2022 - Neue Texte-4 (bisher 31)

20.6.22

Seit November 2020 habe ich mehr als 400 Texte verfasst.

Die Texte der "ersten Staffeln" sind nicht mehr auf meiner Website zu finden.

Alle werden demnächst zu einem Buch vereint.

Die "Neuen Texte 2022" finden sich in den Rubriken "...Texte 1 bis 3".

 

Ende März, da sollte es keine Pause mehr sein...

sondern ich wollte beenden.

 

Das funktioniert nicht.

 

Neue Texte sind entstanden, die ich bei Telegram publik machte.

Diese sind jetzt auch hier zu finden.

 

Nun setze ich jetzt das Schreiben fort.

........................

 

"Eine gute Zeit für alle Narren" (2018)

ab 1.7.2022  - Neue Texte 5

nch 31 Texten ... Wanderpause

26.6.2022

Herbst 2022

 

Im leeren Saal, dem hohen Haus,

da sitzen drei Typen, so Po an Po.

Der Karli rechts, der Habo links

und mittendrin die Lena Ann'.

Sie haben die Augen zu, ganz zu 

und obendrüber, da hagelt's hu!

Sie rücken zusammen dicht an dicht,

denn Heizungen mögen die Ökos nicht.

Die hör'n all drei ihrer Gedanken Gepoch´.

Und wenn sie nicht weg sind, so frieren sie noch.

(frei nach Morgenstern)

26.6.2022

Gold ...

da strahlt das Herz, allein schon beim Klang des Wortes.

Gold ... 

die Währung in der Antike, der Stoff, aus dem Kunsthandwerker tausende Jahre lang Kunstgegenstände zauberten, die heute in Museen zu besichtigen sind, vorausgesetzt sie sind nicht in den Weltmeeren versunken oder eingeschmolzen worden.

Gold ...

das war der Gegenwert von Papierwährungen bis in die Zeiten der Moderne ... bis dann ... die Finanz-Führungsstaaten die Bindung an den Goldwert abschafften.

Ringe aus Gold tragen Ehe-Partner, 

Gold glitzert am Hals von Mafiosos und Zuhältern.

Goldmünzen zieren jede Münzsammlung.

 

Das deutsche Staatsgold lagert seit 1945 in den USA, was mit der Begründung verteidigt wird, dass es damit vor der militanten Gier der Russen geschützt sei.

Böse Störenfriede in Deutschland behaupten, dass es schon längst "verbraten" sei. Und als die ewigen Nachfragen der Verschwörungsgläubigen zu lästig wurden, da holte man mal 1-2% nach Deutschland und  und stellte es den Journalisten mit ihren Kameras vor. Auf die Fragen hin, warum es jetzt anders konfiguriert und gestempelt 

sei, folgten Antworten, die wie Satire klangen .... wie zum Beispiel diese:

man  hätte es wegen der amerikanischen Gesetze umschmelzen müssen.

Mittlerweile sollen 50% des Goldbesitzes wieder in Deutschland lagern. 50% verbleiben in den USA und GB.

Nun gut, vielleicht ist es auch deswegen dort, weil Westdeutschland niemals seine Reparationen, so wie die kleine DDR voll bezahlt hat.

 

Und jetzt ...

da gibt es doch tatsächlich Regierungen, die wieder am Goldstandard ihrer Währung arbeiten ... Russland, China, Indien ...

und fleißig Gold abbauen, kaufen und als Staatsreserve akkumulieren.

Natürlich handeln sie auch mit Gold.

Russland erwirtschaftet ca 5% seiner Einnahmen mit Edelmetallexporten (übrigens auch für westliche Industrien).

 

In Bayern tagen im Moment die Weltenlenker des demokratischen Westens und grübeln gemeinsam, geschützt von fast 20000 Bewaffneten über Möglichkeiten zur Rettung unserer Lebensweise und wie man Putin aushungern kann.

Opa Biden kam jetzt hinzu und brachte eine Idee mit, die alle Teilnehmer zum Jubelgeschrei animierte ....

Boykott des russischen Goldes ....

Niemand darf russisches Gold kaufen, um russische Kriegskassen zu füllen.

 

Das wird Russland an den Randpunkt zum Ruin führen!

Es gibt ja außer den G7 und deren Partnern keine weiteren Interessenten.

Ganz bestimmt. So steht es in freiheitlich-demokratischen-politischen Märchenbüchern.

Und ich höre die Kommentare gläubiger Medienkonsumenten, die sich auf die Schenkel klopfen und rufen: endlich ... dem Putin keinen von unseren mühsam selbst gedruckten Euros.

 

25.6.2022

Kreuzfahrten ...

 

Nun, an der Bewertung des Sinns oder Widersinns haben sich schon Millionen Menschen die Hörner abgestoßen.

Es ist wie beim Rauchen, Trinken, beim Autofahren, dem Bungyspringen, beim Oktoberfest, dem Feuerwerk, beim Fliegen oder Tauchen ....

immer gibt es Mäkler, Nörgler, Besserwisser, Hobbyökologen, Zukunftsforscher, Gut- und Schlechtmenschen, Weltverbesserer und Verzichter, die Lebenslustigen und die Weltuntergangsapostel ....

 

Lange Zeit waren solche Kreuzfahrt-Reisen für uns unbezahlbar.

Das bekommt man als Familie mit 2 Kindern nicht hin und das ist ja auch nix für Kinder.

Auch für uns galten sie als scheinbare "Snobistische Veranstaltungen".

Bis ...

ja bis zu dem Punkt, an dem unsere Kinder eigenen Urlaub machten und die Zeit des Urlaubs zu zweit begann.

So benutzten wir die Bahn, den Bus, das Auto, das Flugzeug und ... dann das erste Mal das Schiff.

Preisvergleiche verdeutlichten, dass man solche Reisen niemals mit eigener Planung, diversen selbst zu buchenden Reise-Mitteln und in diesem begrenzten Zeitrahmen selbst organisieren könnte.

So wagten wir einen Versuch.

Norwegen ... Küste ... Fjorde ... Städte ... letztes Eis

Es sollte eigentlich nur ein Experiment werden.

Und ...

es war die Offenbarung!

Jetzt ahnten wir, was manche Menschen im Netz berichteten.

Es kann süchtig machen!

Eine der schönsten Arten des Reisens.

Es folgten:

  • Norwegen im Winter
  • westliches Mittelmeer
  • Östliches Mittelmeer
  • Ostasien

Geplant hatten wir 2019 eine Kubakreuzfahrt, die wegen eigener Erkrankung nicht angetreten werden konnte (gerade war ich Rentner geworden, das wollten wir feiern).

Geplant war auch 2020 eine Islandkreuzfahrt, die wegen einem "Weltvirus" ausfiel, verschoben wurde und wieder abgesagt wurde.

 

Und jetzt?

Wir werden nie wieder ein Kreuzfahrtschiff betreten, denn die Reiseunternehmen sperren Millionen von Menschen von dieser Art des Reisens aus.

Einige wenige Ausnahme-Unternehmen delegieren die Beschränkungen auf Reiseziele, Häfen, Jahreszeiten, Altersstufen ...

Dafür dürfen jetzt nur noch Menschen mit 1-2-3-4-5 und mehr Impfungen (also Abo) und damit geschwächtem Immunsystemen an Bord, sich gegenseitig anstecken, auch erkranken und das Virus weitergeben ....

aber egal ...

das ist jetzt politisch korrekt.

 

Ich bin gespannt, wann die Kreuzfahrten ganz verboten werden. Nach Ansicht vieler Autobefürworter und gleichzeitig Klimafreunden müssen sie von den Meeren verschwinden.

Ich gebe zu:

Ihre Zahl ist zu groß, die Schiffe zu bombastisch, aber ...

Vernunft sollte über Verbot stehen.

Beim Fliegen ist man schon weiter. Da fehlen jetzt die Piloten ... geimpft ... und krank!

Das Autofahren wird über die Preise und Reglementierungen eingeschränkt.

Bald kommen Verbote.

 

Alles in bester Ordnung!

Demnächst reisen wir wieder per Kutsche.

Oder auch nicht, weil die Pferde, Ochsen, Esel ... ja auch CO2 Schleudern sind.

 

Na dann!

Ich freue ich mich jeden Tag auf mein Fahrrad.

25.6.2022

wovor ...

 

hat das Machtsystem der Bundesrepublik Deutschland Angst?

 

Vor Putin?

Vor einem konfliktgeladenen Europa?

Vor Europakritischen Franzosen?

Davor, von FR. allein gelassen zu werden und dann keine Rolle mehr zu spielen?

Vor den Folgen der wirtschaftlichen Verwerfungen durch die Pandemiepolitik?

Vor der nicht mehr zu bremsenden Inflation?

Vor einem Zusammenbruch des alten Finanzsystems?

Vor einer gnadenlosen, selbst verschuldeten Energiekrise?

Vor den kaum noch zu tragenden Kosten der Migration, der Gesundheitskrisen, des Fehlens von Fachkräften?

