es könnte alles noch schlimmer sein" ...

"Das wird man doch , um Putin zu strafen und das Klima zu retten, doch mal ein paar Jahre aushalten."

Frau Faeser ...

 

sie ist eine große gesellschaftspolitische Analystin.

Sie konstatiert: immense Gefahr ... Gefahr für das demokratische System!

Und sie sagt:

Schon bei der Coronapandemie gab es die:

 

Zweifler,

Nörgler,

Widerspenstigen,

Demonstranten,

Verweigerer,

Diskutierer,

Querulanten,

Protestierenden,

Alternativen Denker ...

 

also ... SUMMASUMARUM ...

  • Demokratie-Verächter

also ...

  • Rechte ... Extremisten

also ...

  • Staatsfeinde

 

Und das wiederholt sich jetzt. Wieder zweifelt ein Teil der Gesellschaft die "demokratiefördernden Maßnahmen", die Notstandspolitik, die Krisenmanagementleistungen der Regierung an 

und ...

protestieren, nörgeln, warnen, zweifeln, haben Angst, ...

am meisten vor den explodierenden Energiepreisen, der Inflation, den Androhungen von Verzicht, Mangel, Verboten, Mietpreisen, Einkommensverlust, Reglementierungen,  ...

 

Und sie sagt: 

Das sind die gleichen Demokratie-Feinde, Rechten, Schwurbler, Putinfreunde, Gesellschaftszerstörer, Warner und Kritiker, ...

Rechtsextremisten ....

wie schon in den vergangenen 2,5 Jahren.

 

Und sie meint:

Es gibt bei dem, was unsere kluge Regierung plant und tut und macht und nicht macht ...

es gibt da nichts zu meckern und zu hinterfragen. Das haben doch schon kluge Politiker vor ihr immer wieder gesagt!

Demokratie heißt eben auch ... "leiden ohne zu klagen".

 

Deswegen müssen jetzt diese Feinde im Zaum gehalten werden. Man muss sie beobachten, überwachen, zügeln, erziehen, maßregeln, als das denunzieren was sie sind, sie gesellschaftlich ächten ...

na ..

ja wie das eben in der deutschen Geschichte mehrfach praktiziert wurde.

 

Und da sie eine gute Analystin ist, hat sie mit ihren Kollegen beschlossen, dass gleich die alten "Beschreibungen für staatsfeindliche Tätigkeit" aus der Zeit 1933-1945 und 1949-1989 genutzt werden.

 

Wer es nicht glaubt, der lese mal nach!

"Gelernte DDR-Bürger" kennen die Begründungen für die "Einordnung als Staatsfeind" aus dem Parteilehrjahr, der Gewerkschaftsversammlung oder ganz einfach aus der AK.

Und wir haben ein gutes Gedächtnis.