Vor allgemeiner Wirtschafts- und Produktionskrise?

Vor Verlust von Kaufkraft, Wohlstand, sozialem Ausgleich?

Vor dem eigenen Volk?

Vor den Kritikern?

Vor dem Zusammenbruch der großen politischen Koalition?

Vor Unruhen? Doch nicht bei uns ... oder doch?

 

Sicher ist ...

dass all diese Verwerfungen, Probleme und Notstände im Moment für die meisten Menschen noch nicht offen erlebbar sind, aber als Krisen täglich präsent und in Entwicklung begriffen sind.

Selbst Benzinpreise, Verteuerte Waren, Masken, Impfpflicht für Berufsgruppen, Coronaschließungen, Entlassungen, Verschleuderung von Steuergeldern für Corona-Nothilfen an Konzerne (kleine Firmen warten heute noch oder müssen Hilfen zurückzahlen) ...

das alles ist durch Angst, Versprechungen, fleißigem Schuldenmachen, Gelddrucken 

und Schuldzuweisungen kaschiert.

Man sagt uns immer wieder: es ist ...

  • das Schicksal, und  größtenteils unser eigenes Verschulden
  • die Weltumspanntheit des Problems (" und uns geht es doch noch gut!")
  • den bösen Russen geschuldet, den Neidern und Störern unserer Demokratie
  • Schuld der idiotischen Kritiker im eigenen Lande, den Unsolidarischen

Volle Supermärkte, stabile Lohn- und Rentenzahlungen, Sozialleistungen ... machen zufrieden, beruhigen und das Fernsehprogramm duselt vertrauenswürdiges  Politikwissen in 5 Minuten in die Köpfe und dann "Schmuddel und Voyeur-TV" für die gepeinigte Seele.

 

Deutschland war und ist bis heute eines der reichsten Länder der Welt mit einer großen Masse an "noch" zufriedenen Menschen.

Scholz hatte vor Jahren wahr gesprochen:

"wir können alle Krisen meistern ... und Geld ist da ... "

Er meinte damit, dass auch mit noch mehr Schulden das reiche Deutschland mit seiner Industrie und noch einigermaßen funktionierenden Landwirtschaft nicht zusammen brechen wird.

Wir sind da eifrige Nachahmer der USA.

Die kleine arme DDR brach mit einem Tausendstel der gegenwärtigen BRD-Staats-Schulden zusammen.

Was sich jetzt verstärkt, und das war noch nie in der Geschichte der BRD so stark ausgeprägt:

die Angst vor Widerstand, Kritik, Unruhe, Unzufriedenheit, Aufmüpfigkeit aus den Reihen des Volkes.

  • Es begann mit Friedensdemonstrationen, die als "nicht konstruktiv und der Rolle Deutschlands entsprechend" diffamiert wurden. Da wurden sogar Kriegsgegner, Friedensdemonstranten als Rechte, als Demokratie-Schänder betitelt.
  • Es waren immer auch all diejenigen, die sich für friedliche, auf Augenhöhe eingestimmte Beziehungen zu Russland engagierten. Die waren ganz schnell mal: "Putinversteher", "nützliche Idioten" ...
  • In der 30-Monate-Pandemie waren alle Zweifler und Kritiker durch alle Bevölkerungsgruppen und Berufe hindurch: "Covidioten, Rechte, Nationalisten, Reichsbürger, Demokratieverächter, Unsolidarische Volksfeinde, Antisemiten, Leugner ..."

Und jetzt "bastelt" das Innenministerium zusammen mit dem Verteidigungsministerium an einer Strategie zur Bekämpfung des "Feindes" in den Reihen des eigenen Volkes.

Eine Art "Wahrheitsministerium", so wie bei Orwell "1984", soll zukünftig Gefährder in der Bevölkerung aufspüren, überwachen, unschädlich machen ...

Vielleicht nicht wie damals in der DDR mit Knast und Ausweisung.

Aber es gibt so "totschlagende" Methoden wie: Ausgrenzung, Diffamierung, Tätigkeitsbeschränkung, Psychoterror, Verleumdung, ...

Da wird man als sozial Geächteter schnell zum Freiwild für "Gut-und-Wutbürger".

"Rette sich, wer kann!"

Oder:

Man legt sich selbst ( wie 1949-1989 ) den Maulkorb an und versucht sich einzurichten.

 

Zurück zum Eingangsthema, der Eingangsfrage: Vor wem habe unsere Koalitionäre solche Angst?

Gestern ( und jeden Tag kommt so peu a peu etwas hinzu ) ...

... also gestern sprach unser Finanzminister von einer Wirtschaftskrise mit starken Verwerfungen im Sozialgefüge, die uns ganz sicher bevorsteht und die mindestens 5 Jahre dauern kann.

... ein Tag vorher unser Wirtschaftsminister, dass die Energie knapp wird

... der Gesundheitsminister warnt vor Sommer-Virus, Herbst- und Wintersterben und dass die Pandemie noch 30-40 Jahre dauern werde.

Was wird uns morgen mitgeteilt?

 

PS

Im Januar habe ich einen Text geschrieben, der mir so einfiel, weil ich ...

als einigermaßen denken könnender Zeitgenosse auch über Phantasie verfüge und übriges auch 1 und 1 zusammenzählen kann.

Der Text ist überschrieben mit:

"Pancoristan im Jahr 2023"

und 

"Weihnachten 2032" und 2 folgende Texte

(https://www.wolfgang-schieweck.de/2022-neue-texte-1/

Politisch gesehen war damals am 1.1.22 eigentlich noch alles in "corona", also "in Butter". Täglich versprach man, dass, wenn die Mehrheit der Bevölkerung geimpft, dann auch die Krise bewältigt sei.

Nebenbei hörte man jedoch auch, dass man:

  • die Ostseeleitung nie in Betrieb nehmen werde (dem Russen keine Euro!)
  • noch mehr Menschen aus Krisengebieten in Deutschland brauche
  • dass es so schnell wie möglich keine Kohle-und Atomkraftwerke mehr geben soll
  • dass unsere Armee total vernachlässigt worden und kampfunfähig sei
  • dass mit USA-Biden (im Unterschied zum "Weichei" Trump) die führende Rolle der USA jetzt wieder gesichert sei (inkl. amerikanischer Art von Friedensstiftung)
  • und das Deutschland endlich wieder Stärke zeigen sollte

.... und vieles andere.

MAN BEACHTE:

DA GAB ES NOCH KEINEN KRIEG ZWISCHEN RUSSLAND UND DER UKRAINE!

 

Hier der Link zu meiner "Text-Apokalypse"

( https://www.wolfgang-schieweck.de/2022-neue-texte-1/)

 

25.6.2022

nach fast 30 Monaten ...

 

Wir leben jetzt nach 2,5 Jahren in einer Welt des Glaubens, der Illusionen, der Sehnsucht nach staatlicher Anleitung und Fürsorge.

Das selbständige Denken und Handeln wird kriminalisiert und politische Anweisungen wie z.B: "Diese Maßnahmen wurden beraten und festgelegt. Sie sind nicht in Zweifel zu ziehen", die führen bei vielen Mitbürgern zum Gefühl, besorgt und geschützt zu werden.

Nun dachte ich eigentlich, dass etwas Vernunft und Selbstbewusstsein, vermischt mit dem guten Gefühl der Selbstachtung in den Köpfen der Menschen zurückgekehrt ist.

Wir konnte so etwas im Urlaub an der Ostsee beobachten:

Menschen ohne Masken, Menschen nahe beieinander, den Urlaub, die Luft, das Wetter, die gastronomischen Angebote nutzend, Hotels genießend, dort speisend, tanzend auf den Boulevards singend, spazierend, Sport treibend und plaudernd ...

Alles war so, als ob es den Wahnsinn der Selbstbetrügerei nie gegeben hätte.

Zurück in Leipzig ... 

nun gut Leipzig ist Deutschland ... 

da ticken die Menschen etwas anders ... da sah ich an den nachfolgenden Tagen einige Maskenmenschen. Sie hatten und haben Angst, glauben, vertrauen und wollen Gutes tun.

Ich bin tolerant ...sollen sie es tun!

Aber heute (24.6.) erlebten wir etwas, was, wie man so sagt "dem Faß den Boden heraushaute":

Wir gingen zur S-Bahn.

Fußweg ... gefühlte 30 Grad ... Sonne ... leichter Wind ... im 30 m Entfernung auf dem Fußweg ... eine Frau, uns entgegenkommend.

Sie sieht uns ... setzt schnell ihre Maske auf ... geht vom Fußweg herunter auf die Straße ... macht einen weiten Bogen um uns ... und betritt 10 m hinter uns wieder den Fußweg, die Maske abnehmend. 

 

Was ging in ihrem Kopf vor?

Wie oft macht sie das am Tag?

Wovor hatte sie solch eine Angst?

Wovon träumt sie nachts? 

Vielleicht, dass sie sich selbst begegnet ... ohne Maske ...

und dann sofort sterben muss.

 

Schluss mit Sarkasmus!

Psychologen haben viel Arbeit in nächster Zeit.

24.6.2022

"Ein Schelm, der ..... "

 

Über die jetzigen Maßmahmen ...

(Habeck meint die Stufen des Energienotstandes ... )

DARF NICHT gestritten, diskutiert, gemault, protestiert und es darf nichts hinterfragt 

werden!

 

Das hatten wir schon einmal vor 2,5 Jahren, als unsere Kanzlerin mit den gleichen Worten (zusammen mit Wieler und Drosten) anmahnte:

dass alle Maßnahmen, die jetzt folgen werden, nicht hinterfragt werden dürfen.

 

Aus panischer Angst kam so gut wie kein Protest.

Der "freiheitliche Bürger" schloss sich bereitwillig ein und wartete auf die Anweisungen per TV.

 

Schon damals gab es nach kurzer Zeit kritische Stimmen, die vermuteten, dass nach einem eventuellen Auslaufen der Reglementierungen ....

so nach ... 

vielleicht einem ... halben Jahr ... nach einem Jahr ...

vielleicht auch zwei oder drei Jahren ....

die nächsten Maßnahmen, nächste Lockdowns zur Reglementierung des öffentlichen Lebens kommen werden.

Klima-Lockdown

Energie-Lockdown

Weitere Viren-Pandemie-Lockdowns

Der Aufschrei war riesig:

Das seien Verschwörungsgedanken ... Rechtes demokratie-verachtendes Gedankengut, das sind Aussagen von Demokratieverächtern!

Wir sind doch nicht in China!

 

Jetzt droht also ein Energie-Lockdown.

 

Nun ... in China kontrolliert schon seit einiger Zeit das Militär die Durchführung der Repressalien.

Bei uns lesen wir die Anordnungen in der Zeitung und sehen und hören unsere Politiker im TV.

An Militär ist doch in einer Demokratie nicht zu denken.

Oder?

Bis gestern war das so.

 

In den nächsten Monaten erfolgt der Aufbau einer "Armee für Inneneinsätze"

und ...

dann wird der beauftragte Militäroberbefehlshaber verkünden:

"An der Richtigkeit der beschlossenen Maßnahmen wird kein Zweifel zugelassen!"

Und wir ...

wir werden die Polizei und Armee auf den Straßen, in den Institutionen und dann auch mal in der Wohnung akzeptieren müssen.

 

Wir sind doch brave Bürger!

24.6.2022

Lauterbach ...

(wenn ein Minister zu Demonstranten spricht ... )

 

Er teilt Menschen in 

  • gut und böse
  • wertvoll und beitragsverweigernd
  • Demokraten und Demokratieverächter (also Feinde)

Die Guten (in der Pflege tätigen Menschen) sollen also unterstützt werden ... irgendwann, nach Prüfung ihres Beitrages, mit Prämien, Blumen und Urkunden (sowie weiteren Impfangeboten) und Ungeimpfte werden als "Beitragsverweiger" , als Impfverweigerer, als "Querköppe" aus der Gemeinschaft ausgestoßen.

Egal wie viel und wie gut sie gearbeitet haben oder im Moment noch! arbeiten ...

Sie sind Verweigerer staatlicher Empfehlungen, Anordnungen und Befehle ...

das ist staatsfeindliche Tätigkeit.

Und da können Sie demonstrieren, so oft wie Sie wollen!

Es gibt zwar ein Demonstrationsrecht, aber nur für friedliche Demonstranten und für genehmigte Veranstaltungen.

Wir unterscheiden zwischen Demonstranten (wie "demütig") und Dämonstranten, wie ("dämlich, idiotisch, böse, antidemokratisch").

24.6.2022

das ...

 

hätten die "Ukrainischen Staatenlenker" schon früher haben können.

Eine traurige Zwischen-Abrechnung.

 

Jetzt sind sie EU-Beitrittskandidat!

Gratulation!

Man kann ihn förmlich riechen ... den Honig im Bart des Kriegsherren mit Comedian-Vergangenheit. Der Westen demonstriert Zusammenhalt und S. jubelt.

Man sagt ihm aber auch: es gibt da Bedingungen und es kann lange dauern. 10 ... 20 ... oder 30 Jahre.

Geld für Wiederaufbau steht bereit ...

aber die Bedingungen bestimmen wir. Bis dahin brauchen wir euch, um Russland zu zermürben.

 

Die Beitrittskandidatur hätte man natürlich schon früher ... und friedlich

  • ohne Putsch (2014) und Vertreibung der legitimen Regierung
  • ohne Krieg gegen die "Abtrünnigen" im ukrainischen Osten
  • durch Erfüllung der Minsker Vereinbarungen
  • ohne Militäraufrüstung der Ukraine in Richtung Russland
  • durch Verzicht auf NATO- Begehren
  • und Garantie einer militärischen Neutralität

erreichen können.

Die westeuropäischen Superstaaten und die USA hätten da mit Konsequenz und politischer Vernunft, genährt aus 100 Jahren Geschichte, einiges bewerkstelligen können. Vielleicht auch einfach mit der "Faust auf dem Tisch von Minsk", um der Ukraine klar zu machen: ihr dürft EU-Kandidat werden, aber dafür erfüllt ihr die Minsker Vereinbarungen ... und das SOFORT.

Es sollte nicht sein. Man wollte es nicht.

Zu sehr reizte die Chance, vor den Toren des in die Enge getriebenen Russland zu stören, zu provozieren, zu drohen.

 

Und was ist die Realität 2022?

 

Die angeblichen Demokratien trieben unter Führung des "Weltpolizisten" USA die Ukraine in einen Krieg gegen eigene Volksgruppen, hätscheln und unterstützen einen national-faschistischen Staat und rüsten ihn mit alten und neuen Waffen gegen eigene Teile des Volkes aus und fördern einen aussichtslosen Krieg.

Provozieren durch jahrelange Verschleppung der Verhandlungen und Unterstützung eines russlandfeindlichen Systems ein militärisches Eingreifen Russlands ...

und 

riskieren so einen dritten Weltkrieg.

Zehntausende tote Soldaten auf beiden Seiten und tausende tote Zivilisten sind erst eine Zwischenbilanz.

Die USA und auch Westeuropa hoffen auf einen ewigen Krieg, um Russland zu schaden und schicken Waffen und Material für eine Auseinandersetzung, die für die Ukraine aussichtslos ist.

Wo sind denn Friedensbemühungen, Verhandlungs- und Vermittlungsinitiativen der westlichen Welt?

Es ist wie im Alten Rom. Die Zuschauer beobachten den Todeskampf der Kontrahenten. Aufgabe steht nicht zur Debatte. Erst der Tod des einen bringt den kurzzeitigen Frieden des anderen Kämpfers.

Russland wäre nur im Atomkrieg zu besiegen. Der würde aber das Ende der Zivilisation bedeuten.

Johnson fordert: keinen Frieden zuzulassen. 

So drängt sich der Verdacht auf, dass die Ukraine so weit herunter gewirtschaftet werden soll, bis sie als "totaler Kriegsschaden" als "verbranntes Land" in die Eurozone als Verhandlungsmasse eingefügt werden kann.

Russland wird die besetzten Gebiete für seinen Machtbereich sichern und hohe Mauern zum Schutz gegen den Westen errichten.

Die Atmosphäre der Abgrenzung, der Teilung der Welt wird schlimmer sein als von 1947 bis 1989.

Vielleicht wird den Europäern in 10/20 Jahren klar, dass sie im Bündnis mit Russland, einem Bündnis von Staatengemeinschaften mit Beziehungen auf Augenhöhe, die Anforderungen der Zukunft hätten besser meistern können.

Die Illusion, dass die USA das alte 2-Weltkriege-Europa vor der drohenden Bedeutungslosigkeit in eine glorreiche Zukunft retten kann ...

die klingt wie eine Story aus einer Modezeitschrift für bunte Vielfalt.

23.6.2022 - Die Böse sarkastische Satire zum Abend

die verdammten ... 

 

"russischen Horden" ( Melnyk ... ukr. Botschafter in D. )

 

Da versprechen wir der ganzen Welt, sie auszuhungern und zu boykottieren ...

wir sperren ihren Zahlungsverkehr und den Zugang zum internationalen Banken und Konten ...

kaufen keine russische Waren ...

streichen das Russische aus dem Kulturerbe ...

verbieten Auftritte russischer Kulturschaffender ...

sperren russische Sportler, Internetplattformen und Sender,

enteignen russischen Auslandsbesitz ...

weisen ihre Diplomaten aus ...

sprechen nicht mehr mit ihnen ... nie wieder ( Scholz )

verteufeln sie als Barbaren, Mörder und Vergewaltiger ...

und Diebe sowieso ...

 

und was tun die?

 

Jetzt führen sie einen Wirtschaftskrieg gegen uns!

Sie stoppen die Lieferung 

DES UNS ZUSTEHENDEN GASES UND ÖLS

und wollen dem Westen nie wieder glauben und vertrauen.

 

Nicht nur, dass sie den brutalsten aller Kriege seit 1945 führen

(die Mehrzahl der anderen waren nur Friedensmissionen der USA und anderer Demokratiemächte)

nein ...

jetzt versuchen sie, Deutschland zu schädigen, uns erfrieren zu lassen und auszuhungern.

 

Solche Unmenschen!

Hitler und die Ukraine haben das richtig eingeschätzt!

Wir ziehen uns jetzt warm an (nun gut ... ab Oktober ) und roden unsere Wälder.

Das ist sowieso notwendig.

Wir brauchen Platz für Windräder.

Die Elektroenergie reicht dann für die kleinen Handwerksbetriebe.

Die Industrie gibt es dann nicht mehr.

Und alles wird so grün.

Endlich!

23.6.2022 - Ergänzung

Ich bitte um Entschuldigung

meine Zahlen waren viel zu gerig

Es ist alles viel schlimmer!

Und das Schlimmste: es ist der Mehrheit egal !!!

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/kbv-papier-enthuellt-25-mio-patienten-mit-impfnebenwirkungen-afd-will-konsequenzen-a3870369.html

23.6.2022

Lauterbach ...

zu Nebenwirkungen der C-Impfungen:

 

Zuerst: es gibt keine

Dann: Zahl nicht der Rede wert

Später: es gibt Nebenwirkungen, aber nur leichte

Dann: es können auch schwere Nebenwirkungen auftreten

Jetzt: die Zahl der schweren Nebenwirkungen ist sehr niedrig ....

maximal 1 zu 25000

 

Achtung!

Schulmathematik!

bedeutet:

4 bei 100000

40 bei 1000000 ( eine Million )

bei 150 Millionen Impfungen ( 1+2+3+4 )

gleich 40x150= 6000

 

6000 schwere Nebenwirkungen ( nur in D )!

( und das ist Lauterbachs vorsichtige Schätzung ) ... und wir wissen, dass er entweder Panik schürt ... oder verharmlost.

 

Hinzu kommen Dauerschäden … auch bei mittleren Nebenwirkungen.

 

Lauterbach bemerkt lapidar:

" na ja, nicht alle führen zum Tod"

 

Gratulation!

Die nebenwirkungsärmste Impfung aller Zeiten!

Oder?

Etwa das Gegenteil!

..................................

 

PS

Das RKI, Gesundheitsministerium und andere verantwortliche Stellen haben kürzlich die Prozentzahl der

Nebenwirkungen neu geschätzt.

Es soll prozentual um etwas mehr als 1% gegen.

Rechnungen ergaben dann die Zahl von über 600 000 Menschen ( in D )!

Offizielle Zahlen und Statistiken werden als „nicht für das breite Publikum geeignet“ zurückgehalten.

Und Ärzte winken ab und vermelden augenscheinliche Nebenwirkungen als normale Alltagsbeschwerden.

Natürlich sind sie „vorsichtig“!

……………………………………………………………………………………………………………

 

Quelle der letzten Aussagen vom BGM

https://www.berliner-zeitung.de/news/karl-lauterbach-aussagen-zu-impfschaeden-sorgen-fuer-aufsehen-li.238592?utm_medium=Social&utm_source=Twitter#Echobox=1655801325

22.6.2022

wer in der DDR ...

aufgewachsen ist, der kennt sie noch :

die Begründungen für das harte Vorgehen gegen Kritiker, Nörgler, Dissis ....

So mancher Autor, Musiker, Filmemacher, Schauspieler, Künstler, Wissenschaftler sah dann auch mal einen Knast von Innen.

Urteilsbegründungen:

 

"Staatsfeindliche Äußerungen, Kritik an der Führungsrolle der Partei der Arbeiterklasse, Kontaktaufnahme zum Feind (in der BRD), Beleidigung von Mitarbeitern der Verwaltung, Verunglimpfung der Partei, beleidigende politische Witze, dem Klassenfeind in die Hände spielende Satire, die Richtigkeit der Parteipolitik in Zweifel ziehende Bilder, Bücher, Gedichte, Theaterstücke, Filme, Hetze gegen die Errungenschaften des Sozialismus, antisozialistisches Verhalten .... uvm"

 

33 Jahre später ...

kann man ähnliches lesen, wenn begründet wird, warum in Deutschland der Kampf gegen Gefährder der Demokratie forciert werden muss.

Es sind teilweise die selben Worte und Begründungen wie damals.

Jetzt soll sogar eine Sondereinheit der Bundeswehr geschaffen werfen ...

Wogegen?

Für den Kampf gegen innere Feinde, ideologische Zersetzung und Verunglimpfung der Bundesrepublik und ihrer Demokratie.

 

Julian Reichelt, der ehem. Chefredakteur der Bild, dem Schmutzblatt übelster Sorte, von dem der Kabarettist Volker Pispers sagte, dass sich selbst Fische beleidigt fühlten, wenn man sie mit diesem Papier einwickeln würde ....

dieser Mann,

jetzt freier Autor und heftiger Kritiker seines ehemaligen Arbeitgebers (weil von Bild entlassen) ... Bild ist jetzt 100%-iges US-Schmutzblatt ...

er sagt es im Moment fast als einziger klipp und klar:

"es entwickelt sich eine Atmosphäre der Angst".

Satire, Kabarett, kritischer Journalismus, zweifelnde Meinungsäußerung, Abweichung von offizieller Verlautbarung der "glaubwürdigen Medien" ...

das kann ...

viel Ärger einhandeln.

 

Video-Statement (Reichelt)

https://youtu.be/CP-JXowsY1o

21.6.2022

gruselett

(2022)

 

der lauterbachel panelt

durchs parlamentelhus

die grüne lena brabbelt und 

grausig zündelt scholz

21.6.2022

Habeck ist besorgt ...

um Gaszufuhr.

Der böse Russe will uns mit Kälte besiegen.

 

Seit Jahren fordern "grüne" und auch andere, jetzt plötzlich um das Klima besorgte Politiker den Stopp des Bezuges von Öl und Gas aus Russland.

Seit Jahren poltern amerikanische PolitAdministratoren gegen das "gute", seit 50 Jahren mühsam aufgebaute System der europäischen Energieversorgung aus der alten Sowjetunion und den heutigen Nachfolgestaaten, unter Leitung Russlands zugunsten fast aller Staaten Europas.

Die neue Leitung durch die Ostsee ... wie wurde sie einerseits herbeigesehnt ... und anderseits als "Teufelswerk" bekämpft.

Jetzt gibt es Krieg in der Ukraine.

Der Stellvertreterkrieg der USA gegen Russland ist im Gange. Der Bär wehrt sich und Europa boykottiert und grenzt Russland aus der Weltgemeinschaft ...

aus der westlichen "Wirtschaftsgemeinschaft" aus, sperrt Konten, den Zahlungsverkehr, Wirtschaftswege, Handelsvereinbarungen, ...

 

Anna, die Lena sagt .... Ziel ist:

„Null-Gas und Null-Öl aus Russland“.

PUNKT

UND AM BESTEN AB SOFORT

Und das hat sie laut und so einigermaßen fehlerfrei in die Weltmikrophone gepustet.

 

Da dreht nun der aufgebrachte Bär so Schritt für Schritt die Leitungen zu, die 50 Jahre, auch im härtesten "Kalten Krieg" geöffnet waren ...

und jetzt beginnen einige ...

nicht alle ...

schon gar nicht die Grünen ...

da fangen sie an zu rechnen (wenn sie es denn ohne abgeschlossene Ausbildung denn jemals gelernt haben).

Und stellen fest: ohne Lieferungen aus Russland werden wir bald mit Holz und Stroh feuern müssen.

Das wäre noch nicht einmal das Schlimmste.

Deutschland würde zum Agrarland mit Dreifelderwirtschaft zurückgestuft.

 

Und jetzt jammert der Wirtschaftsminister:

Putin lässt uns frieren und verhungern!

Jetzt müssen eigene Energiequellen, die man auch bisher verteufelt hat, reaktiviert werden ....

und sie bekommen einen "grünen Anstrich".

"Grüne Kohle"... und

"Grüner Atomstrom".

 

Wenn es nicht aktuelle Politik wäre, dann erschiene es als künstlerisch produzierte Satire wahrscheinlich für zu überspitzt.

 

Würde man jetzt auf der Straße Umfragen machen und die Alltagsmenschen fragen, wer Schuld an der Energiekrise habe, dann würde man hören ...

  • der Russe
  • der Kriegstreiber 
  • und Verbrecher Putin.

So ist das im Jahr 2022, im dritten Jahr der Gehirn-Pandemie.

Und die Menschen drehen jetzt schon die Heizungen (auch wenn sie im Sommer kalt sind) herunter, duschen (wenn überhaupt) kalt, kochen nicht mehr und zünden Kerzen an.

 

Ich vermute ...

und ich hoffe, dass ich mich nicht irre,

dass es ein Segen ist, dass die Ostseepipeline fertiggestellt und schon gefüllt wurde.

Unsere Regierung wird Russland anflehen, den Energiefluss in Gang zu setzen.

Aber sie warten noch ...

erst muss der USA-OPAPA-BIDEN zustimmen. Wir können das in Deutschland nicht entscheiden.

Der ist aber jetzt erst einmal vom Rad gefallen und hat sich verletzt.

Im Krankenhaus wird dann noch nebenbei Corona diagnostiziert ... trotz 4-facher Impfung ... oder schon 7-facher ... ???

So etwas braucht Zeit. Heilung dauert ... Quarantäne auch.

Warum er in seinem Alter auch nicht mit einem Fahr-Rad mit drei Rädern fährt?

Und es gibt auch wunderbare Laufräder für Senioren. Da hat man mit den Füßen immer Bodenkontakt.

Die wären übrigens auch für unsere Grünen eine echter Gewinn im Stadtverkehr.

Und sooooo klimaneutral.

Ich stelle mir das bildlich vor ...

Politiker und Security mit Holzlaufrädern auf dem Weg zum Parlament.

19.6.2022

Die Grenze zur ...

Schamlosigkeit ist überschritten.

 

Bis zum heutigen Tag glaubte ich noch an Reste von staatsmännischem Verstand beim Kanzler der gegenwärtigen Republik, die sich "demokratisches Nachkriegsdeutschland" nennt.

Die zögerliche Politik der vorsichtigen Versprechungen gegenüber der Ukraine, Waffenlieferungen betreffend, verstand ich als kluge Taktik.

Ich wertete es als letzte Chance, die ehemaligen Verpflichtungen des "Neuen Deutschlands": "Nie wieder Krieg! ... nie wieder Unterstützung von Krieg anderer Länder, nie wieder Soldaten in Auslandseinsätzen, nie wieder Lieferung von Waffen in kriegsführende Länder" ...

wenigstens im Ansatz zu erfüllen (auch wenn sie in den vergangenen Jahrzehnten so oft verraten worden sind).

Ich hoffte auf Geschichtswissen, geschichtliche Verantwortung, auf staatsmännische Abgeklärtheit und Stärke gegenüber den Provokateuren aus den eigenen Reihen und der grünen Partei.

Dann nennt ihn der "Kriegsheld" der Ukraine auch noch " beleidigte Leberwurst".

Und ... was tut Scholz?

Er "diggschd"( wie der Sachse sagt ) und dann kriecht er dem selbst ernannten Kriegsherr aller Ukrainer zu Kreuze.

Auch bezüglich der Panzerzug-Kreuzfahrt nach Kiew ... da hoffte ich noch auf etwas Druck und Verstand westlicher "Realpolitik", um Selenskyj zu Verhandlungen zu bewegen.

Dann:

Eine Presseerklärung

Und

Scholz grüßt alle Ukrainer mit dem Gruß .....S. U.

Man muss kein Geschichtswissenschaftler, Politiker oder Staatsmann sein, um zu wissen:

  • Dieser Gruß ist alt
  • Dieser Gruß hat eine nationalistische ( vielleicht auch ) positive alte Tradition
  • Dieser Gruß wird heute von der Mehrzahl der Westukrainer skandiert

Dieser Gruß ...

der war auch die Lobeshymne der Bandera-Nationalisten und Faschisten im Kampf gegen:

Russen

Deutsche

Polen

Juden

und alle "Volksverräter" am ukrainischen Selbstwertgefühl.

 

Scholz müsste das wissen!

Zumindest sollten seine Berater, Redenschreiber und amerikanischen Lehrmeister ihm das mal nahe gebracht haben.

 

Nein!

Um kein "Würstchen" mehr zu sein, da verfällt er in eine politische Sprache, mit der er unserem Land, der Weltgemeinschaft und der eigentlich friedensstiftenden Rolle Deutschlands keinen Gefallen tut.

 

Bei Wikipedia,

da kann man zu dieser Kampflosung noch einiges lesen.

Ich bin gespannt ...

wie lange noch.

Denn jetzt ist der faschistische Missbrauch dieses "Sieges-Spruches" durch den Kanzler der BRD "getilgt".

19.6.22

manchmal ...

 

da ergibt es sich, dass ich beim "Spiel" mit dem Ipad, der "eierlegenden Wollmilchsau", dem Schreibwerkzeug, der Musikbibliothek, dem Zeichenbuch, der eigenen Bibliothek, der alternativen Nachrichtenquelle, der Schreibwerkstatt, dem Tagebuch, der Postzentrale, dem Videowerkzeug, der Videoquelle, der Weltbibliothek, der Kunstplattform, dem Museum, dem Kino, dem Musikinstrument, Malbuch ...

dass ich da mal nachschaue, was ich in den letzten Jahren so produziert und gesammelt habe.

Immer wieder entdecke ich dann, meistens nach gewisser Zeit und mit Abstand ...

"Unerwartetes"!

Da ich jetzt mit 67 ein relativ gutes Langzeit-Erinnerungsvermögen habe, aber Dinge von Gestern ... oder von vor einem Jahr .... manchmal vergesse, verdränge oder aus dem Gesichtsfeld verliere ...

da ist das Erstaunen immer wieder riesig, was alles so aus meinem Kopf über die Hand und dann per digitalem Speicher in den vergangenen Monaten und Jahren auf dem Ipad archiviert ... zu finden ist.

 

So fand ich jetzt beim "digitalen Kramen" Texte.

Texte, geschrieben ab November 2020, dem 9 Monat nach "Wuhan".

Damals begann ich Texte zu verfassen, die ganz dringend zu Papier gebracht werden wollten.

Ich mag Papier, aber das Schreiben, das funktioniert tatsächlich besser mit dem "Finger-Tippen" auf dem Ipad.

Seit Ende 2020 entstanden:

  • ein Zeichenbuch mit "Reizbildcollagen" eigener Bilder, ergänzt mit Reimen
  • ein Handbuch zur Folienlithografie
  • Kataloge zu eigenen Arbeiten
  • ein illustriertes Buch mit Gedichten zur Coronazeit
  • ein Buch mit 50 Texten und Illustrationen zur eigenen Kinderzeit auf dem Dorf

und eine riesige Sammlung von tagebuchartigen Texten und skurrilen Gedichten zum Corona-Wahn.

Das sind fast 400 Texte.

( Die letzten "Staffeln" finden sich noch auf meiner Website )

Immer wieder gab es Pausen, den Versuch des Abbrechens und dann die Fortsetzung des Schreibens.

Wenn ich jetzt mit Abstand ... nach 20 Monaten ... einige dieser Texte lese, dann erschrecke ich.

Ich erschrecke vor der Aktualität mancher Texte.

Ich erschrecke vor der perfiden Angstpolitik, die Millionen Menschen zu willigen Schafen verwandelt hat.

Ich erschrecke bezüglich der ungeheuren Zeitdauer der Drangsalierung und gleichzeitig vor der Kürze der Zeit, die notwendig war, um Menschen "weich" für staatliche Betreuungs- und Anleitungspolitik zu machen.

 

Im Moment (und das darf auch als Empfehlung betrachtet werden) lese ich das Buch "Angstgesellschaft" von H.-J. Maaz (Verlag Frank &Timme) und ich behaupte in diesem Zusammenhang, dass es wahrscheinlich eines der wichtigsten Bücher darstellt, die in den vergangenen Monaten verfasst und gedruckt wurden.

Es ist ein " Psychogramm" unserer Gesellschaft.

Geschrieben von einem begnadeten Autor, Psychologen, einem Psychiater, einem Therapeuten und Praktiker.

Mein Vorschlag für das "Beste und wichtigste Buch des Jahres".

 

Ich bin nur ein Tagebuchschreiber, ein sporadisch textender Alltagsbürger ...

aber nach dem Lesen einiger meiner Texte ...

jetzt mit Abstand ...

da staune ich über mich und meine Energie, die ich in den letzen Monaten aufgebracht habe.

Es war, wie ich an anderer Stelle schon bemerkt habe, auch eine Art Selbsttherapie.

Es war eine Zeit der Selbst-Bestimmung im Wirbel eines psycho-sozialen Experiments, das mit uns und fast allen Menschen der Welt "durchgespielt" wurde.

 

Ich werde diese Texte zu einem Buch zusammenfassen!

Mehr als 400 Texte ...

und das wird ganz bestimmt ein Büchlein von mindestens 600 bis 700 Seiten.

Diesmal ohne Illustrationen.

Eine ganz persönliche Chronik der Ereignisse und meiner Gedanken.

 

Auf denn!

Und ... es ist noch nicht vorbei! 

Das meine ich doppeldeutig.

Unsere Betreuer "basteln" an neuen Lockdowns, Pandemien, Krisen, Notständen und "Betreuungsideen".

Und ich werde wieder schreiben.

Auch wenn ich in den vergangenen Wochen Pause gemacht habe ... es kribbelt in den Fingern.

 

19.6.22

"Sonne ...

und Wind ...

die schützen unsere Demokratie".

 

So etwas in Kameras von ARD und ZDF gesprochen, dabei auch noch lächeln und kokett das eigene EGO als INTER...... pflegen, keinen Abschluss in irgend einem Beruf nachweisend, auf dieser Grundlage durch Ahnungslosigkeit und Weltfremdheit Phrasen dreschend, NATO-freundlich und russophob agierend .....

das prädestiniert junge Möchtegern-Staatenlenker in unserer Bundesregierung, die Zukunft zu gestalten.

Armes Deutschland!

 

Lieber Gott ...

besser guter Petrus!

Lass ein bissel Klugheit auf den Bundestag regnen!

Wird zwar nichts grundsätzlich ändern, 

aber vielleicht schützt es unsere Demokratie vor dem Aussterben.

8.6.22

Wolodymyr

 

erst Schauspieler, Comedian, Multimillionär oder Milliardär ...

dann Politiker ... Provokateur ... Westanbindungsfanatiker

und jetzt Kriegsheld ... auf Welttour.

 

Jeden Tag überrascht er sein Volk mit neuen Siegesmeldungen ...

"baut" an der Moral des Volkes 

und fordert von der ganzen Welt neue Waffen, um den Krieg zu verlängern.

 

Heute überrascht er mit einer neuen Idee.

Er will an einem Buch arbeiten.

Ein Buch der Kriegsverbrechen Russlands.

 

In jedem Krieg gibt es Tote. Soldaten und Zivilisten!

In jedem Krieg gibt es verbrecherische Taten von Zivilisten, Soldaten und Freiwilligen!

Ganz sicher auch von russischer Seite.

 

Aber mal ehrlich!

Wolodymyr!

Müsstest du nicht mit dem Jahr 2014 beginnen ...

mit den Kriegsverbrechen ukrainischer Soldaten und Nazi-Truppen gegen das eigene Volk.

Auf Befehl der ukrainischen Staatsführung.

Gegen Menschen, die man seit 2014 als wertlos, als Verräter, als Abtrünnige, als Putinfreunde, als Abschaum betrachtet.

 

Ich denke, dass das nicht nur die Seiten eines Buches füllen würde.

Vielleicht wird es ein mehrbändiges "Werk"?

 

7.6.22

Anna L.

 

... mehrfach geimpft

... konsequent getestet

... jetzt unter Geschmacksverlust leidend

... und dann auch noch positiv getestet

... also "coronisiert"

 

Mein Gott ...

wer führt uns nun in den Krieg gegen Russland?

 

Aus dem Homeoffice lässt sie verkünden:

"wir liefern Waffen für einen unendlichen Krieg", denn die Ukraine muss siegen!

 

Ich habe eine Vermutung!

... Hirnverlust!

... der Test ist ... schon seit einiger Zeit ...

POSITIV

Also ...

für unsere Zukunft:

NEGATIV

 

Anna ...

deine beste Zeit war die, als du noch hüpftest.

5.6.2022

Welch ein dämlicher ....

Satz.

"Wir haben uns diese Welt nicht ausgesucht" (Baerbock) ... im Juni 2022.

 

Einer ihrer Sätze, mit denen sie für Zustimmung zur "Olivgrün-Roten"- Politik der Bundesregierung wirbt, um 

  • den Krieg gegen Russland ( bis zum Sieg ) zu befeuern
  • die Aufrüstung Deutschlands zu befördern
  • die Boykotte und Sanktionen, den Abbruch aller Beziehungen zu Russland zu begründen
  • die unkontrollierte und gefährliche Lieferung von Waffen an die Ukraine zu unterstützen.

 

Wir haben uns die jetzige Regierung nicht ausgesucht!

 

Sie ist ein Einheits-Brei aus Splittergruppen.

Nur jeder 10. Wahlberechtigte war für die Grünen, die jetzt die deutsche Außenpolitik in die Katastrophe steuern.

Liebe Annalena!

 

Die Welt hat uns auch nicht ausgesucht!

Wir sind Lebewesen mit ein bissel Intellekt auf diesem Planeten, der auch ohne uns gut auskommen könnte.

Im Moment sieht es so aus, als ob diese Spezies ... der Sapad Homo Sapiens Sapiens die Entscheidung getroffen hat, die Existenz von 7 Milliarden Menschen auf dem blauen Planeten für alle Zeit zu beenden.

Und warum ...

Weil wieder ein Teil dieser Lebewesen denkt, dass er die bessere Hälfte sei und den Anderen seine Lebensweise aufzwingen will.

 

Annalena ....

die Welt hat dich nicht ausgesucht. 

 

Und ja,

du hast Recht!

Die Geographie in Europa, die können die Grünen und alle anderen Weltverbesserer nicht ändern. Geographie ist nun mal die Beschaffenheit der natürlichen Umwelt, die Landschaft, die Flüsse, Berge, Ozeane, Seen .... die physische Beschaffenheit unserer Welt.

Es kann schon sein, dass du was anderes meinst, aber dein Verstand nicht ausreicht, um differenziert und einigermaßen sachlich zu denken , zu sprechen und zu handeln. Mangelnde Schulbildung ist eben ein Manko ...

und auch als Politiker ist man da nicht ausgenommen.

Mit dem "richtigen" Parteibuch kann man das nicht ausgleichen.

 

Schau mal in ein Buch ...

oder auch bei  Wikipedia , da gibt einiges zu lesen.

 

2.6.22

Scholz

( Ein Text voller Sarkasmus, Satire und Trauer )

 

Gibt es noch das, was ich hoffte ...

das Restlein Vernunft und geschichtliche Erkenntnis ...

in seinem Kopf .... ?

verbunden mit Zögern und Vorsicht ...

ohne sich von den Kriegstreibern und Hetzern aus den eigenen Reihen und den Koalitionspartnern zermürben zu lassen ...?

 

Dass an seinem "Stuhl die Sägen raspeln" ...

das haben wir bemerkt.

Aber ... bisher wackelt der Stuhl nur.

Nachfolger in Uniform stehen bereit.

 

Doch was ich heute gelesen habe ....

das macht erneut Angst.

Und Göbbels, Hiltler und Konsorten, die klatschen in der Hölle Beifall.

 

Scholz spricht mal wieder zum Volk und schwört die Deutschen und die Welt ein

auf:

  • Sieg gegen Russland ... als alternativloses Ziel!
  • Militärische Unterstützung der Ukraine  bis zum "Endsieg"
  • Deutschland soll stärkste Militärmacht Europas werden
  • Die zögerlichen und ängstlichen Nachbarn seien überzeugt von der "Deutschen Rolle"
  • Und der aufstrebenden Welt muss klar gemacht werden, dass Russland am Hunger der Welt schuld ist und deswegen kein Partner sei.

 

In der Ukraine begrüßt man sich schon gegenseitig mit "Heil ....."

Und bald werden wieder deutsche Unternehmen in der polnisch-deutschen Ukraine "ordentliche Verhältnisse schaffen".

Mit deutschem KNOWHOW, deutschen Siedlern, deutschen Waffen, deutschem Fleiß und "völkischer Inbrunst" ...

Der Wunsch aller westlichen DEMOKRATIE-WÄCHTER ... und osteuropäischen Demokratie-Aufsteiger:

verbrannte russische Erde bis zum Ural.

80 Jahre, nach dem ersten Versuch .... diesmal sofort und verstärkt durch Hilfe aus den USA und den westlichen Verbündeten.

Am "deutschen Wesen soll ja endlich ..... "

21.5.22

Wir leben in einer sonderbaren Zeit

 

"Politische Lehrer"

  • im Parlament
  • in Zeitungsredaktionen
  • in TV-Redaktionen
  • in Verwaltungen 
  • in Parteien und Organisationen

 

wollen uns zu besseren Menschen machen.

 

Sie bewerten:

Bücher, Texte, Lieder

verbieten Buchstaben

restriktiveren Soziale Medienplattformen

organisieren "Staatliche Lauschangriffe"

schleifen Denkmale

betiteln Bürger als "Idioten, Verschwörer, Demokratiefeinde"

planen Pflichtimpfungen

hofieren Nazis in "befreundeten" Nachbarstaaten

tasten bei uns (zwecks Gesundheitsschutz) die Grundrechte an

erklären, dass nur Verbote Freiheit bringen

bejubeln Waffenlieferungen

und reden uns ein, dass ein Krieg eine Alternative sei, um westliche "Werte" zu retten.

 

Da hilft ...

Wandern

18.5.22

Wir

 

Wir glauben, dass wir denken

und denken, dass sie auch denken 

und nicht nur glauben

aber Glaube ist wichtig

damit wir nicht zu viel denken

weil Glaube ist wie Droge

das Glauben macht süchtig

und bremst das Denken

weil Denken braucht Zweifel

den Zweifel am Glauben

das Denken braucht Willen

und Streit und Diskurs

der Glaube ist billig

den gibt es fast gratis

und schont unsre Nerven

wer glaubt ...

ist der Gute ... 

wer zweifelt ... 

der Feind.

16.5.22

mai

 

zum see strampelnd

genieße ich den fahrtwind

bemerke agile insekten

in nase, augen und mund

und hoffe auf regen ...

es wärmt die sonne

als ob es sommer wär ...

aus frühlings-grün wurde über nacht

es ging so schnell

die sommerpracht ...

oh' es ist so schön 

mein see ganz nah

und schnell spring ich

hinein ins nass ...

genieße das gefühl der ruhe

des lebens kraft und die

unendlichkeit des seins ...

bin fast allein im klaren see ...

und noch sind die wolken

eins, zwei, drei

im blau verirrt und vogelfrei ...

doch die prognos'

verspricht das nass

heut abend erst 

drauf mich verlass.

15.5.22

Ähnliche

dumme Aussagen

... höchst gefährlich, weil ... sie könnten missverstanden werden.

 

Oktober 1949

Walter Ulbricht

"1945 standen wir Deutschen am Abgrund. Jetzt sind wir einen entscheidenden Schritt vorwärts gekommen".

 

Mai 2022

Kanzler Scholz

"Seit Wochen befinden wir uns mitten im Krieg. Jetzt muss es mal vorwärts gehen".

12.5.22

was unsere Nachrichtenschreiber  ..

so lernen.

 

Mit Sprache verwirren und manipulieren.

 

"Russische Armee hat im Krieg wiederholt Streumunition eingesetzt und damit die Zivilbevölkerung terrorisiert. Der Einsatz ist international verboten.

Man beschoss Wohnhäuser, Schulen, Krankenhäuser"

 

Analyse:

Wie oft? ...... na wiederholt ... also immer wieder.

Wieviele Opfer? .... keine Angabe, na und auch Häuser.

International geächtet? ... Ja ... aber alle Länder setzen sie ein. Auch die NATO damals 1999 in Jugoslawien .... also auch D.

 

Dann der Satz:

"Die ukrainische Armee hat solche Munition auch eingesetzt ... mindestens 1x"

 

Analyse:

Aha ... aber das ist natürlich harmlos ....

1x ....

Vielleicht auch 2x

Nun ja, das ist entschuldbar. Verteidigung. Oder von selbst explodiert.

Aber die Russen, die machen das immer ... immer wieder .... grundsätzlich ...

diese Mörder, Kriegsverbrecher, Bestien.

 

Und dann geht der Leser zufrieden über zum Tageswerk und weiß:

"Die Ukraine muss siegen ... der Russe war schon immer der Feind der Menschheit"

23.4.22

jetzt wird es eng ...

 

liebe Mitbürger ... vor allem ihr ehemaligen DDR-Bürger!

 

Die Säuberung unserer Gesellschaft vom Russischen und seiner Spuren im Alltag und im Bewusstsein hat, wie wir es auch fast täglich aus dem Mund des Ukrainischen Botschafters in Deutschland hören, begonnen.

Erst wenn der letzte Russe auf dieser Welt verschwunden (und sie meinen damit: getötet) ist .... (so sangen es kürzlich ukrainische Kinder in Berlin), dann wird Frieden sein.

Das wollte der Schickelhuber auch schon und Millionen Deutsche, Österreicher, Volksdeutsche in Tschechien und Polen, aber auch Dänen, Norweger, Ungarn, Bulgaren, Rumänen ... wollten es mit ihm.

 

Hatte nicht funktioniert ...

auch nicht das "Aushungern" des Sozialismus in der Zeit des "Kalten Krieges".

Und jetzt ist der russische Bär wütend, weil seit Jahren an seinem Gatter laut "gerüttelt" wird. Und das "Schlimmste" ... er versteht es nicht, er versteht es nicht, dass es nur um Freiheit ... westliche Freiheit für alle Menschen auf der Welt geht.

 

Tja, und jetzt hat die Hatz begonnen.

Die einen überkleben russische Buchstaben und Worte an Supermärkten, andere trauen sich nicht mehr in der Öffentlichkeit russisch zu sprechen, Politiker stehen vor "moralischen grünen Gerichten" und müssen zugeben, dass sie in der Vergangenheit mit dem "Feind" paktiert haben.

Manuela Sch. in MP steht auf der Abschussliste, wie auch Schröder, der schon "gefallen" ist. Michael K in Sachsen ist auch als Verdächtiger identifiziert.

 

Liebe Mitbürger!

Räumt zu Hause auf!

Lasst so schnell wie möglich verschwinden:

  • Alte Briefe von Brieffreundschaften aus DDR-Zeit
  • gesammelte russische Briefmarken
  • Ansichtskarten aus der UdSSR
  • Löscht die Daten in Computern, die auf Reisen in vergangener Zeit deuten
  • Bittet auch vertraulich die Reisebüros um Löschung der Daten
  • Trinkt schnell den russischen Vodka und stellt im Schnapsschrank auf ein neues Sortiment freiheitlichen Alkohols um
  • Meldet schnellstens die russischen Fernsehsender bei den Tele-Unternehmen ab
  • Kauft nicht beim R. 
  • Hütet euch vor dem "Z" ... egal in welcher Erscheinung
  • Reißt die Seiten aus dem Atlas, die euch verdächtig machen könnten.

Unsere Kinder erfahren es auch in der Schule ...

im jetzt aufgeräumten Lehrplan des Politunterrichts in den Schulen erfahren sie, dass russische Menschen andere Menschen auf der Welt nur als Tiere betrachten.

 

"Rette sich wer kann!"

( sowjetischer Film aus der Zeit vor 60 Jahren ... schnell aus der Filmesammlung entsorgen!)

21.4.22

Für wie dumm halten uns ...

die amerikanisch kontrollierten Medienkonzerne ...

die ukrainische nationalistische Kriegspropaganda ...

die deutsche "Qualitätspresse" ...

das deutsche TV?

 

Jeder weiß, dass kriegerische Handlungen verbunden sind mit:

  • toten Soldaten auf beiden Seiten
  • militärischen Aktionen gegen Militäreinrichtungen
  • Ausschaltung von Schwerpunkten der militärischen Versorgung und des Nachschubs
  • zivilen Opfern (in amerikanischen Jargon) ... "Kallateralschäden" 
  • Informationskrieg
  • der Vermischung von Wahrheit und Lüge
  • geplanter und situativ organisierter Hetze und Verleumdung

 

Da befinden sich russische Truppen vor Kiew 

und

greifen die Stadt nicht an.

Die Stadt selbst steht unter selbst organisierter Blockade, was bedeutet, dass alle Zufahrten vermint sind.

In der Stadt ist Militär stationiert.

Die Bevölkerung ist bewaffnet und getrimmt auf Verteidigung oder Tod.

Es gibt den Befehl: Kein Zurückweichen, keine Zugeständnisse und jeder, der sich weigert (so die Ansage des Präsidenten) wird bestraft und wie ein Feind erschossen.

 

Außer Angriffen auf militärische Infrastruktur plus Machtzentren der Politik wagen sich die russischen Truppen nicht in die Stadt.

Da der Befehl lautet, die Bevölkerung zu schützen, ist die Besetzung der Stadt unmöglich, zumal die militärische Verteidigung auch aus Wohnungen, Hotels, Krankenhäusern und Theatern heraus durchgeführt wird.

Stichwort: "Bevölkerung als Schutzschild".

 

Die russischen Truppen ziehen sich nach Belagerung der Außengebiete in kürzester Zeit zurück. Wahrscheinlich viel schneller, als erwartet.

 

Die Ukraine meldet sofort:

  • "Befreiung der Randgebiete" .... "Rückeroberung" (wenn es als Selbstlob gemeint ist, dann ist es in gewisser Weise sogar verständlich)
  • Auffinden von hunderten toten Zivilisten.
  • Sofortige mediale Propaganda: "das waren die Russen .... diese Massenmörder"

 

Folge:

Internationale Proteste, Forderungen nach Sanktionen, Bestrafungen für die verantwortlichen Soldaten und Politiker ... Kriegsverbrechen! ...

und ein allgemeines "Aussetzen von Verstand und sachlicher Analyse"... vor allem auch bei Politikern in Deutschland, den Medien und beim "Medien-Fußvolk".

 

Warum sage ich das?

Jeder kennt die schon tausende von Jahren alte Frage: "cui bono"?

"Wem nützt es?"

Die sollte man stellen!

Warum?

Na ... es geht um Menschenleben, Gerechtigkeit, Wahrheit!

 

Wir wissen alle, dass viele ... fast alle Menschen in solchen Situationen einfache Antworten bevorzugen. Gut ... Böse ... Feind ... Freund ... Mörder ... Täter .. 

Am besten findet man dann noch neben Leichen (als einziges ... alles andere ist verbrannt ... ) die Personaldokumente der Täter.

Was so hirnverbrannt klingt ...

das war praktizierte Medienpropaganda in den vergangenen Jahren ... made by USA, CIA, MI6 ... 

Und ...

es hat funktioniert, denn geschockt und mental aufgewühlt, will man nicht gern nachdenken.

 

MEINE EINFACHE FRAGE:

Wie blöd müssten die russischen Truppen sein, hunderte von zivilen Opfern auf den Straßen und Plätzen zurück zu lassen, um dann sofort nach dem militärischen Rückzug von den Medien der Gegenseite (und denen der ganzen Welt) gelyncht zu werden?

 

Oder war es ganz anders?

  • Waren es Menschen, die sich den Einheimischen fanatischen Verteidigern verweigerten (dafür steht Strafe ... der Tod)
  • War es "friendly fire", denn wenn Zivilisten mit Militärwaffen unterwegs sind, dann ... passiert das.
  • Waren es bewaffnete Zivilisten? Dann war es militärischer Kampf und sie: militärische Opfer (und keine Zivilisten)
  • Waren es Menschen, die "einfach" wegen der "Propaganda-Pressemeldung" von den eigenen Leuten geopfert wurden?

Oder ... oder .... oder ...

Ist alles nur mediale Inszenierung?

 

Das Schlimme ist, dass man das wahrscheinlich nie erfahren wird.

Im Krieg gilt die Regel: "Wer zu viel redet, lebt nicht lange" und wer redet, der ist Propagandist der Gegenseite.

 

15.4.2022

"Wenn ...

 

bald alle Menschen keine dicken Jacken und Mützen mehr tragen,

weil der Winter vorüber ist ... dann komme ich mir komisch vor, wenn ich doch noch mit Felljacke herumlaufe. 

Deswegen ... 

sollte das Tragen der dicken Jacken und Mützen das ganze Jahr über für alle Menschen Pflicht bleiben."

 

Das, was ich hier geschrieben habe, das klingt ganz sicher wie die Aussage eines Irren ... oder eines bornierten Wirklichkeitsverweigers.

Oder?

 

Ähnliches kam aber jetzt aus dem Mund einer Person, die sich Wissenschaftler, medizinischer Akademiker und Politikberater nennt ...

Frau Brinkmann, Melanie.

 

Sie äußerte Bedenken bezüglich der Aufhebung der Maskenpflicht in vielen Bereichen des "Öffentlichen Lebens" und den Folgen für ihre Psyche.

So will sie auch weiterhin Maske tragen ... freiwillig ... pflichtbewusst ... gläubig,

damit sich das nicht so:

"komisch anfühlt", so falsch, so unsolidarisch ...

Ein moderner weiblicher Flagellant?

 

Einfach unbegreiflich, dass Millionen Menschen diesen Personen vertrauen und sich wie Schafe vorführen lassen!

9.4.22

Rechts und Links ...

 

nun, im Straßenverkehr ( zumindest im "nichtenglischen Einflussgebiet" ) ist das eindeutig geregelte rechtsverbindliche Festlegung ... mit klarer Ableitung von Inhalten, Regeln, Verhaltensweisen ... na usw.

In der Gesellschaft ist das im Moment (ich meine das mit "Rechts und Links", das war so zirka 200 Jahre ziemlich klar) etwas komplizierter geworden.

Nachdem man seit der französischen Revolution als Rechte oft die Konservativen, die Royalisten einstufte ...

waren es dann im 20.Jh. die deutschen, spanischen, italienischen, rumänischen, ukrainischen Faschisten und nach dem Weltkrieg 2 ...

die Anhänger national-konservativer Parteien, die man entweder verbot oder eben in einer pluralistischen Gesellschaft tolerierte.

In Deutschland West war das ja auch zu verstehen, weil so mancher Politiker der neuen demokratischen Gesellschaft noch schwarz-braune Gesinnung in sich trug und wie der Herr Adenauer damals formulierte: "im Kampf gegen den Kommunismus genutzt werden mussten".

Die parlamentarische und auch öffentliche Diskussion war auch relativ schnell zu Ungunsten der Linken entschieden. Überwachungen, Berufsverbote und Parteiendiskriminierung folgten und führten ( spätestens in den 80ern) bei Gesellschaftskritikern und investigativen Journalisten zur Einschätzung, dass man sehr lange in der Bundesrepublik  (auch juristisch) auf dem "rechten Auge blind gewesen sei".

Dann kam 1989 ...

Der sozialistische Osten wurde zum Überläufer in die westdeutschen Supermärkte und im Zusammenspiel mit dem Zusammenbruch "überholter politischer Ansprüche, Werte und Dogmen" wurde alles möglich ....

Die ... ja wir Ostdeutschen erlebten die Verunglimpfung des Linken und ihre Entsorgung auf dem Müllhaufen der Geschichte. Doch aus dem gleichen Müllhaufen kroch das Rechte und wurde von dem im westlichen Untergrund versteckten Nazi-Erbe gefördert, gehätschelt und finanziert.

So spürte der Zeitgenosse der 90er Jahre sehr deutlich, dass 40/50 Jahre Nachkriegsentwicklung und "Befreiung vom Faschismus" durch die Sowjetarmee und die Alliierten von der Westfront zwar den Hitler und viele Helfershelfer entmachtet hatten, aber Faschismus, faschistische Ideologie, national-faschistische Gesinnung, faschistoide Menschenverachtung, getarnt mit Mitteln der gesellschaftspolitische Fürsorge ...

das ist wie Unkraut:

"nicht totzukriegen".

Da kann auch Putin mit einem "antifaschistischen Krieg" nicht viel erreichen und ihm müsste klargeworden sein, dass 2022 nicht mit 1945 vergleichbar ist.

Damals hatte die UdSSR Verbündete, wenn auch nur Schicksalspartner.

Bandera-, Asow- und andere Nazi-Militärberbänden ... liiert mit der Nationalarmee der Ukraine, die toben sich seit 8 Jahren in einem Bürgerkrieg aus und die westlichen Nationen verschleppen und behindern seit Jahren die friedliche Entkrampfung des Konfliktes und fördern jetzt ...

mit dem Ziel der möglichst langen Kriegsführung ...

den Krieg gegen den "Verbrecher" Russland.

Ein deutscher Kanzler spricht ( weil Putin jetzt Krieg führt ) alle Deutschen frei von Schuld gegenüber der ehemaligen Sowjetunion. Waffenexporte sollen helfen, den russischen Aggressor zu vernichten. Sowjetische Ehrenmale in Deutschland werden geschändet, Exil-Ukrainer und deutsche "Gutmenschen" brüllen auf Demonstrationen: "Tötet alle Russen". Kleine Kinder singen in Berlin vor dem Reichstag: "Erst wenn der letzte Russe getötet ist, dann wird die Welt im Frieden leben".

Der 33er Reichskanzler reibt sich ganz sicher in der Hölle die Hände und brabbelt vor sich hin, dass doch nicht alles vergebens war.

Und die Ampelkoalition genehmigt Fördergelder in Milliardenhöhe für den Kampf gegen rechte Gewalt.

Willkommen im Panoptikum ideologischer Verrohung und Umkehrung der Moral und Ethik.

PS

Und wenn in den nächsten Tagen Impfpflichtgegner wieder auf den Straßen sind, dann werden auch wieder antifaschistische Moralhüter mit Blockaden gegen "rechtsoffene Verschwörungs-Demonstranten und Demokratiefeinde" kämpfen.

Und in den sozialen Netzwerken und bei Wiki. kann man lesen und hören, dass die ehemals faschistisch beurteilten Kämpfer in der Ukraine (und auch in Nachbarländern), die jetzt gegen Russland kämpfen ...

dass sie jetzt demokratisch-freiheitlich kämpfende Patrioten sind.

Da wird mal ganz schnell die Geschichte umgeschrieben ...

Willkommen im Film (und Buc ) 1984!

9.4.22

"you know my name ...

look up the number ...

you know, you know my name ....." (Beatles 3.3.1970)

 

Wow ...

oder in "heimatlich": "herrlisch!" ... Musik, bei der man sofort das Gefühl hat ...

 

  • die Jungs haben Spaß am Blödeln
  • und sind dabei noch in der Lage echte Kunst zu produzieren
  • ein Lied, bei dem man nicht anders kann ...
  • als mitzusingen, zu schmunzeln, zu tanzen, aktiv zu werden
  • Musik für die Ewigkeit
  • ein Lied, das nie wieder aus dem Gedächtnis geht
  • 8 Worte ... mehr brauchen sie nicht
  • Ein Titel, an dem ich mich nie satt hören kann.

 

Natürlich gibt es auch Lieder, Texte, Malereien, Zeichnungen, Skulpturen, Filme, Theaterstücke, Gedichte, Bücher ....

die mehr Inhalt, mehr Botschaft, mehr komprimierten Weltschmerz oder Lebensfreude bieten ...

aber ...

wer mit wenig "Gestaltungs-Material" ... komprimiert ... und auf den Punkt gebracht ... Werke schafft, die für die Ewigkeit sind und denen nichts mehr hinzugefügt werden muss ...

der ist ...

 

ein wahrer Meister!

 

Als ich es zum ersten Mal hörte ... da war ich 15!

Vor 52 Jahren.

Danke John, Paul, George, Ringo!

 

https://youtu.be/LTE8qB91Lv0